Bornheim (Rheinhessen)
Wappen Deutschlandkarte
Wappen der Ortsgemeinde Bornheim
Bornheim (Rheinhessen)
Deutschlandkarte, Position der Ortsgemeinde Bornheim hervorgehoben
49.7830555555568.0602777777778177
Basisdaten
Bundesland: Rheinland-Pfalz
Landkreis: Alzey-Worms
Verbandsgemeinde: Alzey-Land
Höhe: 177 m ü. NN
Fläche: 4,45 km²
Einwohner:

699 (31. Dez. 2010)[1]

Bevölkerungsdichte: 157 Einwohner je km²
Postleitzahl: 55237
Vorwahl: 06734
Kfz-Kennzeichen: AZ
Gemeindeschlüssel: 07 3 31 012
Adresse der Verbandsverwaltung: Weinrufstraße 38
55232 Alzey
Ortsbürgermeister: Bernhard Beck
Lage der Ortsgemeinde Bornheim im Landkreis Alzey-Worms
Gimbsheim Hamm am Rhein Eich (Rheinhessen) Alsheim Mettenheim Osthofen Bechtheim Dittelsheim-Heßloch Frettenheim Westhofen Monzernheim Gundheim Bermersheim Gundersheim Hangen-Weisheim Hochborn Offstein Hohen-Sülzen Monsheim Wachenheim (Pfrimm) Mölsheim Flörsheim-Dalsheim Mörstadt Wendelsheim Stein-Bockenheim Wonsheim Wonsheim Siefersheim Wöllstein Gau-Bickelheim Gumbsheim Eckelsheim Gau-Weinheim Vendersheim Wallertheim Partenheim Saulheim Udenheim Schornsheim Gabsheim Wörrstadt Sulzheim (Rheinhessen) Spiesheim Ensheim Armsheim Flonheim Erbes-Büdesheim Nack Nieder-Wiesen Bechenheim Offenheim Bornheim (Rheinhessen) Lonsheim Bermersheim vor der Höhe Albig Biebelnheim Bechtolsheim Gau-Odernheim Framersheim Gau-Heppenheim Alzey Ober-Flörsheim Flomborn Eppelsheim Dintesheim Esselborn Mauchenheim Freimersheim (Rheinhessen) Wahlheim Kettenheim Hessen Mainz Landkreis Mainz-Bingen Worms Rhein-Pfalz-Kreis Landkreis Bad Dürkheim Landkreis Bad Kreuznach DonnersbergkreisKarte
Über dieses Bild

Bornheim ist eine Ortsgemeinde im Landkreis Alzey-Worms in Rheinland-Pfalz. Sie gehört der Verbandsgemeinde Alzey-Land an.

Inhaltsverzeichnis

Geographie

Tor zur Rheinhessischen Schweiz.

Bornheim schmiegt sich in eine Talmulde im Schutze der Oswaldshöhe. Weingroßlage: Adelberg.

Geschichte

Urkundlich erwähnt wurde die Gemeinde erstmals 767/768 in einer Schenkungsurkunde des Klosters Lorsch. Funde belegen jedoch, dass der Ort bereits früher bestand hatte. So wurden im Ort Brandgräber und ein fränkischer Reihengräberfriedhof aus der Zeit um 500 n. Chr. gefunden. Die Oswaldshöhe diente vermutlich bereits den Germanen als Versammlungsstätte.

Das Gotteshaus wurde 1241 erstmals erwähnt und 1690 von französischen Truppen teilweise zerstört. Insbesondere der Turm mit Wandmalereien aus dem 13. Jahrhundert blieb jedoch erhalten. Er beherbergt auch die älteste Glocke Rheinhessens.

Wie die umliegenden Gemeinden gehörte Bornheim im frühen Mittelalter den Wildgrafen und ab 1671 den ihnen verwandten Rheingrafen. Nach den napoleonischen Kriegen fiel die Gemeinde als Teil Rheinhessens an das Großherzogtum Hessen-Darmstadt.

Am 31. Dezember 1871 kam die Eisenbahn in den Ort. Der Personenverkehr auf der Strecke Armsheim - Bornheim - Flonheim - Wendelsheim (Wiesbachtalbahn) wurde jedoch bereits 1966 wieder eingestellt. Mittlerweile ist sie komplett stillgelegt.

Nach dem Ersten Weltkrieg errichteten französische Truppen ein Munitionsdepot "auf dem Kissel" direkt neben der Bahnstrecke.

