George W. Campbell

George W. Campbell
Porträt von George W. Campbell im Finanzministerium

George Washington Campbell (* 9. Februar 1769 in Tongue, Schottland; † 17. Februar 1848 in Nashville, Tennessee) war ein US-amerikanischer Politiker (Demokratisch-Republikanische Partei), der dem Kabinett von US-Präsident James Madison als Finanzminister angehörte.

Inhaltsverzeichnis

Familie, Studium und berufliche Laufbahn

Campbell entstammte einer Familie aus den schottischen Highlands, die sich 1772 in North Carolina niederließ. Nach einem allgemein bildenden Studium am College of New Jersey, das er 1794 abschloss, absolvierte er ein Studium der Rechtswissenschaften. Kurz nach der Zulassung zum Rechtsanwalt in North Carolina eröffnete er eine Kanzlei in Knoxville.

Zwischen 1809 bis 1811 war er Beisitzender Richter am Obersten Gericht von Tennessee.

Politische Laufbahn

Kongressabgeordneter und US-Senator

Campbell begann seine politische Laufbahn 1803 mit der Wahl zum Abgeordneten des US-Repräsentantenhauses. Dort vertrat er bis 1809 die Interessen des Staates Tennessee und war 1807 bis 1809 Vorsitzender des Committee on Ways and Means.

Am 8. Oktober 1811 erfolgte erstmals nach dem Rücktritt von Jenkin Whiteside seine Wahl zum US-Senator. Dieses Mandat bekleidete er bis zum 11. Februar 1814. Am 10. Oktober 1815 wurde er erneut zum Mitglied des Senats gewählt. Während seiner Amtszeit war er vom 4. Dezember 1815 bis zu seinem Rücktritt am 20. April 1818 auch Vorsitzender des Senatsausschusses für Finanzen.

Finanzminister und Botschafter in Russland

Am 4. Februar 1814 berief ihn US-Präsident James Madison als Nachfolger von Finanzminister Albert Gallatin in sein Kabinett. Die vom Britisch-Amerikanischen Krieg von 1812 verursachte dramatische Haushaltssituation bestimmte von Anfang an seine Haushaltspolitik. Da keine Investitionsmittel zur Verfügung standen, musste er die Bürger zur Aufnahme von Regierungsanleihen überzeugen. Aufgrund der katastrophalen Finanzsituation sah er sich jedoch gezwungen, diese Anleihen zu Höchstzinssätzen auszugeben. Nach der Besetzung von Washington D.C. im September 1814 durch die britische Armee befand sich das Ansehen der Regierung auf einem historischen Tiefpunkt.

Nachdem ihm keine spürbare Besserung der Haushaltsituation gelungen war, trat er am 5. Oktober 1814 aus Gesundheitsgründen von diesem Amt zurück.

Im April 1818 nahm er seine Ernennung zum Botschafter in Russland an. Nach seinem Rücktritt von diesem Amt 1821 zog er sich weitgehend aus dem politischen Leben zurück und ließ sich später bis zu seinem Tod als Rechtsanwalt in Nashville nieder. Lediglich von 1831 bis 1835 gehörte er noch einer Kommission an, die sich mit Schadensersatzansprüchen aufgrund französischer Plünderungen befasste.

Literatur

  • Jordan, Weymouth: "George Washington Campbell of Tennessee, Western Statesman", Florida State University Press, Tallahassee 1955

Weblinks


Wikimedia Foundation.

См. также в других словарях:

  • George Ashley Campbell — (* 27. November 1870 in Hastings, Minnesota; † 10. November 1954) war ein amerikanischer Nachrichtentechniker und neben Karl Willy Wagner Mitbegründer der Theorie der elektrischen Filter. Er graduierte 1891 am MIT und erwarb 1893 den Master an… …   Deutsch Wikipedia

  • George W. Campbell — Pour les articles homonymes, voir George Campbell et Campbell. George W. Campbell George W. Campbell …   Wikipédia en Français

  • George Ashley Campbell — Infobox Scientist name = George Ashley Campbell caption = birth date = birth date|1870|11|27 birth place = Hastings, Minnesota death date = death date and age|1954|11|10|1870|11|27 death place = residence = United States nationality =American… …   Wikipedia

  • George W. Campbell — Infobox US Cabinet official name=George Washington Campbell order=5th title=United States Secretary of the Treasury term start=February 9, 1814 term end=October 5, 1814 predecessor=Albert Gallatin successor=Alexander J. Dallas birth date=birth… …   Wikipedia

  • George Carter-Campbell — Infobox Military person honorific prefix=The Right Honourable name=General Carter Campbell honorific suffix=OM lived=1869 – 1921 placeofbirth= Ardrishaig placeofdeath= London caption= General Carter Campbell allegiance=United Kingdom serviceyears …   Wikipedia

  • George Douglas Campbell, 8. Duke of Argyll — George Campbell, 8. Duke of Argyll George John Douglas Campbell, 8. und 1. Duke of Argyll KG, PC (* 30. April 1823 auf Ardencaple Castle in Helensburgh; † 24. April 1900 auf Invera …   Deutsch Wikipedia

  • George Campbell — may refer to:Politicians: *George Campbell (Australian politician) (born 1943), senator from the Australian Labor Party in New South Wales *George W. Campbell (1769 ndash;1848), American statesman *George Campbell, 6th Duke of Argyll (1768… …   Wikipedia

  • Campbell (Familienname) — Campbell ist ein schottischer und irischer Familienname. Herkunft und Bedeutung Campbell hat einen schottischen und einen irischen Ursprung. Der schottische Ursprung liegt beim schottischen Clan Campbell. Der Name stammt wahrscheinlich von Dugald …   Deutsch Wikipedia

  • Campbell (surname) — Campbell is a Gaelic surname of two separate origins. One comes from the family name of a Scottish clan, see Clan Campbell. A separate surname of Irish origins come from the Irish Mac Cathmhaoil meaning son of the battle chieftain . Within the… …   Wikipedia

  • George Campbell — ist der Name folgender Personen: George Campbell (Philosoph) (1719–1796), britischer Philosoph, Theologe und Rhetoriker George Campbell (Gouverneur) (1824–1891), Gouverneur von Bengalen 1871 bis 1874 George Ashley Campbell (1870–1954), US… …   Deutsch Wikipedia


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»