Adrian Topol


Adrian Topol (* 1981 in Zabrze, Polen) ist ein polnisch-deutscher Schauspieler.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Topol wurde in der polnischen Stadt Zabrze (früher Hindenburg) geboren, wuchs aber in Ahlen (Nordrhein-Westfalen) auf. 1999 besuchte er die Schauspielschule „Kulturprojekt Spielhaus“ in Stuttgart, 2000 dann die Schauspielschule Charlottenburg in Berlin und zwischen 2000 und 2003 mit Unterbrechungen die „Reduta-Berlin“. Er war sechs Mal deutscher Meister in verschiedenen Kampfkunstarten und verbrachte zwei Monate im Shaolin-Kloster in China. 2000 trat er in zwei Theaterstücken auf (Das Dschungelbuch und Frühlingserwachen), bekam dann 2001 zum ersten Mal eine Fernsehrolle Tausche Firma gegen Haushalt. Für die Rolle „Abel“ in Königskinder bekam er den Nachwuchspreis des „deutschen Fernsehpreises 2003“. 2004 spielte in dem Kinofilmen Kombat Sechzehn, Das Lächeln der Tiefseefische und 2006 in der internationalen Produktion Franz + Polina mit. Im Fernsehen trat er vor allem in Kriminalreihen auf, unter anderem spielte er in mehreren Folgen der Reihe Tatort mit.

Filmographie (Auswahl)

Theater

  • 2000: Das Dschungelbuch (Stadttheater Klagenfurt, als Mogli)
  • 2000: Frühlingserwachen (Theater Reißverschluss Berlin, als Hänschen Rilow)

Fernsehen

  • 2001: Geknallt (Kurzfilm)
  • 2002: Stubbe – Von Fall zu Fall: Der Tote im Park (Fernsehreihe)
  • 2003: Königskinder
  • 2003: Tatort: Die Liebe und ihr Preis (Fernsehreihe)
  • 2003: Tausche Firma gegen Haushalt
  • 2003: Sperling: Sperling und die Angst vor dem Schmerz (Fernsehreihe)
  • 2003: Tatort: Alte Rechnung
  • 2004: Tatort: Teufelskreis
  • 2004: Tatort: Verraten und verkauft
  • 2004: Wolffs Revier: Karambolage (Fernsehreihe)
  • 2004: Der Ermittler: Zerbrochene Träume (Fernsehreihe)
  • 2005: Die letzte Schlacht
  • 2005: Die Patriarchin (alle 3 Teile)
  • 2006: Neger, Neger, Schornsteinfeger!
  • 2006: Polizeiruf 110: Schneewittchen Fernsehreihe)
  • 2007: An die Grenze
  • 2007: Der Untergang der Lusitania – Tragödie eines Luxusliners
  • 2007: Vom Atmen unter Wasser
  • 2008: Tatort: Tod einer Heuschrecke
  • 2008: Tatort: Das schwarze Grab
  • 2010: Tod einer Schülerin
  • 2011: Tatort: Tödliche Ermittlungen

Fernsehserien

Kino

  • 2004: Nach Freiheit (Kurzfilm)
  • 2005: Das Lächeln der Tiefseefische
  • 2005: Kombat Sechzehn
  • 2006: Rabenbrüder
  • 2005: Bomben auf Berlin (Kurzfilm)
  • 2005: Die geöffnete Order (Kurzfilm)
  • 2005: Franz + Polina
  • 2006: Der andere Junge
  • 2008: Novemberkind
  • 2007: Mörderischer Frieden
  • 2010: Black Forest

Auszeichnungen

  • 2003: Deutscher FernsehpreisBester Nachwuchsdarsteller für die Rolle des Abel in Königskinder
  • 2007: Shanghai International TV Festival - Magnolia Award - Best Actor in a TV Film für die Rolle Franz in Franz + Polina
  • 2007: Avanca Film Festival - Best Acting für die Rolle Franz in Franz + Polina

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Topol — ist der Name folgender Personen: Adrian Topol (* 1982), deutscher Schauspieler Chaim Topol (* 1935), israelischer Schauspieler Filip Topol (* 1965), tschechischer Sänger Jáchym Topol (* 1962), tschechischer Schriftsteller Josef Topol (* 1935),… …   Deutsch Wikipedia

  • Adrian — ist ein männlicher Vorname. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung des Namens 2 Namenstag 3 Bekannte Namensträger 3.1 Vorname …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/To — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Hindenburg/Oberschlesien — Zabrze …   Deutsch Wikipedia

  • Hindenburg (Oberschlesien) — Zabrze …   Deutsch Wikipedia

  • Hindenburg (Schlesien) — Zabrze …   Deutsch Wikipedia

  • Hindenburg O.S. — Zabrze …   Deutsch Wikipedia

  • Hindenburg O. S. — Zabrze …   Deutsch Wikipedia

  • Hindenburg OS — Zabrze …   Deutsch Wikipedia

  • Kommissar Stolberg — Seriendaten Originaltitel: Kommissar Stolberg Produktionsland: Deutschland Produktionsjahr(e): seit 2006 Produzent: NETWORK MOVIE Film und Fernsehproduktion Episodenlänge: etwa 60 Minuten Episodenanzahl …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”