Maria II., Königin von England

Maria II., Königin von England., Königin von England, älteste Tochter Jacob's II. und seiner ersten Gemahlin Anna Hyde, wurde 1662 zu London geb. und war kaum 15 Jahr alt, als sich der Prinz von Oranien, später Wilhelm III. um ihre Hand bewarb, allein der Vater Mariens widersetzte sich als eifriger Katholik der Verbindung mit einem protestantischen Prinzen. Doch eben dieses Motiv stimmte Karl II. für die Verbindung, um durch diese gemischte Ehe die religiösen Interessen zu versöhnen. Sein Bruder mußte diesen Vorstellungen nachgeben und die Heirath wurde mit ungemeiner Eile (1677) vollzogen. Die junge Prinzessin folgte ihrem Gatten nach Holland und fühlte für ihn eine so zärtliche Neigung, daß man sie Anbetung nennen konnte. Sie wagte es nicht, ohne ihn zu handeln, zu sehen, ja sogar zu denken, so theuer war ihr der Gemahl. Die Schweigsamkeit des Statthalters könnte vermuthen lassen, er habe seine Gemahlin von den Plänen, die er gegen den sorglosen Jacob II. hegte, nicht in Kenntniß gesetzt. Aber es hat sich erwiesen, daß Maria seines Vertrauens, das er ihr endlich schenkte, vollkommen würdig, daß sie Mitgenossin seiner ehrgeizigen Pläne war. Bei der Nachricht von seiner Einschiffung und seiner Ankunft in London konnte sie ihre lebhafte Freude nicht verbergen. Während den Verhandlungen um die Krone und aus Achtung für das Haus Stuart, schrieb ihr der Graf Danby und fragte an, »ob sie allein auf Britanniens Throne sitzen wolle.« Sie schlug dieß aus und überlieferte den Brief ihrem Gatten. Das Parlament setzte die Krone auf das Haupt des Prinzen und der Prinzessin von Oranien und reservirte dem Prinzen allein die Ausübung der königl. Gewalt Die neue Königin flog nach England, wo sie im Februar 1689 ankam. Als sie das Palais betrat, welches ihr unglücklicher von ihr vertriebener Vater hatte verlassen müssen, zeigte sie eine so exaltirte Freude, daß Hof und Volk gleich indignirt darüber waren. Als Wilhelm zu seiner Armee nach Irland eilen mußte, um dort König Jacob zu bekriegen, übertrug er der ihm blindlings ergebenen Gemahlin seine ganze Autorität. Und sein Vertrauen wurde nicht getäuscht! Kaum sah sich Maria im Besitze unumschränkter Gewalt, so entwickelte sie diese auch in aller Strenge gegen die früheren Anhänger ihres Vaters und seiner Religion. Alle Katholiken mußten sich binnen einer Stunde aus London entfernen, durften aber nicht weiter als 10 Meilen über das Weichbild hinaus, damit man sich zu jeder Zeit ihrer Personen versichern könne. Bei jeder Gelegenheit zeigte sich die unnatürliche Tochter, fanatisch, verfolgungssüchtig..– So saß sie 6 Jahr auf einem Throne, von welchem sie (eine zweite Goneril) ihren Erzeuger, den greifen Vater, vertrieben hatte, – als sie plötzlich von den Blattern befallen wurde. Der Tod endigte ihr beflecktes Leben den 7. Januar 1695, im 33. Lebensjahre. Sie soll selbst auf dem Todtenbette keine Reue empfunden haben. Einige Schriftsteller suchen sie zu entschuldigen, indem sie meinen, Maria sei vom Fanatismus für ihre neue Lehre erfüllt gewesen, und dieser exaltirte Eifer habe sie zu jenen Unthaten verleitet. Es ist wahr, Schmeichler umgaben sie; auf der anderen Seite handelte sie auch gegen ihre eigene Schwester Anna unnatürlich, die sie, einer bloßen Grille wegen, tödtlich haßte. – Ihr Gatte, der kalte, theilnamlose, verschlossene Wilhelm, äußerte bei ihrem Tode einen so übertriebenen, ostentativen Schmerz, daß man an dessen Wahrheit mit Recht gezweifelt hat. – Maria hatte die Erhabenheit des himmlischen Gebotes: »du sollst Vater und Mutter ehren« nie empfunden; wer kindlich fühlt, muß sich mit Abscheu von ihr wenden; die Liebe zum Gatten darf nie zur Sünde gegen den Vater reizen, und dieser Vater hatte seine Goneril herzlich geliebt, hatte ihr stets nur wohlgewollt und wohlgethan.

