Cyclohexan
Strukturformel
Strukturformel von Cyclohexan         Strukturformel von Cyclohexan
Allgemeines
Name Cyclohexan
Andere Namen
  • Hexahydrobenzol
  • Hexamethylen
  • Naphthen
Summenformel C6H12
CAS-Nummer 110-82-7
Kurzbeschreibung

charakteristisch riechende, farblose Flüssigkeit[1]

Eigenschaften
Molare Masse 84,16 g·mol−1
Aggregatzustand

flüssig

Dichte

0,78 g·cm−3 [1]

Schmelzpunkt

6,6 °C [1]

Siedepunkt

81 °C [1]

Dampfdruck

104 hPa (20 °C) [1]

Löslichkeit

unlöslich in Wasser (50 mg·l−1 bei 20 °C)[1]

Brechungsindex

1,42623[2]

Sicherheitshinweise
GHS-Gefahrstoffkennzeichnung aus EU-Verordnung (EG) 1272/2008 (CLP) [3]
02 – Leicht-/Hochentzündlich 08 – Gesundheitsgefährdend 07 – Achtung 09 – Umweltgefährlich

Gefahr

H- und P-Sätze H: 225-304-315-336-410
EUH: keine EUH-Sätze
P: 210-​240-​273-​301+310-​331-​403+235Vorlage:P-Sätze/Wartung/mehr als 5 Sätze [1]
EU-Gefahrstoffkennzeichnung aus RL 67/548/EWG, Anh. I [3]
Leichtentzündlich Gesundheitsschädlich Umweltgefährlich
Leicht-
entzündlich
Gesundheits-
schädlich
Umwelt-
gefährlich
(F) (Xn) (N)
R- und S-Sätze R: 11-38-65-67-50/53
S: (2)-9-16-25-33-51-60-61-62
MAK

200 ml·m−3, 700 mg·m−3 [1]

LD50

12705 mg·kg−1 (Ratte, oral) [4]

Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen. Brechungsindex: Na-D-Linie, 20 °C

Vorlage:Infobox Chemikalie/Summenformelsuche vorhanden

Cyclohexan (auch Hexahydrobenzol, Hexamethylen, Naphthen) ist eine farblose Flüssigkeit. Es ist ein Cycloalkan mit der Summenformel C6H12, das im Erdöl vorkommt und als Lösungsmittel und Grundstoff in der Synthese genutzt wird.

Inhaltsverzeichnis

Gewinnung und Darstellung

Cyclohexan wird hauptsächlich durch Hydrierung von Benzol gewonnen, es kann aber auch aus Erdöl isoliert werden. Die USA sind Haupthersteller von Cyclohexan, jährlich werden in den USA etwa eine Million Tonnen Cyclohexan produziert, dies entspricht etwa 34 Prozent der weltweiten Produktion. Die Gesamtproduktion von Cyclohexan in Europa beträgt jährlich zwischen 835.000 und 925.000 Tonnen.

Synthese von Cyclohexan durch Addition von Wasserstoff an Benzol, katalysiert durch Raney-Nickel

Eigenschaften

Cyclohexan schmilzt bei 6,5 °C und siedet unter Normaldruck bei 80,7 °C. Es riecht benzinartig, die Geruchsschwelle liegt bei 1,4 bis 88 mg·m−3, die Flüssigkeit ist leicht flüchtig. In Wasser ist Cyclohexan unlöslich, in organischen Stoffen, wie den Alkoholen, Kohlenwasserstoffen, Ethern oder Chlorkohlenwasserstoffen ist es gut löslich, Cyclohexan selbst ist ein Lösungsmittel für viele organische Stoffe. Die Oktanzahl des Cyclohexans ist 77. Cyclohexan ist leichtentzündlich und wassergefährdend.

