Adalbert von Dobschütz
Adalbert von Dobschütz, königlich preußischer Oberst
Unterschrift des Adalbert von Dobschütz
Das Wappen der Familie von Dobschütz
(Weigel'sches Wappenbuch von 1734, handkoloriert)

Adalbert Constantin von Dobschütz (* 3. März 1824 in Jacobsdorf, Kr. Liegnitz, Niederschlesien; † 29. Januar 1895 in Wiesbaden) war königlich preußischer Oberst.

Familie

Dobschütz entstammte der Familie von Dobschütz, einem alten schlesischen Adelsgeschlecht aus Gutsbesitzern und Offizieren, und war der Sohn des königlich preußischen Hauptmanns Ernst Sylvius von Dobschütz, Gutsherr auf Kreike und Weigwitz, beide Kr. Breslau, Jacobsdorf, Kr. Liegnitz und Nieder-Streit, Kr. Striegau (alle in Niederschlesien), und dessen zweiter Ehefrau Luise Stuppe.

Er heiratete in erster Ehe am 21. Juni 1855 in Süßwinkel, Kr. Oels (Niederschlesien) Caroline Rönkendorf (* 20. Januar 1833 in Süßwinkel; † 20. Januar 1863 in Strehlen, Niederschlesien), die Tochter des Amtsrats und Domänenpächters Carl Rönkendorf und der Fanny Schiller. Aus dieser Ehe hatte Dobschütz drei Söhne, einer von ihnen war Generalmajor Carl von Dobschütz.

In zweiter Ehe heiratete er am 11. Juli 1865 in Halle (Saale) Anna Freiin von Seckendorff (* 25. Dezember 1835 in Luxemburg, † 17. Februar 1919 in Halle (Saale)), die Tochter des königlich preußischen Generalmajors Adolf Freiherr von Seckendorff und der Leontine von Ribbentrop. Aus dieser zweiten Ehe stammt als einziges Kind der Theologe Prof. Ernst von Dobschütz. Mutter und Sohn korrespondierten häufig mit den Pastoren Friedrich von Bodelschwingh d.Ä. und dessen Sohn Friedrich von Bodelschwingh d.J.

Militärischer Werdegang

Literatur

  • Genealogisches Handbuch des Adels, Adelige Häuser B Band XII, Band 64 der Gesamtreihe, Seite 80f., C. A. Starke-Verlag, Limburg (Lahn) 1977, ISSN 0435-2408
  • Sigismund von Dobschütz: „von Dobschütz - Stammliste eines über 500jährigen oberschlesischen Geschlechtes“, Archiv Ostdeutscher Familienforscher (AOFF), Band VIII, Seite 105f, Verlag Degener & Co, Neustadt (Aisch), 1980, ISSN 0003-9470.
  • Sigismund von Dobschütz: „Das oberschlesische Geschlecht von Dobschütz“, Archiv Ostdeutscher Familienforscher (AOFF), Band XII, Seite 320f., Verlag Degener & Co, Neustadt (Aisch), 1993, ISSN 0003-9470.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ernst Adolf Alfred Oskar Adalbert von Dobschütz — Das Exlibris von Ernst von Dobschütz von 1891 Ernst Adolf Alfred Oskar Adalbert von Dobschütz (* 9. Oktober 1870 in Halle (Saale); † 20. Mai 1934 ebenda), Geheimer Konsistorialrat, war ein bedeutender Theologe und Kirchenhistoriker. Sein Arbeits… …   Deutsch Wikipedia

  • Von Dobschütz — Dieser Artikel beschreibt die schlesische Adelsfamilie Dobschütz; nicht zu verwechseln mit den schlesischen Adelsgeschlechtern von Doberschütz und von Debschitz Wappen der schlesischen Familie von Dobschütz (Quelle: Weigel sches Wappenbuch von… …   Deutsch Wikipedia

  • Ernst von Dobschütz — Das Exlibris von Ernst von Dobschütz von 1891 Ernst Adolf Alfred Oskar Adalbert von Dobschütz (* 9. Oktober 1870 in Halle (Saale); † 20. Mai 1934 ebenda) war ein deutscher evangelischer Theologe mit den Schwerpunkten Theologie des Urchristentums… …   Deutsch Wikipedia

  • Karl von Dobschütz — Das Wappen der Familie von Dobschütz (Weigel sches Wappenbuch von 1734, handkoloriert) Carl Ernst Adalbert von Dobschütz (* 7. Oktober 1861 in Strehlen, Niederschlesien; † 19. April 1946 in Rostock) war kaiserlich deutsc …   Deutsch Wikipedia

  • Ernst von Dobschütz — Ernst von Dobschütz, décembre 1922 Ernst Adolf Alfred Oskar Adalbert von Dobschütz (9 octobre 1870 à Halle (Saxe Anhalt), † 20 mai 1934 (à 63 ans) ibid), conseiller secret au consistoire, occupa une place éminente comme …   Wikipédia en Français

  • Carl von Dobschütz — Das Wappen der Familie von Dobschütz (Weigel sches Wappenbuch von 1734, handkoloriert) Carl Ernst Adalbert von Dobschütz (* 7. Oktober 1861 in Strehlen, Niederschlesien; † 19. April 1946 in Rostock) war preußischer …   Deutsch Wikipedia

  • Ernst von Dobschütz — Ernst Adolf Alfred Oskar Adalbert von Dobschütz (9 October 1870 ndash; 20 May 1934 was a German theologian, author and professor at the University of Halle, the University of Breslau, and the University of Strasbourg. He also gave lectures in the …   Wikipedia

  • Dobschütz (Adelsgeschlecht) — Wappen der schlesischen Familie von Dobschütz (Quelle: Weigel’sches Wappenbuch von 1734, handkoloriert) Dobschütz ist der Name eines alten schlesischen Adelsgeschlechts, das mit Gunemar de Dobeschitz im Jahr 1266, Hugo de Dobswize im Jahr 1280[1] …   Deutsch Wikipedia

  • Von Seckendorff — Wappen derer von Seckendorff Ausschnitt aus einem Epitaph im Eichstätter Dom Seckendorff (auch: Seckendorf) ist der Name eines altes fränkische …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Militärs/D — Militärpersonen   A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”