Biedesheim
Wappen Deutschlandkarte
Wappen der Ortsgemeinde Biedesheim
Biedesheim
Deutschlandkarte, Position der Ortsgemeinde Biedesheim hervorgehoben
49.6047222222228.1066666666667262
Basisdaten
Bundesland: Rheinland-Pfalz
Landkreis: Donnersbergkreis
Verbandsgemeinde: Göllheim
Höhe: 262 m ü. NN
Fläche: 6,32 km²
Einwohner:

628 (31. Dez. 2010)[1]

Bevölkerungsdichte: 99 Einwohner je km²
Postleitzahl: 67308
Vorwahl: 06355
Kfz-Kennzeichen: KIB
Gemeindeschlüssel: 07 3 33 006
Adresse der Verbandsverwaltung: Freiherr-vom-Stein-Straße 1–3
67307 Göllheim
Webpräsenz: www.vg-goellheim.de
Ortsbürgermeister: Holger Pradella (FWG)
Lage der Ortsgemeinde Biedesheim im Donnersbergkreis
Obermoschel Niedermoschel Unkenbach Finkenbach-Gersweiler Waldgrehweiler Schiersfeld Sitters Alsenz Oberndorf (Pfalz) Mannweiler-Cölln Winterborn (Pfalz) Kalkofen (Pfalz) Niederhausen an der Appel Münsterappel Oberhausen an der Appel Gaugrehweiler Seelen Rathskirchen Teschenmoschel Bisterschied Ransweiler Stahlberg Bayerfeld-Steckweiler Sankt Alban (Pfalz) Gerbach Würzweiler Ruppertsecken Dielkirchen Katzenbach (Donnersbergkreis) Schönborn (Pfalz) Dörrmoschel Reichsthal Gundersweiler Gehrweiler Imsweiler Rockenhausen Höringen Schweisweiler Falkenstein (Pfalz) Winnweiler Lohnsfeld Wartenberg-Rohrbach Münchweiler an der Alsenz Gonbach Sippersfeld Breunigweiler Imsbach Börrstadt Steinbach am Donnersberg Ramsen (Pfalz) Kerzenheim Eisenberg (Pfalz) Göllheim Dreisen Standenbühl Lautersheim Biedesheim Ottersheim Bubenheim (Pfalz) Zellertal Einselthum Immesheim Albisheim (Pfrimm) Rüssingen Weitersweiler Marnheim Bennhausen Jakobsweiler Dannenfels Bolanden Kirchheimbolanden Mörsfeld Kriegsfeld Oberwiesen Orbis Morschheim Ilbesheim (Donnersbergkreis) Bischheim (Donnersberg) Rittersheim Stetten (Pfalz) Gauersheim Landkreis Bad Kreuznach Landkreis Alzey-Worms Landkreis Kusel Landkreis Kaiserslautern Landkreis Bad DürkheimKarte
Über dieses Bild

Biedesheim ist eine Ortsgemeinde im Donnersbergkreis in Rheinland-Pfalz. Sie gehört der Verbandsgemeinde Göllheim an.

Inhaltsverzeichnis

Geographie

Die Gemeinde liegt am Oberlauf des Brübelbaches, nördlich des Naturparks Pfälzerwald, zwischen Kaiserslautern und Worms.

Zu Biedesheim gehört auch der Wohnplatz Neumühle sowie die Siedlung Schönblick.[2]

Geschichte

Biedesheim ist eine fränkische Gründung und wurde erstmals im Jahr 782 als Bosinesheim in einer Schenkungsurkunde an das Kloster Lorch urkundlich erwähnt.

Im 15. Jahrhundert befand sich im Westteil von Biedesheim eine Wasserburg, die Burg Biedesheim.

Politik

Gemeinderat

Der Gemeinderat in Biedesheim besteht aus zwölf Ratsmitgliedern, die bei der Kommunalwahl am 7. Juni 2009 gewählt wurden, und dem ehrenamtlichen Ortsbürgermeister als Vorsitzenden.

Sitzverteilung im gewählten Gemeinderat:[3]

  SPD FWG Gesamt
2009 5 7 12 Sitze
2004 7 5 12 Sitze

Kultur und Sehenswürdigkeiten

Die evangelische Kirche ist ein romanischer Bau aus dem 10. Jahrhundert, der 1498 erneuert wurde. Im Innern befinden sich prächtige, 1964 freigelegte Wandmalereien, die dem 13. bis 15. Jahrhundert zugeordnet werden.[4] Östlich und südlich der Kirche befindet sich der alte Friedhof mit einigen schönen klassizistischen Grabmälern, darunter eines für einen Biedesheimer Veteranen der Napoleonischen Kriege.

Siehe auch: Liste der Kulturdenkmäler in Biedesheim

Die Kerwe findet alljährlich am dritten Wochenende im September statt.

Wirtschaft und Infrastruktur

In kurzer Entfernung befinden sich die A 63 im Westen, die A 6 im Süden und die A 61 im Osten.

Einzelnachweise

  1. Statistisches Landesamt Rheinland-Pfalz – Bevölkerung der Gemeinden am 31. Dezember 2010 (PDF; 727 KB) (Hilfe dazu)
  2. Statistisches Landesamt Rheinland-Pfalz – Amtliches Verzeichnis der Gemeinden und Gemeindeteile, Seite 89 (PDF)
  3. Kommunalwahl Rheinland-Pfalz 2009, Gemeinderat
  4. Webseite zur Biedesheimer Kirche und ihren Malereien (mit Innenaufnahme)

Weblinks

 Commons: Biedesheim – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Biedesheim — Biedesheim …   Wikipédia en Français

  • Biedesheim — Infobox Ort in Deutschland image photo = Wappen = DEU Biedesheim COA.svg lat deg = 49 |lat min = 36 |lat sec = 16 lon deg = 8 |lon min = 6 |lon sec = 23 Lageplan = Bundesland = Rheinland Pfalz Landkreis = Donnersbergkreis Verbandsgemeinde =… …   Wikipedia

  • Biedesheim — Original name in latin Biedesheim Name in other language State code DE Continent/City Europe/Berlin longitude 49.605 latitude 8.10722 altitude 263 Population 649 Date 2011 04 25 …   Cities with a population over 1000 database

  • Burg Biedesheim — p1 Burg Biedesheim Entstehungszeit: um 1423 Burgentyp: Niederungsburg, Ortslage Erhaltungszustand: Burgstall Ständisc …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Kulturdenkmäler in Biedesheim — In der Liste der Kulturdenkmäler in Biedesheim sind alle Kulturdenkmäler der rheinland pfälzischen Ortsgemeinde Biedesheim aufgeführt. Grundlage ist die Denkmalliste des Landes Rheinland Pfalz (Stand: 14. März 2011). Denkmalzonen Denkmalzone… …   Deutsch Wikipedia

  • Albisheim — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Bezirksamt Kirchheimbolanden — Der Landkreis Kirchheimbolanden war ein Landkreis in Rheinland Pfalz, der bis zur dortigen Gebietsreform 1969 existierte. Er umfasste im Wesentlichen die heutigen Verbandsgemeinden Kirchheimbolanden, Göllheim und Eisenberg. Mit Ausnahme der… …   Deutsch Wikipedia

  • Bubenheim (Pfalz) — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Börrstadt am Donnersberg — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Langmeil — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”