Bezirk Mitte
Wappen von Mitte

Mitte
Bezirk von Berlin

Bezirk Mitte Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg Bezirk Pankow Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf Bezirk Spandau Bezirk Steglitz-Zehlendorf Bezirk Tempelhof-Schöneberg Bezirk Neukölln Bezirk Treptow-Köpenick Bezirk Marzahn-Hellersdorf Bezirk Lichtenberg Bezirk Reinickendorf BrandenburgOrtsteile des Bezirks Mitte
Über dieses Bild
Koordinaten 52° 31′ 0″ N, 13° 22′ 0″ O52.51666666666713.366666666667Koordinaten: 52° 31′ 0″ N, 13° 22′ 0″ O.
Fläche 39,5 km²
Einwohner 335.430 (30. Juni 2011)
Bevölkerungsdichte 8498 Einwohner/km²
Website www.berlin-mitte.de
Bezirksschlüssel 01
Politik
Bürgermeister Christian Hanke, SPD
Sitzverteilung (BVV)
SPD Grüne CDU Linke Piraten
18 15 10 6 5
Sitzverteilung in der BVV

Der Bezirk Mitte ist der zentrale Bezirk der Bundeshauptstadt Berlin.

Inhaltsverzeichnis

Ortsteile

Am 1. Januar 2001 fusionierten die drei ehemaligen Bezirke Mitte, Tiergarten und Wedding zum neuen Bezirk Mitte von Berlin. Er ist einer von zwei Bezirken (neben Friedrichshain-Kreuzberg), die aus Teilen des ehemaligen Ost- und West-Berlin bestehen. Im allgemeinen Sprachgebrauch bezeichnet „Mitte“ weiterhin den heutigen Ortsteil Berlin-Mitte und nicht den neuen Fusionsbezirk.

Der Bezirk Mitte unterteilt sich in sechs Ortsteile:

Ortsteil
und Ortslagen
Fläche
(km²)
Einwohner[1]
30. Juni 2011
Einwohner
pro km²
Mitte Hansaviertel Tiergarten Moabit Wedding Gesundbrunnen BerlinOrtsteile des Bezirks Mitte
Über dieses Bild
0101 Mitte 10,70 80.101 7.486
0102 Moabit 7,72 69.955 9.062
0103 Hansaviertel 0,53 5.699 10.753
0104 Tiergarten 5,17 12.058 2.332
0105 Wedding 9,23 77.398 8.385
0106 Gesundbrunnen 6,13 83.567 13.632

Der Großteil des Bezirks ist verhältnismäßig dicht besiedelt mit einer durchschnittlichen Einwohnerdichte, die doppelt so hoch ist wie allgemein in Berlin. Eine Ausnahme bildet der Ortsteil Tiergarten, dessen Einwohnerdichte nur halb so hoch ist wie die von Berlin. Das Hansaviertel ist der flächenmäßig kleinste Ortsteil unter den 95 Ortsteilen Berlins.

Politik

Wahl zur Bezirksverordnetenversammlung 2011
(vorläufiges Ergebnis)
(Stimmen in %)[2]
 %
30
20
10
0
29,2
24,1
17,1
10,6
9,8
1,6
7,5
Gewinne und Verluste
Im Vergleich zu 2006[2]
 %p
 10
   8
   6
   4
   2
   0
  -2
  -4
  -6
-3,4
+6,0
-2,4
-1,8
+9,8
-4,3
-4,0
Vorlage:Wahldiagramm/Wartung/TITEL zu lang

Bezirksbürgermeister von Mitte ist Christian Hanke (SPD), der 2006 im Rahmen einer Zählgemeinschaft der SPD mit den Stimmen der Verordneten der Linkspartei und der FDP gegen die CDU und die Grünen zum Bezirksbürgermeister gewählt wurde. In den Berliner Bezirken ist eine Zählgemeinschaft (anders als in den Landesparlamenten der Bundesrepublik) nicht mit einer Koalition verbunden, sodass sich die Fraktionen bei Sachfragen jeweils Mehrheiten suchen.

