Bernd Brinkmann

Bernd Brinkmann (* 7. April 1939 in Hamburg) ist ein deutscher Rechtsmediziner.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Brinkmann studierte Jura und Medizin in Hamburg und habilitierte sich 1972 für das Fach Rechtsmedizin. Von 1981 bis Juli 2007 war er Direktor des Instituts für Rechtsmedizin der Westfälischen Wilhelms-Universität in Münster. Von 1990 bis zum Ende 2009 war er Coordinating Editor des International Journal of Legal Medicine, dem weltweit führenden rechtsmedizinischen Fachjournal.

1998 verlieh ihm die Semmelweis-Universität in Budapest die Ehrendoktorwürde, 2009 die Universität Coimbra in Coimbra.

Bernd Brinkmann wurde 1991 zum Mitglied der Deutschen Akademie der Naturforscher Leopoldina Halle gewählt und war Präsident der Deutschen Gesellschaft für Rechtsmedizin (1995 - 2001), der International Academy of Legal Medicine (1994 - 2000) und der International Society of Forensic Genetics (1990 - 1994).

Er war bis Ende 2010 Vorsitzender der Spurenkommission, die die GEDNAP-Ringversuche zur Qualitätssicherung in der Spurenkunde und forensischen Molekulargenetik organisiert. Auch im Bereich der Leichenschau und des Sektionswesens war und ist ihm die Etablierung nationaler und internationaler Standards ein großes Anliegen.

Seine Forschungsschwerpunkte waren u. a. die Analyse von Blutspuren, der plötzliche Kindstod (SIDS), Histo-Morphologie des Ertrinkens, Nachweis des Erstickens.

Bernd Brinkmann gründete 2009 das Institut für Forensische Genetik in Münster, das sich mit forensischen DNA-Analysen beschäftigt und die GEDNAP-Ringversuche durchführt.

Trivia

Bernd Brinkmann gilt als literarische Vorlage des Prof. Karl-Friedrich Boerne (gespielt von Jan Josef Liefers) im ARD-Tatort aus Münster.

Literatur

Bernd Brinkmann hat mehr als 550 wissenschaftliche Arbeiten veröffentlicht und ist z. B. zusammen mit Burkhard Madea Herausgeber des zweibändigen Lehrbuchs "Handbuch der gerichtlichen Medizin", Springer-Verlag, Berlin Heidelberg New York, 2003/2004.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Brinkmann — ist ein deutscher Familienname. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung 2 Varianten 3 Bekannte Namensträger 4 Fiktive Figuren …   Deutsch Wikipedia

  • Bernd Schneider (Fußballspieler) — Bernd Schneider Bernd Schneider im Jahre 2005 Spielerinformationen Geburtstag 17. November 1973 Geburtsort Jena, DDR …   Deutsch Wikipedia

  • Bernd Tischler — (* 1. Juni 1959 in Hilden) ist ein deutscher Politiker (SPD) und wurde am 30. August 2009 zum Oberbürgermeister der Stadt Bottrop gewählt.[1] Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Politik 3 …   Deutsch Wikipedia

  • Thomas Brinkmann (Musiker) — Thomas Brinkmann Thomas Brinkmann (* 1959 in Mönchengladbach) ist ein deutscher Techno Musiker und DJ. Er veröffentlicht unter seinem bürgerlichen Namen und Pseudonymen wie C.U.T., Ester Brinkmann, Jim Ingram, Max.Ernst, Soul Center und Tom… …   Deutsch Wikipedia

  • Ansgar Brinkmann — im Eintracht Frankfurt Museum 2008 Spielerinformationen Geburtstag 5. Juli 1969 Geburtsort …   Deutsch Wikipedia

  • Alke Brinkmann — (* 4. Dezember 1967 in Saarbrücken) ist eine deutsche Künstlerin. Sie lebt und arbeitet in Berlin. Inhaltsverzeichnis 1 Leben und Werk 2 Veröffentlichungen 3 Ausstellungen 4 …   Deutsch Wikipedia

  • Alwin Brinkmann — im November 2008 Alwin Brinkmann (* 18. Februar 1946 in Borssum) war von 1986 bis 2011 Oberbürgermeister der Stadt Emden in Ostfriesland. Von 1986 bis 1998 bekleidete er dieses Amt ehrenamtlich, seit der Kommunalwahl im September 1998… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Brf–Brm — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Bri — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Caspar Hauser — Dieser Artikel erläutert das Findelkind Kaspar Hauser – zum gleichnamigen Pseudonym siehe Kurt Tucholsky, zum Film von Peter Sehr Kaspar Hauser (Film) und zu dem von Werner Herzog Jeder für sich und Gott gegen alle Der junge Kaspar Hauser Kaspar… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”