B.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Königin Victoria von England — Königin Victoria an ihrem goldenen Thronjubiläum 1887 Victoria (deutsch auch: Viktoria, eigtl. Alexandrina Victoria; * 24. Mai 1819 im Kensington Palace, London; † 22. Januar 1901 in Osborne House, Isle of Wight) war von 1837 bis 1901 …   Deutsch Wikipedia

  • Elisabeth I. von England — Elisabeth I. (Coronation Porträt) Unterschrift Elisabeths Elisabeth I., auch bekannt unter dem Namen „Die jungfräuliche Königin“ (The Virgin Queen) oder „ …   Deutsch Wikipedia

  • Karl II. von England — König Karl II. (um 1680), Gemälde von Thomas Hawker Karl II. (englisch Charles II, auch The Merry Monarch genannt; * 29. Mai 1630 in London; † 6. Februar 1685 ebenda) war König von England, Schottland und Irland (durch die Monarchisten am 30.… …   Deutsch Wikipedia

  • König von England — Zeit und Abstammungstafel der englischen und britischen Monarchen seit Wilhelm dem Eroberer Bitte beachten Sie, dass die Nummerierung der englischen Könige im Jahr 1066 von neuem beginnt (wobei dies nur die Eduards betrifft) und dass es vor der… …   Deutsch Wikipedia

  • Jakob II. von England — König Jakob II. von England Jakob II. von England (englisch James II; * 14. Oktober 1633 im St. James’s Palace in London; † 16. September 1701 in Saint Germain en Laye), gleichzeitig Jakob VII. von Schottland, wurde am 23. April 1685 zum König… …   Deutsch Wikipedia

  • Heinrich VIII. von England — Heinrich VIII. von Hans Holbein d. J. 1536–1537 Heinrich VIII. Tudor ([ˈtuːdə], [ˈtʲuːdə]), wal. Harri Tewdwr oder Tudur (* 28. Juni 1491 in Greenwich; † 28. Januar …   Deutsch Wikipedia

  • Bank von England — Bank of England …   Deutsch Wikipedia

  • Ferdinand Maria Ludwig Franz von Assisi — Franz von Assisi Franz von Assisi Maria Ferdinand von Bourbon und Neapel Sizilien (span. Francisco de Asís María Fernando de Borbón y Borbón Dos Sicilias) (* 13. Mai 1822 im Königlichen Palast von Aranjuez; † 17. April 1902 in Épinay sur Seine)… …   Deutsch Wikipedia

  • Königin Victoria — an ihrem goldenen Thronjubiläum 1887 Victoria (deutsch auch: Viktoria, eigtl. Alexandrina Victoria; * 24. Mai 1819 im Kensington Palace, London; † 22. Januar 1901 in Osborne House, Isle of Wight) war von 1837 bis 1901 …   Deutsch Wikipedia

  • Königin Elisabeth — Elisabeth II (2007) Elisabeth II. (* 21. April 1926 in London, Mayfair, geboren als Elizabeth Alexandra Mary Windsor, älteste Tochter von König Georg VI. und Elizabeth Bowes Lyon), ist in Personalunion Königin de …   Deutsch Wikipedia

  • Königin Elizabeth — Elisabeth II (2007) Elisabeth II. (* 21. April 1926 in London, Mayfair, geboren als Elizabeth Alexandra Mary Windsor, älteste Tochter von König Georg VI. und Elizabeth Bowes Lyon), ist in Personalunion Königin de …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”