Konformationen

Cyclohexan kann in drei Konformationen, der Sessel-, Twist- und Wannenkonformation vorliegen. Die energetisch günstigste Konformation ist die Sesselkonformation (1). Es existieren zwei Sesselkonformationen, die miteinander im Gleichgewicht stehen. Beim Wechsel von der einen Sesselkonformation zur anderen werden aus axialen, auf der Ringebene senkrecht stehenden Wasserstoffatomen, äquatoriale, das heißt zur Seite stehende Wasserstoffatome und umgekehrt. Die zwei Twistkonformationen (3, 5) sind jeweils die Übergangsformen von den Sessel- zur Wannenkonformation (4) und liegen energetisch zwischen Sessel- und Wannenkonformation. 99 Prozent der Cyclohexanmoleküle liegen in der Sesselkonformation vor, da diese energetisch am günstigsten ist, die Konformationen lassen sich aufgrund ihres nur geringen Energieunterschieds nicht voneinander trennen.

Konformationen des Cyclohexans

Thermodynamische Eigenschaften

Die Dampfdruckfunktion ergibt sich nach Antoine entsprechend log10(P) = A−(B/(T+C)) (P in bar, T in K) mit A = 3,99200, B = 1216,930 und C = −48.621 im Temperaturbereich von 303 K bis 343 K.[5]

Zusammenstellung der wichtigsten thermodynamischen Eigenschaften
Eigenschaft Typ Wert [Einheit] Bemerkungen
Standardbildungsenthalpie ΔfH0liquid
ΔfH0gas
−156,2 kJ·mol−1[6]
−123,1 kJ·mol−1 [6]
als Flüssigkeit
als Gas
Verbrennungsenthalpie ΔcH0liquid −3919,6 kJ·mol−1[7] als Flüssigkeit
Wärmekapazität cp 156,9 J·mol−1·K−1 (25 °C)[8] als Flüssigkeit
Kritische Temperatur Tc 553,8 K[9]
Kritischer Druck pc 40,8 bar[9]
Kritisches Volumen Vc 0,308 l·mol-1[9]
Kritische Dichte ρc 3,24 mol·l-1[9]
Azentrischer Faktor ωc 0,20805[10]
Schmelzenthalpie ΔfH0 2,68 kJ·mol−1[11] beim Schmelzpunkt
Verdampfungsenthalpie ΔVH0 29,97 kJ·mol−1[12] beim Normaldrucksiedepunkt

Die Temperaturabhängigkeit der Verdampfungsenthalpie lässt sich entsprechend der Gleichung ΔVH0=Aexp(−αTr)(1−Tr)βVH0 in kJ/mol, Tr =(T/Tc) reduzierte Temperatur) mit A = 43,42 kJ/mol, α = −0,1437, β = 0,4512 und Tc = 553,4K im Temperaturbereich zwischen 298 K und 380 K beschreiben. [12]

Sicherheitstechnische Kenngrößen

Cyclohexan bildet leicht entzündliche Dampf-Luft-Gemische. Die Verbindung hat einen Flammpunkt von −18 °C. Der Explosionsbereich liegt zwischen 1,0 Vol% (35 g/m3) als untere Explosionsgrenze (UEG) und 9,3 Vol% (326 g/m3) als obere Explosionsgrenze (OEG).[13] Die Explosionsgrenzen sind druckabhängig. Eine Erniedrigung des Druckes führt zu einer Verkleinerung des Explosionsbereiches. Die untere Explosionsgrenze ändert sich bis zu einem Druck von 100 mbar nur wenig und steigt erst bei Drücken kleiner als 100 mbar an. Die obere Explosionsgrenze verringert sich mit sinkendem Druck analog.[14]

Explosionsgrenzen unter reduziertem Druck (gemessen bei 100 °C)[14]
Druck in mbar 1013 800 600 400 300 250 200 150 100 50 25
Untere Explosionsgrenze (UEG) in Vol% 0,9 0,9 0,9 1,0 1,0 1,1 1,1 1,1 1,3 1,7 3,3
in g·m−3 31 32 32 34 35 37 39 40 45 60 116
Obere Explosionsgrenze (OEG) in Vol% 9,3 8,8 8,4 8,0 7,8 7,6 7,5 7,5 7,4 6,2 4,0
in g·m−3 325 307 293 281 272 266 263 262 258 218 140

Der maximale Explosionsdruck sowie die Sauerstoffgrenzkonzentration sind druck- und temperaturabhängig.[14] Die Grenzspaltweite wurde mit 0,94 mm bestimmt.[13] Es resultiert damit eine Zuordnung in die Explosionsgruppe IIA.[13] Die Zündtemperatur beträgt 260 °C.[13] Der Stoff fällt somit in die Temperaturklasse T3. Die elektrische Leitfähigkeit ist mit 4,0·10-15 S·m-1 sehr gering.[15]

