Belgische Fußballnationalmannschaft der Frauen
Belgien
België
Belgique
Logo des KBV
Verband Koninklijke Belgische Voetbalbond /
Union Royale Belge des
Sociétés de Football-Association
Konföderation UEFA
Technischer Sponsor Nike
Trainer Ives Serneels
Kapitän Niki De Cock
Rekordtorschütze -
Rekordspieler Femke Maes (110)
Heimstadion Wechselnde Stadien
FIFA-Code BEL
FIFA-Rang 33. (1.620 Punkte)
(23. September 2011)
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Heim
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Auswärts
Statistik
Erstes Länderspiel
FrankreichFrankreich Frankreich 1:2 Belgien BelgienBelgien
(Reims, Frankreich; 30. Mai 1976)
Höchster Sieg
BelgienBelgien Belgien 11:0 Aserbaidschan AserbaidschanAserbaidschan
(Tubize, Belgien; 19. Juni 2010
Höchste Niederlagen
SpanienSpanien Spanien 9:1 Belgien BelgienBelgien
(Alginet, Spanien; 29. Februar 2004)
NorwegenNorwegen Norwegen 8:0 Belgien BelgienBelgien
(Oslo, Norwegen; 26. September 1992)
(Stand: 22. Juli 2011)

Die belgische Fußballnationalmannschaft der Frauen repräsentiert Belgien im internationalen Frauenfußball. Die Nationalmannschaft ist dem belgischen Fußballverband unterstellt und wird seit 2011 von Ives Serneels trainiert. Die belgische Auswahl konnte sich bisher nicht für ein großes Turnier qualifizieren.

Inhaltsverzeichnis

Turnierbilanz

Weltmeisterschaft

  • 1991 : nicht qualifiziert
  • 1995 : nicht qualifiziert
  • 1999 : nicht qualifiziert
  • 2003 : nicht qualifiziert
  • 2007 : nicht qualifiziert
  • 2011 : nicht qualifiziert

Europameisterschaft

  • 1984 : nicht qualifiziert
  • 1987 : nicht qualifiziert
  • 1989 : nicht qualifiziert
  • 1991 : nicht qualifiziert
  • 1993 : nicht qualifiziert
  • 1995 : nicht qualifiziert
  • 1997 : nicht qualifiziert
  • 2001 : nicht qualifiziert
  • 2005 : nicht qualifiziert
  • 2009 : nicht qualifiziert

Olympische Spiele

  • 1996 : nicht qualifiziert
  • 2000 : nicht qualifiziert
  • 2004 : nicht qualifiziert
  • 2008 : nicht qualifiziert
  • 2012 : nicht qualifiziert

Spiele gegen Nationalmannschaften deutschsprachiger Länder

Alle Ergebnisse aus belgischer Sicht.

Deutschland

Datum Ort Ergebnis Anlass
5. März 1983 Bergisch Gladbach 1:1 EM-Qualifikation
22. Oktober 1983 Brüssel 1:1 EM-Qualifikation
23. August 1984 Caorle 2:0 Turnier in Italien
19. Oktober 1991 Brüssel 1:2
28. Oktober 2007 Lübeck 0:3 EM-Qualifikation
7. Mai 2008 Eupen 0:5 EM-Qualifikation

Schweiz

Datum Ort Ergebnis Anlass
1. Mai 1977 Grenchen 2:2
1. Mai 1978 Diest 2:0
1. Mai 1991 Suhr 2:1
1. November 1991 Geel 1:0 EM-Qualifikation
1. April 1992 Pfäffikon 1:0 EM-Qualifikation
13. März 1999 Bastogne 2:1
11. März 2000 Zuchwil 0:1
14. Oktober 2000 Wolfertem 1:1 EM-Qualifikation
18. November 2000 Sierre 0:0 EM-Qualifikation
6. September 2003 Bouillon 3:0
9. April 2004 Basel 0:0
11. April 2004 Basel 0:1
25. März 2005 Arlon 2:1
27. März 2005 Ethe 0:4
5. Mai 2007 Bulle 0:1 EM-Qualifikation
27. April 2008 Ath 3:1 EM-Qualifikation

Österreich

Datum Ort Ergebnis Anlass
16. Oktober 1999 Mechelen 3:1 EM-Qualifikation
15. April 2000 Klagenfurt 3:0 EM-Qualifikation
28. Oktober 2001 Wavre 3:1 WM-Qualifikation
6. April 2002 Fußach 4:2 WM-Qualifikation

Kader

Stand: 17. Juni 2010[1]

