AMD Am386
<<   AMD Am386   >>
Produktion: seit 1991
Produzent: AMD
Prozessortakt: 16 MHz bis 40 MHz
FSB-Takt: 16 MHz bis 40 MHz
L1-Cachegröße: 0 KB
Fertigung: 1500 nm bis 800 nm
Befehlssatz: x86
AMD Am386DX/DXL im PGA-Gehäuse

Die Am386-Prozessorfamilie war eine Kopie des Intel i386 und damit AMDs Version der 80386-Generation. Im Gegensatz zum späteren Am486 ist der Am386 noch eine vollständige Kopie des i386 und beinhaltet keinerlei Eigenentwicklung von AMD.

Es gab ihn in diversen Varianten und auch der höchstgetaktete 80386 befindet sich unter diesen CPUs. Die Taktraten betrugen 16 bis 40 MHz und AMD konnte so erstmals Intel in der Taktrate übertreffen. Teilweise benötigten die CPUs nicht einmal einen Kühlkörper. Aufgrund des günstigen Preises wurde dieser Am386DX-40 zu einer sehr verbreiteten und populären CPU Anfang der 1990er-Jahre.

Inhaltsverzeichnis

Rechtsstreit mit Intel

Dem Erscheinen der CPU im Jahre 1991 (fünf Jahre nach dem Intel i386), ging ein langjähriger Rechtsstreit voraus, in dem Intel AMD an der Auslieferung des Am386 hindern wollte. Hintergrund war ein Fertigungsabkommen zwischen Intel und AMD – welches unter Druck von IBM zustande kam und auch noch mit anderen Halbleiterherstellern bestand – das es AMD erlaubte, Kopien der Intel-CPUs unter eigenem Namen zu fertigen und zu verkaufen. Mit der Einführung der 80386-Generation verweigerte Intel aber AMD die nötigen Fertigungsunterlagen mit dem Hinweis, dass das Abkommen nur bis 80286 gültig gewesen sei und ging gerichtlich gegen den einstigen Partner vor. Schließlich gewann AMD den Rechtsstreit und durfte den Am386 ausliefern.

Architektur

Am386DX

  • max. adressierbarer Speicher: 4 GB
  • Verarbeitungsbreite: 32 Bit
  • Datenbus: 32 Bit
  • Adressbus: 32 Bit

Am386SX

  • max. adressierbarer Speicher: 16 MB
  • Verarbeitungsbreite: 32 Bit
  • Datenbus: 16 Bit
  • Adressbus: 24 Bit

Durch den externen 16 Bit-Datenbus ist die Verwendung billiger 80286-Chipsätze möglich.

Modelldaten

Am386DX/DXL/DXLV

Am386DX-40

Der Am386DX entspricht vollständig dem Intel i386DX.

Technische Daten

  • Am386DXL: Low-Power-Variante mit Standby-Mode und static clock/static core
  • Am386DXLV: Low-Voltage-Variante mit zusätzlichem System Management Mode, sonst wie Am386DXL
  • L1-Cache: nicht vorhanden
  • L2-Cache: vom Mainboard abhängig
  • Bauform: PQFP mit 132 Pins oder PGA mit 132 Pins
  • Betriebsspannung (VCore):
    • Am386DX und Am386DXL: 5V
    • Am386DXLV: 3,3V bis 4,5V
  • Erscheinungsdatum:
    • Am386DX und Am386DXL: März 1991
    • Am386DXLV: Oktober 1991
  • Fertigungstechnik: 1,5 µm
  • Die-Größe: 104 mm² bei 275.000 Transistoren (Gewicht: 16g)
  • Taktraten:
    • 16 MHz (Am386DX)
    • 20 MHz (Am386DX und Am386DXL)
    • 25 MHz (Am386DX, Am386DXL und Am386DXLV)
    • 33 MHz (Am386DX, Am386DXL und Am386DXLV)
    • 40 MHz (Am386DX und Am386DXL)

Am386SX/SXL/SXLV

Am386SX/SXL

Der Am386SX entspricht vollständig dem Intel i386SX.

