Abraham Rencher

Abraham Rencher (* 12. August 1798 im Wake County, North Carolina; † 6. Juli 1883 in Chapel Hill, North Carolina) war ein US-amerikanischer Politiker und von 1857 bis 1861 Gouverneur des New-Mexico-Territoriums.

Inhaltsverzeichnis

Frühe Jahre

Abraham Rencher wurde zunächst zu Hause und dann an den öffentlichen Schulen in Pittsboro ausgebildet. Bis 1822 studierte er dann an der University of North Carolina at Chapel Hill. Nach einem anschließenden Jurastudium wurde er im Jahr 1825 als Rechtsanwalt zugelassen. Daraufhin begann er in Pittsboro in diesem Beruf zu arbeiten.

Politische Laufbahn

Zwischen dem 4. März 1829 und dem 3. März 1839 vertrat er seinen Staat North Carolina im US-Repräsentantenhaus. Anfangs noch der Demokratisch-Republikanischen Partei angehörend, trat er zunächst zur National Republican Party über, später dann zu den Whigs. Nach einer Unterbrechung zwischen 1839 und 1841 kehrte er nochmals für zwei Jahre von 1841 bis 1843 als Whig in dieses Gremium zurück. Anschließend war er von 1843 bis 1847 als Nachfolger von Washington Barrow amerikanischer Gesandter in Portugal.

Im Jahr 1857 wurde Abraham Rencher von Präsident James Buchanan zum neuen Territorialgouverneur von New Mexico ernannt. Dieses Amt übte er bis 1861 aus. Nach einer gewissen Zeit der Beruhigung vor seinem Amtsantritt nahm der Konflikt mit den einheimischen Indianern in dieser Zeit wieder zu. Besonders die Angehörigen des Diné-Volkes waren sehr beunruhigt durch die Errichtung von Fort Defiance, das auf ihrem Gebiet gebaut wurde. In der Folge kam es zu Überfällen auf Siedler und im Mai 1860 sogar auf das Fort selbst, das aber nicht eingenommen wurde. Daraufhin verstärkte die US-Armee ihre militärische Präsenz in New Mexico. Am Ende wurde die Diné in eine Reservation zwangsumgesiedelt (Langer Marsch (Diné)).

Weiterer Lebenslauf

Abraham Renchers Amtszeit in New Mexico endete im Jahr 1861. Danach kehrte er nach North Carolina zurück. Dort hat er sich nicht mehr politisch betätigt. Er verbrachte seinen Lebensabend auf seinem Anwesen in Pittsboro. Abraham Rencher starb im Juli 1883 in Chapel Hill.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Abraham Rencher — (1798 1883) was a Congressional Representative from North Carolina; born near Raleigh, North Carolina, August 12, 1798; tutored at home and attended the common schools and Pittsboro Academy; graduated from the University of North Carolina at… …   Wikipedia

  • Rencher — ist der Name mehrerer Personen: Abraham Rencher (1798–1883), US amerikanischer Politiker Ingrid Rencher (* 1945), österreichische Dramaturgin und Übersetzerin Terrence Rencher (* 1973), US amerikanischer Basketballspieler Siehe auch Rancher …   Deutsch Wikipedia

  • Arny — William Frederick Milton Arny (* 6. März 1813 in Washington D.C.; † 18. September 1881 in Topeka, Kansas) war ein US amerikanischer Politiker und von 1865 bis 1866 zeitweise kommissarischer Gouverneur des New Mexico Territoriums. Frühe Jahre… …   Deutsch Wikipedia

  • Edmund G. Ross — Edmund Gibson Ross Edmund Gibson Ross (* 7. Dezember 1826 in Ashland, Ohio; † 8. Mai 1907 in Albuquerque, New Mexico) war ein US amerikanischer Politiker und von 1885 bis 1889 Gouverneur des …   Deutsch Wikipedia

  • Lewis Wallace — Lew Wallace als Soldat während des Sezessionskrieges Lewis Lew Wallace (* 10. April 1827 in Brookville, Franklin County, Indiana; † 15. Februar 1905 in Crawfordsville, Indiana) war ein US amerikanischer Rechtsanwalt, General, Politiker und …   Deutsch Wikipedia

  • William Blaine Richardson — Bill Richardson 2006 William Blaine („Bill“) Richardson (* 15. November 1947 in Pasadena, Kalifornien) ist ein US amerikanischer Politiker und seit Januar 2003 Gouverneur des US Bundesstaates New Mexico. Er ist Mitglied der …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Mitglieder des US-Repräsentantenhauses aus North Carolina — G. K. Butterfield, derzeitiger Vertreter des ersten Kongresswahlbezirks von North Carolina …   Deutsch Wikipedia

  • North Carolina's 10th congressional district — NC 10 redirects here. NC 10 may also refer to North Carolina Highway 10 or the Samsung NC10 family of subnotebooks. North Carolina s 10th congressional district Current Representative …   Wikipedia

  • Liste der Biografien/Ren — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • 25th United States Congress - State Delegations — [ United States Capitol] The Twenty fifth United States Congress was a meeting of the legislative branch of the United States federal government, consisting of the United States Senate and the United States House of Representatives. It met in… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”