50Hertz Transmission
50Hertz Transmission GmbH
Logo 50Hertz
Rechtsform GmbH
Gründung 25. April 2002[1]
Sitz Berlin DeutschlandDeutschland Deutschland

Leitung

  • Boris Schucht
  • Frank Golletz
  • Hans-Jörg Dorny
  • Udo Giegerich
Mitarbeiter 608[2]
Umsatz 4.171,80 Mio. EUR (2009)[2]
Gewinn 6,5 Mio. EUR (2009)[2]
Branche Übertragungsnetzbetreiber
Website www.50hertz-transmission.net
Deutsches Übertragungsnetz von Tennet, Elia, RWE und EnBW

Die 50Hertz Transmission GmbH ist ein deutscher Übertragungsnetzbetreiber mit rund 600 Mitarbeitern. Das Unternehmen betreibt das Höchstspannungsnetz im Osten Deutschlands sowie im Raum Hamburg (220 kV und 380 kV) mit einer Gesamtlänge von rund 9.750 Kilometern Leitungen und deckt damit rund 30 Prozent (109.000 Quadratkilometer) der Fläche von Deutschland ab. Kunden sind die angeschlossenen Verteilnetz- und Kraftwerksbetreiber sowie Transit- und Bilanzkreiskunden. Nach eigenen Angaben versorgt das Unternehmen damit mehr als 18 Millionen Menschen indirekt mit Strom. Als regelzonenverantwortlicher Übertragungsnetzbetreiber sichert das Unternehmen die Balance und Zuverlässigkeit des elektrischen Gesamtsystems, den diskriminierungsfreien Netzzugang und damit die Voraussetzungen für den freien Elektrizitätshandel. Eine besondere Herausforderung ist für 50Hertz Transmission der hohe Anteil an regelintensiver Windenergie im Osten Deutschlands. So sind hier ca. 41 % der deutschen Windkraftkapazität installiert, verbraucht werden jedoch nur 18 % der deutschlandweiten Stromerzeugung.[3]

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Logo 2009/2010

Das Unternehmen wurde als Vattenfall Europe Transmission im Jahr 2002 gegründet und nahm die Übertragungsnetze der ehemaligen HEW, BEWAG und VEAG auf. Im Jahr 2008 gab die Vattenfall Europe AG bekannt, sich von ihrem Übertragungsnetz trennen zu wollen. Aus diesem Grund erfolgte am 5. Januar 2010 die Umfirmierung zu 50Hertz Transmission.[1]

Verkauf des Unternehmens

Ebenso wie die E.ON AG hatte auch Vattenfall geplant, sein Höchstspannungsnetz aus Wettbewerbsgründen zu verkaufen. In die engere Auswahl kam dabei ein Bieterkonsortium bestehend aus dem New Yorker Finanzdienstleister Goldman Sachs, der Allianz und der Deutschen Bank. Als möglicher Kaufpreis wurde ein Betrag von 500 Millionen Euro genannt.[4]

Am 26. November 2009 wurde bekannt, dass Vattenfall die Verhandlungen über den Verkauf der damaligen Vattenfall Europe Transmission vorerst gestoppt hat. Auslöser für diese Entscheidung war der Verkauf des Höchstspannungsnetzes der E.ON AG an den niederländischen Netzbetreiber Tennet. Dieser erwarb das nur unwesentlich längere Netz (11.000 km) für rund 1,1 Mrd. Euro.[5] Vattenfall erhoffte sich durch die Verhandlungen mit anderen Interessenten, einen höheren Betrag, als die oben genannten 500 Millionen Euro, zu erzielen.

Am 12. März 2010 gab der Konzern bekannt, man habe sich mit dem belgischen Netzbetreiber Elia und dem australischen Infrastrukturfonds Industry Funds Management (IFM) über den Verkauf der 50Hertz Transmission geeinigt.[6] Im Zuge der Verhandlungen sei der Wert des Netzes mit 810 Millionen Euro beziffert worden.[7] Der Verkauf wurde am 19. Mai 2010 abgeschlossen.[8] Elia besitzt seither die Mehrheit der Anteile (60 %) sowie die operative Kontrolle. IFM besitzt 40 % an 50Hertz.

Unternehmensstruktur

Geschäftsführung

  • Mitglied der Geschäftsführung / Sprecher : Boris Schucht
  • Mitglied der Geschäftsführung / Technik: Frank Golletz
  • Mitglied der Geschäftsführung / Personal: Hans-Jörg Dorny
  • Mitglied der Geschäftsführung / Kaufmännisch: Udo Giegerich

Beteiligungen

  • 50Hertz Offshore GmbH (100 %)
  • EMCC European Market Coupling Company GmbH (20 %)
  • CAO Central Allocation Office GmbH (12,5 %)

Stand: 21. Juni 2010[2]

Übertragungsnetz

Die Übertragungsleitungen der 50Hertz befinden sich in den neuen Bundesländern, Berlin sowie in Hamburg.[9] Die zentrale Steuerungsstelle des Unternehmens befindet sich in Berlin-Marzahn. Darüber hinaus verfügt die 50Hertz Transmission über eine Reihe von Umspannwerken und Schaltanlagen, die das Unternehmen in Regionalzentren in Güstrow, Neuenhagen bei Berlin, Lübbenau, Chemnitz-Röhrsdorf, Delitz am Berge und Wolmirstedt organisiert hat.