Technische Daten

  • Am386SXL: Low-Power-Variante mit Standby-Mode und static clock/static core (maximale Taktfrequenz bis 0 MHz)
  • Am386SXLV: Low-Voltage-Variante mit zusätzlichem System Management Mode, sonst wie Am386SXL
  • L1-Cache: nicht vorhanden
  • L2-Cache: nicht vorhanden
  • Bauform: PQFP mit 100 Pins
  • Betriebsspannung (VCore):
    • Am386SX und Am386SXL: 5V
    • Am386SXLV: 3,3V bis 5V
  • Erscheinungsdatum:
    • Am386SX und Am386SXL: Juli 1991
    • Am386SXLV: Oktober 1991
  • Fertigungstechnik: 0,8 µm
  • Die-Größe: 104 mm² bei 275.000 Transistoren
  • Taktraten:
    • 16 MHz (Am386SX)
    • 20 MHz (Am386SX, Am386SXL und Am386SXLV)
    • 25 MHz (Am386SX, Am386SXL und Am386SXLV)
    • 33 MHz (Am386SX, Am386SXL und Am386SXLV)
    • 40 MHz (Am386SX und Am386SXL)

Am386DE

Am386DE

Embedded Version des Am386DX. Diese CPU gehört zur AMD Embedded E86-Familie.

Technische Daten

  • L1-Cache: nicht vorhanden
  • L2-Cache: nicht vorhanden
  • Bauform: PQFP mit 132 Pins und PGA
  • Betriebsspannung (VCore): ?
  • Erscheinungsdatum: 1995
  • Fertigungstechnik: ?
  • Die-Größe: ?
  • Taktraten: 25 und 33 Mhz

Am386SE

Embedded Version des Am386SX. Diese CPU gehört zur AMD Embedded E86-Familie.

Technische Daten

  • L1-Cache: nicht vorhanden
  • L2-Cache: nicht vorhanden
  • Bauform: PQFP mit 100 Pins
  • Betriebsspannung (VCore): ?
  • Erscheinungsdatum: 1995
  • Fertigungstechnik: ?
  • Die-Größe: ?
  • Taktraten: 25 und 33 Mhz

Siehe auch

Weblinks

 Commons: AMD Am386 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • AMD Am386 — CPU AMD Am386DX 40 El microprocesador Am386 fue lanzado al mercado por AMD en 1991. Era un procesador con características semejantes al Intel 80386 y compatible 100% con este último, se vendierón millones de unidades de este, y esto posiciono a… …   Wikipedia Español

  • AMD Am386 — El microprocesador Am386 fue creado por AMD en 1991. Era un procesador con características semejantes al Intel 80386 y compatible 100% con este último, lo que le valió varios recursos legales de Intel por copiar su tecnología. Tenía una velocidad …   Enciclopedia Universal

  • Am386 — AMD Am386 DX 40Mhz Le microprocesseur Am386 a été présenté par AMD en 1991 ; il s agit d un clone 100% compatible de l Intel 80386. Des millions d unités furent vendues et placèrent AMD en tant que concurrent légitime d Intel, plutôt qu en… …   Wikipédia en Français

  • AMD-7er-Chipsatz-Serie — Die AMD 7er Chipsatz Serie ist eine Chipsatz Familie von AMD für AMDs K8 , K9 und K10 Prozessoren. Die ersten Modelle wurde am 19. November 2007 mit der Präsentation der „Spider“ Plattform vorgestellt. Die 7er Serie ist AMDs erste komplette Serie …   Deutsch Wikipedia

  • AMD-K8 — (auch bekannt als AMD Hammer) ist der Codename einer Prozessorgeneration von AMD, die die Nachfolge der AMD K7 Prozessoren angetreten hat. Die Bezeichnung AMD K8 steht dabei in der Tradition der K5 , K6 und K7 Generationen. Hauptneuerung der K8… …   Deutsch Wikipedia

  • AMD-K9 — lautet die inoffizielle Bezeichnung für AMDs Doppelkernprozessoren auf K8 Basis.[1] Die Bezeichnung AMD K9 steht dabei in der Tradition der K5 bis K8 Generationen. Die Prozessoren der K9 Generation wurden als die „Doppelkernversionen des K8“… …   Deutsch Wikipedia

  • AMD 64 — AMD Athlon 64 Athlon 64 Emblem Produktion: 2003 bis 2008 Produzent: AMD Prozessortakt: 1,8 GHz bi …   Deutsch Wikipedia

  • AMD Athlon (K8) — AMD Athlon 64 Athlon 64 Emblem Produktion: 2003 bis 2008 Produzent: AMD Prozessortakt: 1,8 GHz bi …   Deutsch Wikipedia

  • AMD Athlon 64-FX — AMD Athlon 64 FX Athlon 64 FX Emblem Produktion: seit 2003 Produzent: AMD Prozessortakt …   Deutsch Wikipedia

  • AMD Athlon 64 X2 Dual-Core — AMD Athlon 64 X2 Athlon 64 X2 Emblem Produktion: seit 2005 Produzent: AMD Prozessortakt: 1,9 …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”