Name Verein Geburtsdatum
Tor
Sabrina Broos Oud-Heverlee Löwen 28.05.1985
Sophie Van Houtven Standard Lüttich 03.08.1987
Abwehr
Heleen Jaques Herforder SV 20.04.1988
Lien Kesteloot RSC Anderlecht 21.07.1990
Riete Loos Standard Lüttich 29.06.1990
Jessy Torreele Herforder SV 17.02.1987
Eva Van Daele Dames Zulte Waregem 19.01.1988
Mittelfeld
Niki De Cock Willem II Tilburg 30.12.1985
Sofie Lefebvre Sinaai Girls 01.02.1984
Lenie Onzia FC Twente Enschede 30.05.1989
Anne Puttemans RSC Anderlecht 01.04.1986
Hanne Van de Goor VV St. Truiden 26.02.1985
Aline Zeler VV St. Truiden 02.06.1983
Angriff
Marjorie De Rammelaere RSC Anderlecht 11.11.1986
Kristien Elsen VV St. Truiden 05.09.1988
Inge Heiremans VV St. Truiden 09.06.1981
Davina Philtjens Standard Lüttich 26.02.1989
Katrien Torfs Standard Lüttich 10.11.1987

Siehe auch

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Kader beim KBVB (Niederländisch)

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Schweizer Fußballnationalmannschaft der Frauen — Schweiz Schweizerische Eidgenossenschaft [deutsch) Confederation Suisse (französisch) Confederazione Svizzera (italienisch) Spitzname(n) „Nati“ Verband Schweizerischer Fussballverband Konföderation UEFA …   Deutsch Wikipedia

  • Deutsche Fußballnationalmannschaft der Frauen/Europameisterschaften — Der Artikel beinhaltet eine ausführliche Darstellung der deutschen Fußballnationalmannschaft der Frauen bei Europameisterschaften: Inhaltsverzeichnis 1 Die Nationalmannschaft bei Europameisterschaften 1.1 Übersicht 2 Die Turniere …   Deutsch Wikipedia

  • Deutsche Fußballnationalmannschaft der Frauen/Statistik — Diese Seite fasst verschiedene Statistiken der Deutschen Fußballnationalmannschaft der Frauen zusammen. Noch in der Nationalmannschaft aktive Spielerinnen sind fett gedruckt. Inhaltsverzeichnis 1 Alter der Spielerinnen 1.1 Spielerinnen, die in… …   Deutsch Wikipedia

  • Fußballnationalmannschaft der Republik Zypern — Dieser Artikel befasst sich mit der Zyprischen Fußballnationalmannschaft der Herren. Für das Team der Frauen, siehe Zyprische Fußballnationalmannschaft der Frauen. Zypern Κύπρος Verband Cyprus Football Association Kon …   Deutsch Wikipedia

  • Deutsche Fussballnationalmannschaft der Frauen — Deutschland Bundesrepublik Deutschland Verband Deutscher Fußball Bund Konföderation UEFA Technischer Sponsor adidas Trainer Silvia …   Deutsch Wikipedia

  • Fußball-Weltmeisterschaft der Frauen 1999/Qualifikation — Inhaltsverzeichnis 1 Qualifikation zur Fußball Weltmeisterschaft der Frauen 1999 2 Europäische Zone / UEFA 2.1 Klasse A 2.2 Klasse B 3 Südamerika / CONMEBOL …   Deutsch Wikipedia

  • Fußball-Weltmeisterschaft der Frauen 2007/Qualifikation — Hauptartikel: Fußball Weltmeisterschaft der Frauen 2007. Die Qualifikation für das Turnier startete im August 2005 und dauerte bis April 2007 an. China war als Gastgeber automatisch für das Turnier qualifiziert. Des Weiteren qualifizierten sich… …   Deutsch Wikipedia

  • Fußball-Weltmeisterschaft der Frauen 2011/Qualifikation — Inhaltsverzeichnis 1 Europäische Zone / UEFA 1.1 Modus 1.2 Übersicht 1.3 Gruppenphase 1.3.1 Gruppe 1 1.3.2 Gruppe 2 …   Deutsch Wikipedia

  • Fußball-Europameisterschaft der Frauen 1997/Qualifikation — Die Qualifikation zur Fußball Europameisterschaft der Frauen 1997 wurde in der Zeit vom 12. September 1995 und dem 28. September 1996 ausgetragen. Inhaltsverzeichnis 1 Modus 2 Kategorie A 2.1 Gruppe 1 2.2 Gru …   Deutsch Wikipedia

  • Fußball-Europameisterschaft der Frauen 2001/Qualifikation — Die Qualifikation zur Fußball Europameisterschaft der Frauen 2001 wurde in der Zeit vom 21. August 1999 und dem 28. November 2000 ausgetragen. Inhaltsverzeichnis 1 Modus 2 Kategorie A 2.1 Gruppe 1 2.2 Gruppe 2 …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”