Colin Firth
Colin Firth auf der Berlinale 2011

Colin Firth, CBE (* 10. September 1960 in Grayshott, Hampshire, England) ist ein britischer Schauspieler. 2011 wurde er für seine Hauptrolle in dem Historienfilm The King’s Speech mit dem Oscar ausgezeichnet.

Inhaltsverzeichnis

Karriere

1984 spielte Colin Firth in Dame mit den Kamelien (Camille) mit, einem Fernsehfilm mit Greta Scacchi und Ben Kingsley. Er spielte 1989 unter der Regie Miloš Formans die Titelrolle in Valmont, einer Verfilmung von Choderlos de Laclos’ Briefroman Les Liaisons dangereuses (Gefährliche Liebschaften). In der sechsteiligen BBC-Fernsehserie Stolz und Vorurteil (Pride and Prejudice) nach Jane Austens gleichnamigem Roman spielte er Mr. Darcy, die männliche Hauptrolle. In Anspielung darauf wirkte er auch als Mark Darcy in Bridget Jones – Schokolade zum Frühstück mit.

Auch in den Spielfilmen A Month in the Country (1987, mit Natasha Richardson), Fever Pitch (1997, als tragikomischer Fussballfan in der britischen Verfilmung von Nick Hornbys gleichnamigem Roman), Shakespeare in Love (1998) sowie in Tatsächlich… LiebeLove actually (2003 mit Alan Rickman und Emma Thompson) und Bridget Jones – Am Rande des Wahnsinns (2004, mit Hugh Grant) wirkte er mit. 2005 drehte er Eine zauberhafte Nanny (Regie: Kirk Jones, mit Emma Thompson und Thomas Sangster).

Zu der von Nick Hornby herausgegebenen Sammlung von Kurzgeschichten „Speaking with the Angel“ steuerte der Schauspieler eine Geschichte bei.

2007 produzierte er den Dokumentarfilm „In Prison My Whole Life“ unter der Regie von Marc Evans, über den berühmten Todesstrafenfall des afroamerikanischen Journalisten Mumia Abu-Jamal, der bereits über 25 Jahre im Gefängnis in der Todeszelle verbringt.

Auszeichnungen

Firth, gemeinsam mit Regisseur Tom Hooper (The King’s Speech), erhält einen Stern auf dem Hollywood Walk of Fame (Januar 2011).

Am 19. Oktober 2007 wurde Colin Firth die Ehrendoktorwürde der Universität Winchester verliehen.

Vielfach preisgekrönt wurde Firth für seine Hauptrolle in dem Drama A Single Man. Neben der Coppa Volpi der Filmfestspiele von Venedig 2009 und dem britischen BAFTA Award wurde er für den Golden Globe Award und den Oscar nominiert. 2010 schlüpfte er in Tom Hoopers The King’s Speech in die Rolle des britischen Monarchen Georg VI., der sein Stottern zu überwinden versucht. Erneut wurde er mit zahlreichen Filmpreisen geehrt, darunter die Auszeichnungen der Filmkritikervereinigungen von New York und Los Angeles, der British Independent Film Award sowie seinen ersten Golden Globe Award und seinen zweiten BAFTA Award. Im Januar 2011 erhielt Firth einen Stern auf dem Hollywood Walk of Fame in der Kategorie Film.

Des Weiteren wurde Firth für The King’s Speech ein zweites Mal für den Oscar nominiert, den er schließlich Ende Februar 2011 bei der Verleihung in der Kategorie „Bester Hauptdarsteller“ gewann.

Am 11. Juni 2011 wurde Firth von Königin Elisabeth II. mit dem Titel Commander of the British Empire ausgezeichnet.[1][2]

Engagement

Colin Firth engagiert sich seit Jahren für die Organisation Survival International und setzt sich für die Rechte von indigenen Völkern ein. 2009 verfasste er für die Organisation einen Beitrag in dem Buch We Are One. [3] Seit 2002 ist Firth außerdem Botschafter der Entwicklungshilfsorganisation Oxfam. Besonders aktiv setzt er sich im Rahmen der Oxfam-Kampagne Make Trade Fair für die Gleichberechtigung von Farmern in Entwicklungsländern ein und ist u. a. Teilhaber der Fair Trade-Kaffeekette Progreso in London, wo er auch schon hinter dem Tresen stand.