Im Zweiten Weltkrieg fielen mehrere Bomben im Ortsbereich, die zum Glück jedoch keine größeren Schäden anrichteten.

Als Dorf der Rosen und des Weines wurde der Ort nach 1961 bekannt. Zu diesem Zeitpunkt waren 5000 Kletterrosen gepflanzt worden. Dies war sicherlich mit ein Grund dafür, dass die Gemeinde im Jahr 1973 auf Bundesebene im Wettbewerb "Unser Dorf soll schöner werden" Gold gewann und lange Zeit als schönste Gemeinde Rheinhessens galt.

Die günstige Verkehrslage (eigener Autobahnanschluss an die BAB 61) und erschwingliche Grundstückspreise sorgten für ein rasantes Wachstum in den letzten Jahren, so dass nunmehr 825 Menschen im Ort leben (Stand: 31. Dezember 2006).

Politik

Gemeinderat

Der Gemeinderat in Bornheim besteht aus zwölf Ratsmitgliedern, die bei der Kommunalwahl am 7. Juni 2009 in einer Mehrheitswahl gewählt wurden, und dem ehrenamtlichen Ortsbürgermeister als Vorsitzenden.[2]

Ortsbürgermeister

  • Bernhard Beck (2004 - heute)

Kultur und Sehenswürdigkeiten

Bauwerke

  • Kirche, Chorturm ca. 1200, mit Wandmalereien aus dem 13. Jahrhundert und Stumm-Orgel
  • Dorfbrunnen
  • Alte Schwengelpumpe eines Brunnens

Siehe auch: Liste der Kulturdenkmäler in Bornheim

Wirtschaft und Infrastruktur

Verkehr

  • Autobahnanschluss Bornheim A 61
  • Landesstraße 408

Weblinks

 Commons: Bornheim (Rheinhessen) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Statistisches Landesamt Rheinland-Pfalz – Bevölkerung der Gemeinden am 31. Dezember 2010 (PDF; 727 KB) (Hilfe dazu)
  2. Kommunalwahl Rheinland-Pfalz 2009, Gemeinderat

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bornheim (Rheinhessen) — Bornheim …   Wikipédia en Français

  • Liste der Kulturdenkmäler in Bornheim (Rheinhessen) — In der Liste der Kulturdenkmäler in Bornheim sind alle Kulturdenkmäler der rheinland pfälzischen Gemeinde Bornheim aufgeführt. Grundlage ist die Denkmalliste des Landes Rheinland Pfalz (Stand: 11. Juni 2010). Einzeldenkmäler Bahnhofstraße 37:… …   Deutsch Wikipedia

  • Bornheim — ist der Name folgender Orte: Bornheim (Rheinland), Stadt im Rhein Sieg Kreis, Nordrhein Westfalen Bornheim (Rheinhessen), Gemeinde im Landkreis Alzey Worms, Rheinland Pfalz Bornheim (Pfalz), Gemeinde im Landkreis Südliche Weinstraße, Rheinland… …   Deutsch Wikipedia

  • Rheinhessen (Weinanbaugebiet) — Weinberge bei Worms Pfeddersheim Rheinhessen ist mit 26.330 Hektar Rebfläche[1], aufgeteilt auf 3 Bereiche, 24 Großlagen, 432 Einzella …   Deutsch Wikipedia

  • Bornheim, Alzey-Worms — Infobox Ort in Deutschland Name = Bornheim Wappen = Wappen von Bornheim (Rheinhessen).png Wappengröße = 65 lat deg = 49 |lat min = 46 |lat sec = 59 lon deg = 8 |lon min = 3 |lon sec = 37 Lageplan = Bundesland = Rheinland Pfalz Landkreis = Alzey… …   Wikipedia

  • Rheinhessen (Weinbaugebiet) — Weinberge bei Worms Pfeddersheim Rheinhessen im Bundesland Rheinland Pfalz ist mit 26.440 Hektar Rebfläche[1] das größte Weinbau …   Deutsch Wikipedia

  • Weinbaugebiet Rheinhessen — Weinberge bei Worms Pfeddersheim Rheinhessen ist mit 26.330 Hektar Rebfläche[1], aufgeteilt auf 3 Bereiche, 24 Großlagen, 432 Einzella …   Deutsch Wikipedia

  • Eich (Rheinhessen) — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Freimersheim (Rheinhessen) — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Mettenheim (Rheinhessen) — Wappen Deutschlandkarte Hilfe zu Wappen …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”