Alexander William Williamson
Alexander William Williamson.

Alexander William Williamson (* 1. Mai 1824 in Wandsworth; † 6. Mai 1904 in Haslemere) war ein britischer Chemiker des 19. Jahrhunderts, der vor allem durch die nach ihm benannte Ethersynthese bekannt wurde.[1]

Leben und Wirken

Williamson wurde am 1. Mai 1824 in Wandsworth,[2] einem Stadtteil Londons, als zweites von drei Kindern geboren. Nach Schulbesuchen in London, Dijon und Wiesbaden beginnt er 1841 ein Medizinstudium in Heidelberg. Leopold Gmelin weckt dort sein Interesse an der Chemie. 1844–1846 lernt Williamson im Labor von Justus von Liebig in Gießen und wird dort promoviert. Anschließend studiert er in Paris von 1846 bis 1849 Mathematik; nebenbei baut er ein privates Labor auf und entwickelt dort die ersten Schritte der Ethersynthese. 1849 nimmt Williamson die Professur für Angewandte Chemie am University College London an, ab 1855 auch für Allgemeine Chemie. 1850-1851 entstehen Veröffentlichungen über die Struktur von Alkoholen und Ethern, worin er die Ähnlichkeit dieser Stoffklassen mit Wasser aufzeigt. Nach Untersuchungen der Ethersynthese aus Ethyliodid und Natriumethylat sowie aus Ethanol unter Schwefelsäure-Zusatz erscheinen mehrere Veröffentlichungen zu diesem Thema, worin Williamson seinen berühmten Zeitgenossen Liebig, Alexander Mitscherlich und Jöns Jakob Berzelius widerspricht und letztlich Recht behält. Der Brite entdeckt auch als einer der ersten, dass viele organische Reaktionen je nach gewählten Bedingungen reversibel verlaufen.[3] Ab 1869 studiert er die damals noch recht junge Atomtheorie und sieht darin eine hervorragende Erklärung der von ihm entdeckten Zusammenhänge. 1887 zieht sich Williamson von der aktiven Lehrtätigkeit und Forschung zurück.

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. W.A. Tilden: Famous Chemists, 1977, Ayer Publishing, ISBN 0-83690944-5.
  2. ALEXANDER WILLIAM WILLIAMSON (1824–1904). In: Encyclopedia.jrank.org, abgerufen 27. Januar 2010.
  3. J. Daintith: Biographical Encyclopedia of Scientists. CRC Press, 1994, ISBN 0-75030287-9.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alexander William Williamson — Naissance 1er mai 1824 Londres (Royaume Uni) Décès …   Wikipédia en Français

  • Alexander William Williamson — Nacimiento 1 de mayo de 1824 Wandsworth, Gran Londres, Inglaterra Fallecimiento …   Wikipedia Español

  • Alexander William Williamson — Infobox Scientist name = Alexander William Williamson box width = image width =200px caption =Alexander William Williamson birth date = May 1, 1824 birth place = London death date = May 6, 1904 death place = Surrey residence = citizenship =… …   Wikipedia

  • Williamson , Alexander William — (1824–1904) British chemist Williamson s father was a clerk in the East India Company in London. After his retirement in 1840 the family lived on the Continent, where Williamson was educated. He studied at Heidelberg and at Giessen (under Justus… …   Scientists

  • Williamson, Alexander William — ▪ British chemist born May 1, 1824, London died May 6, 1904, Hindhead, Surrey, Eng.       English chemist whose research on alcohols and ethers clarified organic molecular structure.       From 1849 to 1887 Williamson served on the faculty of… …   Universalium

  • Williamson — ist der Familienname folgender Personen: Alison Williamson (* 1971), britische Sportbogenschützin Alexander William Williamson (1824−1904), britischer Chemiker Audrey Williamson (1926−2010), britische Leichtathlethin Ben M. Williamson (1864−1941) …   Deutsch Wikipedia

  • Williamson (surname) — Family name name = Williamson imagesize= caption= pronunciation = meaning = son of William region = English speaking countries origin = William, Old Germanic related names = Willams, Willson, Wilson footnotes = Williamson is a common English… …   Wikipedia

  • Alexander Williamson — There have been several persons named Alexander Williamson.* Alexander William Williamson (1824 1904) was a chemist who discovered the Williamson ether synthesis reaction. * Alexander Williamson (tutor) was hired by Mary Todd Lincoln to teach her …   Wikipedia

  • Williamson-Ether-Synthese — Die Williamson Synthese (siehe auch Ethersynthese) dient der Herstellung von symmetrischen und unsymmetrischen Ethern. Sie wurde bereits im 19. Jahrhundert durch ihren Namensgeber Alexander William Williamson entwickelt. Die Williamson Synthese… …   Deutsch Wikipedia

  • Williamson-Ethersynthese — Die Williamson Synthese (siehe auch Ethersynthese) dient der Herstellung von symmetrischen und unsymmetrischen Ethern. Sie wurde bereits im 19. Jahrhundert durch ihren Namensgeber Alexander William Williamson entwickelt.[1] Die Williamson… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”