Privates

Colin Firth lebt abwechselnd in London und Italien. Er ist seit dem 21. Juni 1997 mit der italienischen Dokumentarfilmerin Livia Giuggioli verheiratet, mit der er zwei Söhne hat. Aus einer früheren Beziehung mit der Schauspielerin Meg Tilly stammt sein ältester Sohn, der mit seiner Mutter in Kanada und in den Vereinigten Staaten lebt.

Firth hat eine Schwester namens Kate und einen jüngeren Bruder Jonathan, der ebenfalls Schauspieler ist. Als Kind lebte Firth wegen häufiger Umzüge seiner Professoren-Eltern in vielen Teilen der Welt; unter anderem verbrachte er längere Zeit in Afrika und in den Vereinigten Staaten.

Filmografie (Auswahl)

Firth im Jahr 2009 auf den Filmfestspielen von Venedig
Firth bei der Premiere von Eine zauberhafte Nanny in London (2005)

Weblinks

 Commons: Colin Firth – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. London Gazette
  2. http://www.google.com/hostednews/afp/article/ALeqM5hcYufqMINe-jzkjwGLDMZjYW3Njw?docId=CNG.b64de5f41c23bc4e24566cfcfb728e11.c1
  3. http://www.survivalinternational.org/weareone

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Colin Firth — CBE Firth at the 83rd Academy Awards Born Colin Andrew Firth 10 September 1960 (1960 09 10) (age 51) Grayshott …   Wikipedia

  • Colin Firth — Données clés Nom de naissance Colin Andrew Firth Naissance …   Wikipédia en Français

  • Colin firth — Colin Firth en 2007 Nom de naissance Colin Andrew Firth Naissance …   Wikipédia en Français

  • Colin Firth — Nombre real Colin Andrew Firth Nacimiento 10 de septiembre de 1960 (51 años) …   Wikipedia Español

  • Colin Firth — nació el 10 de septiembre de 1960 en Grayshott, Hampshire (Inglaterra). Es hijo del catedrático de historia David Firth y de la profesora de literatura Shirley Firth. Tiene un hermana llamada Kate y un hermano de nombre Jonathan. De niño vivió… …   Enciclopedia Universal

  • Колин Ферт (Colin Firth) — Британский актер Колин Ферт (Colin Firth, полное имя Colin Andrew Firth) родился 10 сентября 1960 года в Грэйшотте (Великобритания, графство Хэмпшир). Отец Колина преподавал историю в колледже короля Альфреда в Винчестере. Мать университетский… …   Энциклопедия ньюсмейкеров

  • Firth (disambiguation) — Firth is a Scottish word for a coastal water body. It may also refer to:urnames*Charles Firth (comedian), Australian comedian *Charles Firth (coach), former head coach *Charles Harding Firth, British historian *Colin Firth, British actor *David… …   Wikipedia

  • Firth — ist der Nachname folgender Personen: Cecil Mallaby Firth (1878–1931), britischer Ägyptologe Charles Harding Firth (1857–1936), britischer Historiker Colin Firth (* 1960), britischer Schauspieler David Firth (* 1983), britischer Animations… …   Deutsch Wikipedia

  • Colin (given name) — Colin Pronunciation /ˈkɒlɨn/, occasionally /ˈkoʊlɨn/ Origin Meaning Various meanings including young pup , whelp , cub , victorious people , dark , dove Colin is a male given name. Colin i …   Wikipedia

  • Colin — tritt hauptsächlich als männlicher Vorname aus dem Englischen auf. Colin ist die englische Kurzform von Nicholas; eine Schreibvariante ist Collin. Inhaltsverzeichnis 1 Bekannte Namensträger 1.1 Vorname 1.2 Künstlername …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”