Sauerstoffgrenzkonzentration und maximaler Explosionsdruck unter reduziertem Druck (gemessen bei 20 °C und 100 °C)[14]
Druck in mbar 1013 600 400 300 200 150 100
Sauerstoffgrenzkonzentration (SGK) in Vol % 20 °C 9,3 9,3 10,0 10,5 14,0
100 °C 8,5 8,4 9,0 9,4 10,5
Maximaler Explosionsdruck (pmax) in bar 20 °C 9,5 5,5 3,6 1,8 1,3 0,9
100 °C 7,6 4,6 3,1 1,5 0,8

Verwendung

Cyclohexan wird zur Produktion von Kunstfasern wie Nylon verwendet.[16] Außerdem wird es als Lösungsmittel eingesetzt. Cyclohexan kommt im Erdöl vor, es ist wichtiger Ausgangsstoff für organische Synthesen. Ungefähr 39 Prozent des hergestellten Cyclohexans werden in Europa verbraucht, Europa ist der größte Abnehmer für Cyclohexan.

Gesundheitsgefahren

Inhalation und Verschlucken der Flüssigkeit führen zu Kopfschmerzen, Übelkeit und Schwindel. Die Augen und die Haut werden gerötet und es kommt zu einer Reizung der Atemwege. Eine Langzeitexposition gegenüber Cyclohexan kann zu Dermatitis führen, einer entzündlichen Reaktion der Haut.

Einzelnachweise

  1. a b c d e f g h Eintrag zu CAS-Nr. 110-82-7 in der GESTIS-Stoffdatenbank des IFA, abgerufen am 18. Juni. 2008 (JavaScript erforderlich).
  2. CRC Handbook of Tables for Organic Compound Identification, Third Edition, 1984, ISBN 0-8493-0303-6.
  3. a b Eintrag zu CAS-Nr. 110-82-7 im European chemical Substances Information System ESIS (ergänzender Eintrag)
  4. Cyclohexan bei ChemIDplus.
  5. W. J. Gaw, F. L. Swinton: Thermodynamic Properties of Binary Systems Containing Hexafluorobenzene. Part 3. Excess Gibbs Free Energy of the System Hexafluorobenzene + Cyclohexane, in: Trans. Faraday Soc., 1968, 64, S. 637–647.
  6. a b Prosen, E.J.; Johnson, W.H.; Rossini, F.D.: Heats of formation and combustion of the normal alkylcyclopentanes and cyclohexanes and the increment per CH2 group for several homologous series of hydrocarbons in J. Res. NBS 37 (1946) 51-56.
  7. Moore, G.E.; Renquist, M.L.; Parks, G.S.: Thermal data on organic compounds. XX. Modern combustion data for two methylnonanes, methyl ethyl ketone, thiophene and six cycloparaffins in J. Am. Chem. Soc. 62 (1940) 1505-1507.
  8. Lainez, A.; Rodrigo, M.M.; Wilhelm, E.; Grolier, J.-P.E.: Excess volumes and excess heaat capacitiies of some mixtures with trans,trans,cis-1,5,9-cyclododecatriene at 298.15K in J. Chem. Eng. Data 34 (1989) 332-335.
  9. a b c d Daubert, T.E.: Vapor-Liquid Critical Properties of Elements and Compounds. 5. Branched Alkanes and Cycloalkanes in J. Chem. Eng. Data 41 (1996) 365-372.
  10. Schmidt, J.: Auslegung von Sicherheitsventilen für Mehrzweckanlagen nach ISO 4126-10 in Chem. Ing. Techn. 83 (2011) 796–812, doi:10.1002/cite.201000202.
  11. E. S. Domalski, E. D. Hearing: Heat Capacities and Entropies of Organic Compounds in the Condensed Phase. Volume III, in : J. Phys. Chem. Ref. Data, 1996, 25, S. 1–525; doi:10.1063/1.555985.
  12. a b Majer, V.; Svoboda, V., Enthalpies of Vaporization of Organic Compounds: A Critical Review and Data Compilation, Blackwell Scientific Publications, Oxford, 1985, S. 300.
  13. a b c d E. Brandes, W. Möller: Sicherheitstechnische Kenndaten – Band 1: Brennbare Flüssigkeiten und Gase, Wirtschaftsverlag NW – Verlag für neue Wissenschaft GmbH, Bremerhaven 2003.
  14. a b c d Pawel, D.; Brandes, E.: Abschlussbericht zum Forschungsvorhaben Abhängigkeit sicherheitstechnischer Kenngrößen vom Druck unterhalb des atmosphärischen Druckes, Physikalisch-Technische Bundesanstalt (PTB), Braunschweig, 1998. http://www.ptb.de/de/org/3/34/341/bericht_vakuum2.pdf
  15. Technische Regel für Betriebssicherheit - TRBS 2153, BG RCI Merkblatt T033 Vermeidung von Zündgefahren infolge elektrostatischer Aufladungen, Stand April 2009, Jedermann-Verlag Heidelberg.
  16. Bertram Philipp, Peter Stevens: Grundzüge der Industriellen Chemie, VCH Verlagsgesellschaft mbH, 1987, S. 179, ISBN 3-527-25991-0.