Bezirksbürgermeister

Hier werden die Bürgermeister des Bezirks Mitte seit 2001 aufgeführt. Die Bürgermeister des ehemaligen Bezirks Mitte und heutigen Ortsteils Mitte finden sich dort.

Einwohner

Bevölkerungspyramide des Bezirks Mitte 2010

Der Bezirk hat 335.430 Einwohner (Stand: 30. Juni 2011).[3] Der Anteil der ausländischen Bevölkerung ist mit 28,7 % der höchste in allen Berliner Bezirken. Außerdem leben im Bezirk Mitte insgesamt 143.681 Menschen mit Migrationshintergrund. Dies sind 44,5 % der Gesamtbevölkerung [4] Dabei gibt es einen deutlichen Unterschied zwischen den früher zu West-Berlin gehörenden Ortsteilen und dem früher in Ost-Berlin gelegenen Ortsteil Mitte. In den früher zu West-Berlin gehörenden Ortsteilen liegt der Anteil der ausländischen Staatsbürger bei: Gesundbrunnen: 35,7 %; Tiergarten: 34,5 %; Wedding: 32 %; Hansaviertel: 29,2 %; Moabit: 27,9 %, im Ortsteil Mitte beträgt der Anteil 17,9 %.

Anteil der Bevölkerung mit Migrationshintergrund[5]
Deutsche ohne Migrationshintergrund 55,5 % (184.000)
Deutsche mit Migrationshintergrund, bzw. Ausländer 44,5 % (144.000)
Muslimischer Migrationshintergrund (Türkei, Arabische Liga, Iran etc.) 18,0 % (60.000)
EU-europäischer Migrationshintergrund 10,7 % (35.400)
Sonstige (u. a. aus der ehemaligen Sowjetunion, Ostasiaten, Afrodeutsche, Jugoslawien etc. 14,5 % (48.000)

Sehenswürdigkeiten

Blick auf Berlin-Mitte
Brandenburger Tor 1764, Blick nach Westen auf den Tiergarten

In Mitte befinden sich das Reichstagsgebäude und fast alle weiteren in Berlin gelegenen Gebäude von Bundestag, Bundesrat und Bundesregierung sowie die meisten Botschaften. Andere Sehenswürdigkeiten:

und viele andere (die meisten historischen Sehenswürdigkeiten Berlins befinden sich in Mitte).

Wappen

Wappen des Bezirks Mitte

Das Wappen des Bezirks Mitte wurde nach der Bezirksfusion der drei Bezirke Mitte (alter Bezirk), Tiergarten und Wedding durch den Heraldiker Theodor Lorenz (* 6. April 1929, † 25. März 2005) neu entworfen und gestaltet. Die Farben von Rot und Silber entsprechen den historischen Stadtfarben Berlins. Auch das Herzschild mit dem Berliner Bären verweist auf den ehemaligen Bezirk Mitte als der historischen Mitte Berlins ebenso wie die Lage in der gefächerten Schildteilung auf die zentrale Lage des Bezirks deutet. Der kleine Schild mit dem Zepter war bereits das Herzschild im Wappen der Dorotheenstadt – es ist ein Kennzeichen der Herrschergewalt und verweist auf die historische Rolle Berlins als Residenzstadt und Hauptstadt mehrerer deutscher Staaten.

Das heutige Wappen wurde am 9. Oktober 2001 durch den Senat verliehen, „der sechsfach in Rot und Silber geständerte Schild ist mit einem goldenen Mittelschild belegt, darin ein wachsender schwarzer, rotbewehrter und -gezungter Bär, der in den Pranken einen blauen Schild mit aufrechtem goldenem Lilienzepter hält. Auf dem Schild ruht eine rote dreitürmige Mauerkrone, deren mittlerer Turm mit dem Berliner Wappenschild belegt ist.“[6] Die Mauerkrone ist dabei das verbindende Element aller Berliner Bezirke.

