Bunny Yeager

Bunny Yeager (* 13. März 1930 in Wilkinsburg, Pennsylvania) ist eine US-amerikanische Fotografin und ein ehemaliges Pin-Up-Model.

Yeager wurde in Wilkinsburg im US-Bundesstaat Pennsylvania als Linnea Eleanor Yeager geboren und begann nach ihrem College-Abschluss an der Miami Edison Sr. High School ihre Karriere als Model im Bereich Mode[1]. Kurze Zeit später begann sie als Pin-Up-Model zu arbeiten, interessierte sich aber vor allem für die Arbeit hinter der Kamera und besuchte entsprechende Kurse für Fotografie. Ihre eigene Arbeit als Pin-Up-Girl brachte ihr den Beinamen Schönste Fotografin der Welt ein.[2]

Neben dem Fotografen Irving Klaw spielte Yeager eine entscheidende Rolle bei der Entdeckung Bettie Pages, der sie im Jahre 1954 in Florida begegnete und zu deren Popularität die Aufnahmen Yeagers einen wesentlichen Teil beitrugen. „Der Grund, warum die meisten Modelle gerne mit Fotografinnen arbeiteten", erklärte Yeager 2011 im Interview, „ist, dass sie sich vor irgendwelchen sexuellen Avancen eines männlichen Fotografen sicher fühlten."[3]

1962, bei Aufnahmen mit Ursula Andress für den James Bond Film Dr. No entdeckte sie ihre Vorliebe für tropische Sets und gestaltete zwei Fotobände mit Motiven aus Jamaika. Yeager beschäftigte sich bis in die 1970er hinein mit der Akt- und Erotikfotografie, wegen der zunehmenden Härte in diesem Genre begann sie sich überwiegend mit der Porträtfotografie und veröffentlichte über 20 Bücher.[2]

Bei der Verfilmung des biographischen Films The Notorious Bettie Page im Jahre 2005 wurde Yeager von Sarah Paulson dargestellt.[4] CNN porträtierte Yeager in einer Sendung anlässlich des 60. Jahrestages des Bikini, den Yeager nicht nur in ihren Fotos eingesetzt hat, sondern meist auch selbst für ihre Models genäht und entworfen hat.[5]

Im Jahr 2010 veranstaltete das Warhol Museum in Pittsburg, Pennsylvania die erste Ausstellung zum fotografischen Schaffen von Yeager. Die meisten dieser ausgestellten Fotografien wurden 1964 in Yeagers Buch How I Photograph Myself im Verlag A.S.Barnes & Co. erstveröffentlicht.[6]

Die Berliner Galerie Schuster, die auch in Miami, Florida eine Filiale betreibt, ist seit 2011 die offizielle Repräsentanz von Yeagers fotografischen Kunstwerken. [7]

Im November 2011 veranstaltet die Dezer Schauhalle [8] in Miami eine Retrospektive von Yeagers künstlerischem Schaffen. Präsentiert werden unter anderem bisher unveröffentlichte Bilder verschiedener Fotomodelle einschließlich der verstorbenen Bettie Page.

Literatur (Auswahl)

Einzelnachweise

  1. Retro Girls: Bunny Yeager Letzter Zugriff am 17. Mai 2008
  2. a b Stern.de vom 17. April 2003: Claudia Fudeus: Bunny Yeager: Die "Schönste Fotografin der Welt" Letzter Zugriff am 17. Mai 2008
  3. http://www.mare.de/index.php?article_id=2600 Interview mit Stefan Gerhard für mare
  4. The Notorious Bettie Page in der deutschen und englischen Version der Internet Movie Database
  5. Transkript der CNN Sendung In the Money, gesendet am 9.Juli 2006 um 15:00 Uhr Letzter Zugriff am 17. Mai 2008
  6. Bunny Yeager: The Legendary Queen of the Pin-Up. (PDF; 1,95 MB)
  7. Galerie Schuster
  8. Dezer Schauhalle Miami

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bunny Yeager — (born March 13, 1930) is an American photographer and former model.Born in Wilkinsburg, Pennsylvania, U.S. as Linnea Eleanor Yeager , Yeager began her career as a fashion model. [ [http://www.retro girls.com/photos/yeager.html Retro Girls] ]… …   Wikipedia

  • Bunny Yeager — (née Linnea Eleanor Yeager le 13 mars 1930) était une mannequin et photographe américaine. Née à Wilkinsburg en Pennsylvanie, elle était l une des première à porter des bikinis. Elle prit les photos sur la plage de la célèbre Ursula… …   Wikipédia en Français

  • Yeager — is a relatively uncommon American surname, most likely a transcription of the common German surname Jäger (hunter) done by immigrants in order to have their name rather misspelled (see also Jaeger) than mispronounced, as in Jagger.Some notable… …   Wikipedia

  • Bunny (disambiguation) — A bunny is a small mammal.Bunny may also refer to:People* Bunny Ahearne (1900–1985), British ice hockey promoter * Bunny Austin (1906–2000), British tennis player * Bunny Berigan (1908–1942), American jazz trumpeter * Bunny Breckinridge… …   Wikipedia

  • Betty Page — Tattoo inspiriert von Bettie Page Bettie Page (* 22. April 1923 als Betty Mae Page in Nashville, Tennessee; † 11. Dezember 2008 in Los Angeles) war ein US amerikanisches Fetisch und Aktmodel. Sie wurde in den 1950er Jahren für ihre …   Deutsch Wikipedia

  • Bettie Page — (* 22. April 1923 als Betty Mae Page in Nashville, Tennessee; † 11. Dezember 2008 in Los Angeles) war ein US amerikanisches Fetisch und Aktmodel. Sie wurde in den 1950er Jahren durch ihre Pin up Bilder bekannt, geriet …   Deutsch Wikipedia

  • Bettie Page — Infobox Playboy Playmate name = Bettie Page caption = imagesize = issue = January 1955 birthname = birthplace = Nashville, Tennessee birthdate = birth date and age|mf=yes|1923|4|22 deathdate = deathplace = bust = 36 waist = 23 hips = 35 height =… …   Wikipedia

  • Liste der Biografien/Y — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Bettie Page — Saltar a navegación, búsqueda Bettie Page Nombre real Betty Mae Page Nacimiento …   Wikipedia Español

  • Joyce Nizzari — Infobox Playboy Playmate | imagesize = 150px caption = name = Joyce Nizzari issue = December 1958 birthname = birthplace = The Bronx, New York, United States birthdate = birth date and age|mf=yes|1940|5|20 deathdate = deathplace = bust = 34 waist …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”