Bistum Chiclayo
Bistum Chiclayo
Basisdaten
Staat Peru
Metropolitanbistum Erzbistum Piura
Diözesanbischof Jesús Moliné Labarte
Generalvikar José Manuel Zamora Romero
Fläche 18.226 km²
Pfarreien 46 (31.12.2007 / AP2008)
Einwohner 1.236.000 (31.12.2007 / AP2008)
Katholiken 1.131.000 (31.12.2007 / AP2008)
Anteil 91,5 %
Diözesanpriester 70 (31.12.2007 / AP2008)
Ordenspriester 30 (31.12.2007 / AP2008)
Katholiken je Priester 11.310
Ordensbrüder 40 (31.12.2007 / AP2008)
Ordensschwestern 142 (31.12.2007 / AP2008)
Ritus Römischer Ritus
Liturgiesprache Spanisch
Kathedrale Santa María

Das Bistum Chiclayo (lat. Dioecesis Chiclayensis) ist ein im Norden Perus gelegenes römisch-katholisches Bistum mit Sitz in Chiclayo.

Das Bistum Chiclayo wurde am 17. Dezember 1956 aus Gebietsabtretungen des Erzbistums Trujillo und des Bistums Cajamarca errichtet. Es ist dem Erzbistum Piura als Suffraganbistum unterstellt.

Das Bistum umfasst das Gebiet der Region Lambayeque.

Bischöfe von Chiclayo

  • Daniel Figueroa Villón, 17. Dezember 1956–30. Januar 1967
  • Ignacio María de Orbegozo y Goicoechea, 26. April 1968–4. Mai 1998
  • Jesús Moliné Labarte, seit 4. Mai 1998

Siehe auch

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Liste der Bistümer — Die Liste der katholischen Bistümer möchte einen Überblick über die Bistümer der Römisch katholischen Kirche und der mit ihr unierten Kirchen verschaffen. Der Einfachheit halber werden diese in Nationen und Kirchenprovinzen geordnet. Als… …   Deutsch Wikipedia

  • Héctor Vera Colona — Héctor Eduardo Vera Colona (* 26. Februar 1962 in Chiclayo) ist Bischof von Ica. Leben Héctor Eduardo Vera Colona wurde am 8. Dezember 1987 zum Priester in der Diözese Chiclayo geweiht. Er wurde am 31. Oktober 2007 zum Bischof von Ica ernannt.… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der katholischen Bistümer — Die Liste der katholischen Bistümer möchte einen Überblick über die Bistümer der Römisch katholischen Kirche und der mit ihr unierten Kirchen verschaffen. Der Einfachheit halber werden diese in Nationen und Kirchenprovinzen geordnet. Als… …   Deutsch Wikipedia

  • Marco Antonio Cortez Lara — (* 10. Dezember 1957 in Chiclayo, Peru) ist Bischof von Tacna y Moquegua in Peru. Leben Marco Antonio Cortez Lara studierte Philosophie und Katholische Theologie am Dözesanpriesterseminar „Santo Toribio de Mogrovejo“. Er hat einen Abschluss in… …   Deutsch Wikipedia

  • Römisch-katholische Kirche in Peru — Die Römisch katholische Kirche in Peru ist Teil der weltweiten römisch katholischen Kirche unter der geistlichen Führung des Papstes und der Kurie in Rom. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte 2 Organisation 3 Bistümer in Peru …   Deutsch Wikipedia

  • Erzbistum Trujillo — Basisdaten Staat Peru Diözesanbischof Héctor Miguel Cabrejos Vidarte OFM …   Deutsch Wikipedia

  • Erzbistum Piura — Basisdaten Staat Peru Diözesanbischof José Antonio Eguren Anselmi SCV …   Deutsch Wikipedia

  • Erzbistum Huancayo — Basisdaten Staat Peru Diözesanbischof Pedro Ricardo Barreto Jimeno SJ …   Deutsch Wikipedia

  • Peru — Piruw Republika (Ket.) Piruw Suyu (Aim.) República del Perú (Spa.) Republik Peru …   Deutsch Wikipedia

  • Territorialprälatur Yauyos — Basisdaten Staat Peru Metropolitanbistum Erzbistum Lima …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”