Städtepartnerschaften

JapanJapan Higashiōsaka, Japan (seit 1959), mit dem alten Bezirk Wedding und dem japanischen Fuse begründet
JapanJapan Shinjuku (seit 1994): So wie Berlin-Mitte das Herz der deutschen Bundeshauptstadt darstellt, so ist Shinjuku das Herz der japanischen Hauptstadt Tokio
JapanJapan Tsuwano (seit 1995) zurückgehend auf den Gelehrten Mori Ogai, der einige Zeit in Berlin lebte
IsraelIsrael Cholon, Israel (seit 1970 freundschaftliche Beziehungen, seit 1980 Partnerstadt)
DeutschlandDeutschland Bottrop, Deutschland (seit 1983)
DeutschlandDeutschland Schwalm-Eder-Kreis, Deutschland (seit 1979 Städtefreundschaft, seit 1992 Partnerstadt)
FrankreichFrankreich Tourcoing, Frankreich (seit 1995)
UngarnUngarn Terézváros (Bezirk von Budapest), Ungarn (seit 2005)
TurkeiTürkei Beyoğlu (Stadtteil von Istanbul), Türkei (seit 2008)

Weblinks

 Commons: Bezirk Mitte – Album mit Bildern und/oder Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Melderechtlich registrierte Einwohner im Land Berlin am 30. Juni 2011, Daten des Amtes für Statistik Berlin-Brandenburg, abgerufen am 17. November 2011 (PDF-Datei).
  2. a b Die Landeswahlleiterin für Berlin
  3. Fortgeschriebene Bevölkerungszahlen vom 30. Juni 2011 des Amtes für Statistik Berlin-Brandenburg, abgerufen am 17. November 2011 (PDF-Datei).
  4. Pressemitteilung vom Amt für Statistik Berlin-Brandenburg, 8. April 2008
  5. http://www.statistik-berlin-brandenburg.de/Publikationen/Stat_Berichte/2011/SB_A1-5_hj02-10_BE.pdf
  6. Hoheitszeichen von Berlin – Bezirkswappen Mitte

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Mitte — bezeichnet: in der Geometrie einen Mittelpunkt in der Politik einen Standpunkt im politischen Spektrum, siehe Politische Mitte Mitte bezeichnet in Geografie und Verkehr: Aachen Mitte, Stadtbezirk von Aachen Bezirk Mitte, zentraler… …   Deutsch Wikipedia

  • Bezirk Berlin-Mitte — Mitte Bezirk von Berlin …   Deutsch Wikipedia

  • Bezirk (Berlin) — Berlin ist seit dem 1. Januar 2001 durch eine Verwaltungsreform in zwölf Bezirke aufgeteilt, die die Funktion von Stadtbezirken haben. Gemäß Artikel 66 Absatz 2 der Verfassung von Berlin erfüllen die Bezirke ihre Aufgaben nach den Grundsätzen der …   Deutsch Wikipedia

  • Bezirk Berlins — Berlin ist seit dem 1. Januar 2001 durch eine Verwaltungsreform in zwölf Bezirke aufgeteilt, die die Funktion von Stadtbezirken haben. Gemäß Artikel 66 Absatz 2 der Verfassung von Berlin erfüllen die Bezirke ihre Aufgaben nach den Grundsätzen der …   Deutsch Wikipedia

  • Bezirk in Berlin — Berlin ist seit dem 1. Januar 2001 durch eine Verwaltungsreform in zwölf Bezirke aufgeteilt, die die Funktion von Stadtbezirken haben. Gemäß Artikel 66 Absatz 2 der Verfassung von Berlin erfüllen die Bezirke ihre Aufgaben nach den Grundsätzen der …   Deutsch Wikipedia

  • Bezirk Prenzlauer Berg — Prenzlauer Berg Ortsteil von Berlin …   Deutsch Wikipedia

  • Bezirk Wedding — Bezirk Wedding …   Deutsch Wikipedia

  • Bezirk Pankow — Pankow …   Deutsch Wikipedia

  • Bezirk Tiergarten — Bezirk Tie …   Deutsch Wikipedia

  • Bezirk Neukölln — Neukölln Bezirk von Berlin …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”