Weblinks

Wiktionary Wiktionary: Cyclohexan – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen
 Commons: Cyclohexan – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Cyclohexan — Cy|c|lo|he|xan [↑ Hexan] Syn.: Hexahydrobenzol: C6H12; farblose, leicht entflammbare, angenehm riechende Fl., Smp. 6,6 °C, Sdp. 80,7 °C. C. kann versch. ↑ Konformationen einnehmen, von denen die ↑ Sesselform die stabilste u. die ↑ Bootform die… …   Universal-Lexikon

  • Cyclohexan — Cy|clo|he|xan* der; s, e: ein Kohlenwasserstoff (farblose, leicht brennbare Flüssigkeit), der u. a. als Lösungsmittel für Fette, Harze u. Wachse verwendet wird …   Das große Fremdwörterbuch

  • Cyclohexan-1,2-diamin — Strukturformel Allgemeines Name 1,2 Diaminocyclohexan Andere Namen …   Deutsch Wikipedia

  • Aliphat — Cyclohexan, ein Aliphat. Aliphatische Kohlenwasserstoffe (griech. aleiphar, fettig) sind organische Kohlenwasserstoffketten. Laut IUPAC sind aliphatische Verbindungen azyklische oder zyklische, gesättigte oder ungesättigte Kohlenstoffverbindungen …   Deutsch Wikipedia

  • Aliphate — Cyclohexan, ein Aliphat. Aliphatische Kohlenwasserstoffe (griech. aleiphar, fettig) sind organische Kohlenwasserstoffketten. Laut IUPAC sind aliphatische Verbindungen azyklische oder zyklische, gesättigte oder ungesättigte Kohlenstoffverbindungen …   Deutsch Wikipedia

  • Aliphaten — Cyclohexan, ein Aliphat. Aliphatische Kohlenwasserstoffe (griech. aleiphar, fettig) sind organische Kohlenwasserstoffketten. Laut IUPAC sind aliphatische Verbindungen azyklische oder zyklische, gesättigte oder ungesättigte Kohlenstoffverbindungen …   Deutsch Wikipedia

  • Aliphatisch — Cyclohexan, ein Aliphat. Aliphatische Kohlenwasserstoffe (griech. aleiphar, fettig) sind organische Kohlenwasserstoffketten. Laut IUPAC sind aliphatische Verbindungen azyklische oder zyklische, gesättigte oder ungesättigte Kohlenstoffverbindungen …   Deutsch Wikipedia

  • Aliphatische Kohlenwasserstoffe — Cyclohexan, ein Aliphat. Aliphatische Kohlenwasserstoffe (griech. aleiphar, ‚fettig‘) sind organische chemische Verbindungen, die aus Kohlenstoff und Wasserstoff zusammengesetzt und nicht aromatisch sind. Damit sind sie eine Untergruppe der… …   Deutsch Wikipedia

  • Hydrobenzol — Strukturformel         Allgemeines Name …   Deutsch Wikipedia

  • Zyklohexan — Strukturformel         Allgemeines Name Cycloh …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”