Becrux
Stern
Becrux (β Crucis)
StarArrowUL.svg
Crux constellation map.png
Beobachtungsdaten
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Sternbild Kreuz des Südens
Rektaszension 12h 47m 43,26s [1]
Deklination -59° 41′ 19,6″ [1]
Scheinbare Helligkeit 1,25 mag [1]
Typisierung
Spektralklasse B0.5 III [1]
U−B-Farbindex -1,00 [2]
B−V-Farbindex -0,23 [2]
R−I-Index -0,26 [2]
Veränderlicher Sterntyp Beta-Cephei-Stern
Astrometrie
Radialgeschwindigkeit (15,6 ± 0,4) km/s [3]
Parallaxe (11,71 ± 0,98) mas [4]
Entfernung [4] (279 ± 23) Lj
(85,4 ± 7,1) pc
Visuelle Absolute Helligkeit Mvis -3,41 mag [Anm 1]
Eigenbewegung [4]
Rek.-Anteil: (-42,97 ± 0,72) mas/a
Dekl.-Anteil: (-16,18 ± 0,68) mas/a
Physikalische Eigenschaften
Radius 7,9 R
Leuchtkraft

3.160 L

Oberflächentemperatur 29.000 K
Rotationsdauer 6,3 d
Andere Bezeichnungen
und Katalogeinträge
Bayer-Bezeichnung β Crucis
Córdoba-Durchmusterung CD -59° 4451
Henry-Draper-Katalog HD 111123 [1]
Hipparcos-Katalog HIP 62434 [2]
Bright-Star-Katalog HR 4853 [3]
SAO-Katalog SAO 240259 [4]
Tycho-Katalog TYC 8659-3107-1[5]
Aladin previewer
Anmerkung
  1. Aus Scheinbarer Helligkeit und Entfernung errechnet.

Becrux oder Mimosa ist der Eigenname des Sterns β Crucis (Beta Crucis). Es ist der zweithellste Stern im Sternbild Kreuz des Südens. Seine Entfernung beträgt ca. 353 Lichtjahre.[5]

Charaktaristika

Becrux hat eine spektographische Doppelstern-Komponente, jedoch zu nah um diesen mit einem Teleskop aufzulösen. Das Paar umkreist sich alle 5 Jahre in 8 AEs Entfernung. Becrux ist ein Beta Cephei-Veränderlicher Stern der Spektralklasse B0.5-III und vermutlich der stärkste unter den 1 mag Sternen.[6]

Weil Betacrux mit einer Deklination von −60° lediglich südlich des Wendekreises liegt, hat er bisher keinen Trivialnamen erhalten. "Mimosa" ist jedoch eine oft verwendeter name auf Grund seiner Farbe. Im Chinesischen ist Becrux auch als 十字架三 (der Dritte Stern im Kreuz) bekannt.[7]

Einzelnachweise

  1. a b c Hipparcos-Katalog (ESA 1997)
  2. a b c Bright Star Catalogue
  3. Pulkovo radial velocities for 35493 HIP stars
  4. a b c Hipparcos, the New Reduction (van Leeuwen, 2007)
  5. Becrux auf domeofthesky.com
  6. Chandra spectroscopy of the hot star beta Crucis
  7. Beta Crusis on Hipparcos catalogue

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Becrux — A Constelación Crux Ascensión recta α 12h 47min 43.2s Declinación δ 59° 41’ 19’’ Distancia …   Wikipedia Español

  • Becrux — Beta Crucis Pour les articles homonymes, voir Mimosa (homonymie). β Crucis (Mimosa) Données d observation (Époque J2000.0) Ascension droite 12h 47m 43,20s …   Wikipédia en Français

  • Crux (Sternbild) — Daten des Sternbildes Deutscher Name Kreuz des Südens Lateinischer Name Crux, Crux australis Lateinischer Genitiv Crucis Lateinische Abkürzung Cru Rektaszension 11h 56m bis 12h 58m De …   Deutsch Wikipedia

  • Crux Australis — Daten des Sternbildes Deutscher Name Kreuz des Südens Lateinischer Name Crux, Crux australis Lateinischer Genitiv Crucis Lateinische Abkürzung Cru Rektaszension 11h 56m bis 12h 58m De …   Deutsch Wikipedia

  • Beta Crucis — β Cru A/B Observation data Epoch J2000      Equinox J2000 Constellation Crux Right ascension 12h 47m 43.2s Declination −59° 41 19 …   Wikipedia

  • Bekrux — Datenbanklinks zu Becrux Stern Becrux (β Cru) Beobachtungsdaten Sternbild …   Deutsch Wikipedia

  • Beta Crucis — Datenbanklinks zu Becrux Stern Becrux (β Cru) Beobachtungsdaten Sternbild …   Deutsch Wikipedia

  • Мимоза (звезда) — β Cru A/B Becrux Наблюдательные данные Эпоха J2000 Созвездие Южный Крест Прямое восхождение 12h 47m 43.2s Склонение …   Википедия

  • Kreuz des Südens — Sternbild Kreuz des Südens Karte des …   Deutsch Wikipedia

  • Team Valor — Stable LLC is an American Thoroughbred horse racing stable based in Versailles, Kentucky. It was founded by Barry Irwin and Jeff Siegel who create partnerships with racing enthusiasts to race Thoroughbred horses at major racing venues primarily… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”