Skandinavien
Skandinavien im Winter
Schweden und Norwegen um 1888

Skandinavien ist im engeren geografischen Sinn die skandinavische Halbinsel, auf der die Staaten Norwegen und Schweden liegen. Aus kulturellen und sprachlichen Gesichtspunkten wird Skandinavien aus den Staaten Dänemark, Norwegen und Schweden gebildet. Finnland, das historisch und politisch mit diesen drei Staaten verbunden ist, wird teilweise als skandinavisches Land begriffen, auch wenn die finnische Sprache keine gemeinsamen Wurzeln mit den Sprachen der drei ursprünglichen skandinavischen Staaten hat. In einem noch weiter gefassten Begriff werden mitunter zudem Island, sowie die beiden politisch an Dänemark gebundenen Färöer und Grönland zu Skandinavien gerechnet. Ein alter Name für Skandinavien ist Thule.

Inhaltsverzeichnis

Geografische Abgrenzung

Vom Begriff Skandinavien sind die Nordischen Länder zu unterscheiden, zu denen Norwegen, Schweden, Dänemark, Finnland, Island, Åland, Grönland und die Färöer gezählt werden. Die Halbinsel Skandinavien kann mit Finnland, Karelien und der Halbinsel Kola zu dem Begriff Fennoskandinavien zusammengefasst werden. Als Überbegriff für die genannten Länder sowie das Baltikum und den Nordwesten Russlands wird Nordeuropa gebraucht.

Topografie und Geodäsie

Die skandinavische Halbinsel war während der letzten Eiszeit von Eis bedeckt. Der Druck und die Bewegung der Eismassen hat die Landschaft in vielen Teilen wesentlich mitgestaltet. Ein auch heute noch wichtiger Faktor ist die Postglaziale Landhebung. Das Abschmelzen der Eismassen, die die Erdkruste niedergedrückt hatten, hat seit der letzten Eiszeit (ungefähr 10.000 v. Chr.) zu einer Landhebung von 800 m geführt. Heutzutage beträgt die Landhebung 10-11 mm jährlich.

An den Flachküsten macht sich das Auftauchen neuen Meeresbodens besonders deutlich bemerkbar: Ältere Strand- oder Fischerhütten, Bootsstege usw. liegen manchmal schon weit landeinwärts. Auch Fragen der Besitzverhältnisse sind damit verbunden.

In der Geodäsie haben diese und andere ozeanografische Phänomene viel zur Entwicklung der Erdmessung beigetragen. So geht die Lehre der Isostasie auf fennoskandische Geodäten und Geophysiker zurück, die Besonderheiten der Ostsee haben die Kooperation mehrerer Geowissenschaften angeregt, und der Ostseering stellt das erste wirklich internationale Vermessungsnetz dar.

Etymologie

Skandinavien war in der Antike als Scandza bekannt. Der Begriff Skandinavien ist etymologisch verwandt mit Schonen (Scandia) und dem Ort Skanör. Scadinauia ist der älteste lateinische Name für Schonen. Damit bezeichneten die Römer alles, was nördlich von Germanien lag. Andere sehen den Wortursprung bei der germanischen Göttin Skadi.

Der Begriff Skandinavien kommt von der latinisierten Form des urnordischen Begriffes Skaðinaujō (lat. Scadinauia, Plinius der Ältere, 23-79). Hierbei bedeutet skaðin- „Gefahr“ oder „Schaden“ (altnordisch skán-) und -aujō „Insel“ oder „Halbinsel“ (altnordisch -ey). Der Name Skandinavien bedeutet also etwa die gefährliche Halbinsel, was sich wahrscheinlich auf gefährliche Meeresströme um die schonische Halbinsel Skanör/Falsterbo bezieht.

Der lateinische Begriff Terra Scaniae oder Terra Scania bezeichnete im Mittelalter die Regionen Skåne, Blekinge, Halland sowie Bornholm, heute noch in den Volkssprachen Schwedisch und Dänisch als Skåneland bezeichnet.

