Bahnstrecke Verden–Rotenburg
Verden – Rotenburg
Kursbuchstrecke (DB): 124
Streckennummer (DB): 1745
Streckenlänge: 27,1 km
Spurweite: 1435 mm (Normalspur)
Stromsystem: 15 kV 16,7 Hz ~
Höchstgeschwindigkeit: 120 km/h
Bundesland (D): Niedersachsen
Betriebsstellen und Strecken[1]
Legende
BSicon STR.svgBSicon STR.svg
Hauptstrecke von Hamburg
BSicon STR.svgBSicon eABZrg.svg
ehem. Strecke von Walsrode
BSicon WBRÜCKE1.svgBSicon WBRÜCKE1.svg
Wümme
BSicon BHF.svgBSicon BHF.svg
27,1 Rotenburg (Wümme) 53.1125119.390693
BSicon KRZu.svgBSicon ABZrf.svg
25,0 Strecke nach Bremervörde
BSicon BS2rc.svgBSicon BS2r.svg
Hauptstrecke nach Bremen
Bahnhof ohne Personenverkehr
21,0 Unterstedt (ehem. auch PV)
Brücke über Wasserlauf (mittel)
Wümme
Bahnhof ohne Personenverkehr
15,6 Westerwalsede (ehem. auch PV)
Bahnhof ohne Personenverkehr
10,7 Holtum (ehem. auch PV)
Bahnhof ohne Personenverkehr
5,8 Walle (Kr Verden) (ehem. auch PV)
Brücke (mittel)
Bundesautobahn 27
Planfreie Kreuzung – oben
Amerikalinie Langwedel–Uelzen
Abzweig – in Gegenrichtung: nach links
Hauptstrecke von Bremen
Bahnhof, Station
0,0 Verden (Aller) 52.9206749.237959
Abzweig – in Fahrtrichtung: nach links
Verden-Walsroder Eisenbahn
Brücke über Wasserlauf (mittel)
Aller
BSicon STR.svg
Strecke – geradeaus
Hauptstrecke nach Niendorf
  ehem. Allertalbahn nach Celle

Die Bahnstrecke Verden–Rotenburg ist eine eingleisige Eisenbahnhauptstrecke in Niedersachsen, die den Bahnhof Verden (Aller) an der Bahnstrecke Wunstorf–Bremen mit dem Bahnhof Rotenburg (Wümme) an der Bahnstrecke Wanne-Eickel–Hamburg verbindet.

Großräumig gesehen stellt sie gemeinsam mit der Bahnstrecke Nienburg–Minden die kürzeste Direktverbindung zwischen Hamburg und Ostwestfalen-Lippe (u.a. Oberzentrum Bielefeld) dar. Außerdem dient sie als wichtige Umleitungsstrecke für den Intercity-Express- und Intercity-Züge der Bahnstrecke Hamburg–Hannover.

Betrieb

Die Strecke wird im Zweistundentakt von Regionalbahnen der DB Regio Niedersachsen bedient. Die Züge verkehren in der Relation Rotenburg (Wümme) – Verden (Aller) – Nienburg – Minden. Diese Linie wird in Nordrhein-Westfalen als RB 76 Weser-Aller-Bahn bezeichnet.

Es wurde darüber diskutiert, die Strecke für den Personenverkehr stillzulegen. Sie wäre dann nur noch im Güterverkehr und als Umleitungsstrecke für den Personenfernverkehr von Nutzen.

Die wichtigste Aufgabe der Strecke ist der Güterverkehr vom Rangierbahnhof Maschen über Seelze nach Süddeutschland und über Minden in das Ruhrgebiet.

Zukunft

Im Bundesverkehrswegeplan 2003 und dem Bundesschienenwegeausbaugesetz 2004 ist ein Ausbau zur durchgehend zweigleisigen Hauptbahn vorgesehen, dessen Umsetzung allerdings im Jahr 2006 nicht abzusehen ist. Laut einem Zeitungsbericht vom März 2007[2] ruht die Planung der Trasse bis wenigstens 2011.

Als Folge der Kürzung der Regionalisierungsmittel wurde zudem eine etwaige Einstellung der RB 76 zum Fahrplanwechsel im Dezember 2007 vom Land Niedersachsen geprüft. Damit wären die Abschnitte Minden-Nienburg und Verden-Rotenburg (Wümme) nur noch vom Güterverkehr bedient worden. [3] [4]

Während die Züge am Wochenende (aufgrund von Fernreisenden mit dem DB-Wochenendticket und dem Niedersachsen-Ticket) gut gefüllt sind, ist in der Woche nur eine geringe Auslastung gegeben. Grund dafür ist neben dem Einsatz unkomfortabler Nahverkehrswagen auch das notwengige zweimalige Umsteigen in der Relation Hamburg–Bielefeld. Ein durchgehendes Zugangebot zwischen Bielefeld und Rotenburg wäre erheblich attraktiver. Dieses wäre durch eine Verbesserung des Angebots beim „Porta-Express“ (RB 78 Bielefeld–Minden) und die Verlängerung dieser Linie auch realisierbar.

Einzelnachweise

  1. Eisenbahnatlas Deutschland 2007/2008. 6 Auflage. Schweers+Wall, Aachen 2007, ISBN 978-3-89494-136-9.
  2. Rotenburg - Minden bis 2011 auf Eis in Rotenburger Rundschau vom 8. März 2007
  3. [1]
  4. [2]

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bahnstrecke Wunstorf–Bremen — Wunstorf – Bremen Regionalexpress (RE) Norddeich Mole–Hannover Kursbuchstrecke (DB): 380 Streckennummer (DB): 1740 …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Bremervörde–Walsrode — Bremervörde Walsrode Brücke über die Böhme nördlich von Walsrode Kursbuchstrecke (DB): ex 217 g Streckennummer (DB): 1711 Streckenlänge …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Bremen–Münster — Wanne Eickel–Hamburg Hamburg Venloer Bahn in Blau Kursbuchstrecke (DB): 425 (Wanne Eickel–Münster) 385 (Münster–Bremen) 120 (Bremen–Hamburg) …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Hamburg–Bremen — Wanne Eickel–Hamburg Hamburg Venloer Bahn in Blau Kursbuchstrecke (DB): 425 (Wanne Eickel–Münster) 385 (Münster–Bremen) 120 (Bremen–Hamburg) …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Münster–Bremen — Wanne Eickel–Hamburg Hamburg Venloer Bahn in Blau Kursbuchstrecke (DB): 425 (Wanne Eickel–Münster) 385 (Münster–Bremen) 120 (Bremen–Hamburg) …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Wanne-Eickel–Hamburg — Wanne Eickel–Hamburg Kursbuchstrecke (DB): 425 (Wanne Eickel–Münster) 385 (Münster–Bremen) 120 (Bremen–Hamburg) Streckennummer (DB): 2200 Streckenlänge …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Nienburg–Minden — Nienburg – Minden Kursbuchstrecke (DB): 124 Streckennummer (DB): 1741 Streckenlänge: 53,0 km Spurweite: 1435 mm (Normalspur) Streckenklasse: D4 Stromsystem: 15 kV 16,7 Hz  …   Deutsch Wikipedia

  • Verden (Aller) — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Bremervörde-Walsrode — Kursbuchstrecke (DB): ex 217 g Streckennummer: 1711 Spurweite: 1435 mm (Normalspur) Legende …   Deutsch Wikipedia

  • Rotenburg Hannover — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”