Albert Suerbeer
Siegel von Albert II. Suerbeer

Albert II. Suerbeer (* Ende des 12. Jahrhunderts in Köln; † zwischen November 1272 und März 1273 in Riga) war der erste Erzbischof von Riga.

Leben

Albert studierte an der Sorbonne, schloss mit dem Magistergrad ab und wurde Domscholaster in Bremen. Nach dem Tod von Albrecht von Buxthoeven 1229, wurde er vom Bremer Erzbischof Gerhard von Oldenburg zum Erzbischof von Riga ernannt. Das Domkapitel von Riga erkannte die Ernennung nicht an und wählte einen eigenen Kandidaten, den Magdeburger Domherrn Nikolaus von Nauen, welcher von Papst Gregor IX. 1231 bestätigt wurde.

Daraufhin wurde Albert am 30. September 1240 zum Erzbischof von Armagh geweiht und wurde damit Primas von Irland. Nach der Teilnahme am Konzil von Lyon 1245, wo er sich weiter als Anhänger des Papstes zeigte, verließ er Irland, weil der Papst Innozenz IV. ihn im Streit mit dem Kaiser Friedrich II. in Deutschland brauchte. Der Papst ernannte ihn deshalb am 10. Januar 1246 zum Erzbischof von Preußen, Livland und Estland und am 19. März zum Legaten von Gotland, Holstein, Rügen und später noch von Russland. 1247 bekam er noch das vakante Bistum Lübeck und wurde Administrator des Bistums Chiemsee.

Nach Nikolaus von Nauens Tod 1253 wurde Riga Erzbistum und Albert somit Erzbischof. Die Bistümer von Dorpat, Ösel, Kurland, Samland, Pomesanien, Ermland und Kulm wurden ihm unterstellt. Entsprechend einem Kompromiss, der unter Wilhelm von Modena zustande kam, versprach Albert, seine Aktivitäten gegen den Deutschen Orden einzustellen.

1267 verbündete sich Albert mit Gunzelin, dem Sohn des Grafen von Schwerin, der als Kreuzfahrer nach Livland kam. Albert ernannte Gunzelin zu einem Fürsprecher (Gouverneur) seiner Diözese, wodurch es zu einem tiefen Konflikt mit dem Livländischen Orden kam. Während Gunzelin Truppen in Deutschland rekrutierte, hielt der Orden Albert gefangen. Er wurde gezwungen, die Autorität des Orden anzuerkennen.

Literatur

Vorgänger Amt Nachfolger
Robert Archer Erzbischof von Armagh
1240–1246
Reginald


Vorgänger Amt Nachfolger
Albert (Chiemsee) Administrator von Chiemsee
1246–1247
Heinrich I. von Bilversheim


Vorgänger Amt Nachfolger
Johannes I. von Lübeck Bischof von Lübeck
1247–1253
Johannes II. von Diest


Vorgänger Amt Nachfolger
Nikolaus von Nauen Erzbischof von Riga
1253–1273
Johannes I. von Lune

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Albert Suerbeer — (ca. 1200 ndash; 1273) was the first Archbishop of Riga in Livonia.Suerbeer was an aggressive supporter of papal power and tried to take over the whole eastern Baltic area for the Holy See. His efforts failed, however, and he was forced to submit …   Wikipedia

  • Suerbeer — Albert II. Suerbeer (* Ende des 12. Jahrhunderts in Köln; † zwischen November 1272 und März 1273 in Riga) war der erste Erzbischof von Riga. Albert studierte in Paris, schloss mit dem Magistergrad ab und wurde Domscholaster in Bremen. Nach dem… …   Deutsch Wikipedia

  • Albert — ist ein deutscher männlicher Vorname. Der Name ist auch als Familienname gebräuchlich. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft 2 Varianten 3 Namenstage 4 Bekannte N …   Deutsch Wikipedia

  • Albert (Chiemsee) — Albert († 1252) war 1234–1244 Bischof von Chiemsee. Leben Alberts Herkunft und Geburtsjahr sind nicht bekannt. Er war Domherr von Salzburg und ist seit 1219 als Propst des dortigen Domkapitels belegt. In diesem Amt erlangte er für sich und seine… …   Deutsch Wikipedia

  • Alberto — Albert ist eine Kurzform des männlichen Vornamens Adalbert, außerdem sinnverwandt mit Albrecht. Der Name ist auch als Familienname gebräuchlich. Inhaltsverzeichnis 1 Varianten 2 Namenstage 3 Bekannte Namensträger 3.1 Vorname oder einzig …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Su — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Staatsoberhäupter 1247 — Übersicht ◄◄ | ◄ | 1243 | 1244 | 1245 | 1246 | Liste der Staatsoberhäupter 1247 | 1248 | 1249 | 1250 | 1251 | ► | ►► Weitere Ereignisse Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Archbishopric of Riga — Infobox Former Country native name= Archiepiscopatus Rigensis (la) Erzbisdom Riga (nds) conventional long name= Archbishopric of Riga common name = Riga continent= Europe status = Vassal | empire = Holy Roman Empire era=Middle Ages p1= Monastic… …   Wikipedia

  • Bischof von Chiemsee — Das Bistum Chiemsee ist ein ehemaliges Bistum der Römisch Katholischen Kirche. Es wurde im Jahr 1808 aufgehoben. Die folgenden Personen waren Bischöfe von Chiemsee Name von bis Rüdiger von Bergheim Radeck 1216 1233 Albert 1234 1244 Albert… …   Deutsch Wikipedia

  • Nikolaus von Nauen — († Ende 1253 vermutlich Riga) war ein Prämonstratenser und vierter Bischof von Riga. Leben Er war vermutlich ein Sohn des Magdeburger Schultheißen Heinrich von Nauen. Um 1225 war er im Prämonstratensischen Stift Unserer Lieben Frauen in Magdeburg …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”