Geschichte

Hauptartikel: Geschichte Skandinaviens

Siehe auch: Skandinavismus

Kultur

Hauptartikel: Skandinavische Literatur

Skandinavische Flaggen

Hauptartikel: Skandinavische Flaggen

Bekannt für die skandinavischen Länder sind die an den Dannebrog angelehnten Kreuzflaggen, die jeder heutige Staat Skandinaviens hat. Auch skandinavische Provinzen und andere Regionen haben Kreuzflaggen (zum Beispiel Schonen, Småland und Åland).

Literatur

  • Jaroslaw Suchoples (Hrsg.): Skandinavien, Polen und die Länder der östlichen Ostsee: Vergangenheit, Gegenwart, Zukunft. Breslau: Wydawn. Uniw. Wroclawskiego 2005, ISBN 83-229-2637-5
  • Nordis (Das Nordeuropa-Magazin) ist eine deutsche Zeitschrift mit Berichten über skandinavische Länder.

Weblinks

 Commons: Skandinavien – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Skandinavien — er et landområde i det nordlige Europa, traditionelt bestående af Danmark, Norge og Sverige. Ofte bruges udtrykket de Nordiske lande også fejlagtigt om Skandinavien …   Danske encyklopædi

  • Skandinavien — Skandinavien, Gesammtname der drei nordischen Reiche Dänemark, Schweden u. Norwegen nebst Island (s.d. a.). Dem Namen nach war S. schon den Alten bekannt, doch hielten sie die damit bezeichneten Ländereien für mehre große, von germanischen… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Skandinavĭen — (Skandinavische Halbinsel), große nordeuropäische, vom Nördlichen Eismeer, dem Atlantischen Ozean, der Ostsee und dem Bottnischen Meerbusen bespülte Halbinsel, welche die beiden Königreiche Schweden und Norwegen umfaßt. Die landläufige Annahme,… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Skandinavien — Skandinavĭen, Halbinsel im N. Europas [Karten: Schweden, Norwegen und Dänemark I u. II.], 1870 km lg., 370 750 km br., etwa 800.000 qkm, umfaßt die Königr. Schweden und Norwegen, in der westl. Hälfte durchaus erfüllt von dem Skandinav. Gebirge,… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Skandinavien — Skandinavien, der gemeinschaftliche Name für die 3 nordischen Reiche, Dänemark, Schweden und Norwegen, welche in ältester Zeit von einem germanischen Stamme bewohnt wurden, dem sich finnische Horden anschlossen. Den Römern waren die Skandinavier …   Damen Conversations Lexikon

  • Skandinavien — Skandinavien, die 3 nordischen Reiche: Dänemark, Schweden und Norwegen; scandinav. Halbinsel, Schweden und Norwegen; skandinav. Gebirge, das Massengebirge dieser Halbinsel, vom Warangerfiord des nördlichen Eismeeres bis zum Kap Lindesnäs am… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Skandinavien — Skan|di|na|vi|en; s: Teil Nordeuropas. * * * Skandinavi|en,   Teil Nordeuropas; i. e. Skandinavien die Skandinavische Halbinsel mit Norwegen und Schweden; i. w. Skandinavien werden Dänemark, das den Übergang nach …   Universal-Lexikon

  • Skandinavien — Skan|di|na|vien i sms. skandinaviens , fx skandinaviensrejse (jf. § 12. Store og små bogstaver i proprier.10.b) …   Dansk ordbog

  • Skandinavien — Skan|di|na|vi|en …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Skandinavien-Typ — Hamburg nach einem Sturmtief des Skandinavien Typs Der Begriff Skandinavien Typ beschreibt Sturmtiefs, die sich über dem Gebiet von Grönland und Island bilden und nach Südosten über die Nordsee ziehen. Diese Sturmtiefs sind großflächig und können …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”