Zwischen 2011 und 2020 sollen Investitionen von 3,3 Mrd. Euro für den Bau von 1200 km neuer Leitungen erfolgen. 1,8 Mrd. Euro sollen für Leitungen an Land ausgegeben werden, u. a. für eine Leitung zwischen Thüringen und Bayern. Für die Anbindung von Windparks in der Ostsee sollen 1,8 Mrd. Euro ausgegeben werden.[10]

Integration in das europäische Stromübertragungsnetz

Innerhalb der Bundesrepublik Deutschland existieren ausschließlich Übergabestellen zu Tennet TSO (vormals transpower). Des Weiteren bestehen Übergabestellen zu den benachbarten Übertragungsnetzbetreibern im Netzverbund der UCTE in Dänemark (Energinet.dk), Polen (PSE Operator) und Tschechien (ČEPS).

Das Übertragungsnetz der 50Hertz Transmission ist Mitglied im Europäischen Verbundsystem ENTSO-E.[11] Über den Netzanschluss nach Dänemark verbindet das Unternehmen darüber hinaus die Leitungen der UCTE mit dem skandinavischen Verbundsystem NORDEL.[3]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. a b Unternehmensinformationen auf www.vattenfall.de
  2. a b c d 50hertz-transmission.net: Geschäftsbericht 2009 der 50Hertz Transmission, 21. Juni 2010
  3. a b 50hertz-transmission.net: Kurzporträt der 50Hertz Transmission, 21. Juni 2010
  4. Vattenfall behält „50Hertz“ noch etwas länger
  5. E.ON verkauft Höchstspannungsnetz
  6. vattenfall.de: Elia und IFM übernehmen deutschen Übertragungsnetzbetreiber 50Hertz Transmission von Vattenfall, 12. März 2010
  7. finanzen.net: Vattenfall verkauft deutsches Hochspannungsnetz, 12. März 2010
  8. vattenfall.de: Vattenfall schließt Verkauf des Übertragungsnetzbetreibers 50Hertz Transmission ab, 21. Juni 2010
  9. Das Höchstspannungsnetz der 50Hertz Transmission GmbH
  10. 50Hertz will 3,3 Milliarden Euro ins Höchstspannungsnetz im Norden und Osten Deutschlands investieren. Presseinformation der 50Hertz Transmission GmbH, 3. Dezember 2010
  11. ENTSO-E Member Companies

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • 50Hertz Offshore — GmbH Rechtsform GmbH Gründung 6. August 2007[1] …   Deutsch Wikipedia

  • European Network of Transmission System Operators for Electricity — Abbreviation ENTSO E Predecessor ETSO, UCTE, NORDEL, ATSOI, UKTSOA, BALTSO Formation …   Wikipedia

  • Union for the Co-ordination of Transmission of Electricity — Die Union for the Co ordination of Transmission of Electricity (UCTE) (deutsch: Union für die Koordinierung des Transports von Elektrizität) war für die Koordinierung des Betriebes und die Erweiterung des europäischen Netzverbundes zuständig, mit …   Deutsch Wikipedia

  • Stromnetz — Prinzipiell ist ein Stromnetz ein weit gefasster Begriff und bezeichnet in der Physik ein Netzwerk elektrischer Stromleitungen. Die physikalischen Gesetze in diesen Netzen werden durch die Kirchhoffschen Regeln beschrieben. Grobes Prinzip der… …   Deutsch Wikipedia

  • Gasturbinenkraftwerk Thyrow — f2 Gasturbinenkraftwerk Thyrow Lage …   Deutsch Wikipedia

  • Netzregelverbund — Abbildung 1: Die Abbildung zeigt eine beispielhafte Darstellung der horizontalen Struktur einzelner Regelzonen (RZ A bis E). Die „control programs“ beschreiben dabei den geplanten Energieaustausch über Fahrpläne. Bei engpassbehafteten Grenzen… …   Deutsch Wikipedia

  • Vattenfall Europe — AG Rechtsform Aktiengesellschaft Gründung 2002 Sitz …   Deutsch Wikipedia

  • Verband Europäischer Übertragungsnetzbetreiber — Der Verband Europäischer Übertragungsnetzbetreiber (kurz ENTSO E, von englisch European Network of Transmission System Operators for Electricity; früher auch ETSO für European Transmission System Operators) ist ein organisatorischer… …   Deutsch Wikipedia

  • Übertragungsnetzbetreiber — (ÜNB, engl. Transmission System Operator, kurz TSO) sind Dienstleistungsunternehmen, die die Infrastruktur der überregionalen Stromnetze zur elektrischen Energieübertragung operativ betreiben, für bedarfsgerechte Instandhaltung und… …   Deutsch Wikipedia

  • Hochspannungs-Gleichstrom-Übertragung — Die Hochspannungs Gleichstrom Übertragung (HGÜ) ist ein Verfahren der elektrischen Energieübertragung mit hoher Gleichspannung von über 100 kV. Der in der Praxis gelegentlich verwendete englische Begriff lautet HVDC (englisch High… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”