Bistum Ajmer
Bistum Ajmer
Basisdaten
Staat Indien
Metropolitanbistum Erzbistum Agra
Diözesanbischof Ignatius Menezes
Generalvikar Aubert Carvalho
Fläche 157.682 km²
Pfarreien 10 (31. Dezember 2007 / AP2008)
Einwohner 17.958.474 (31. Dezember 2007 / AP2008)
Katholiken 9.236 (31. Dezember 2007 / AP2008)
Anteil 0,1 %
Diözesanpriester 36 (31. Dezember 2007 / AP2008)
Ordenspriester 11 (31. Dezember 2007 / AP2008)
Katholiken je Priester 197
Ordensbrüder 16 (31. Dezember 2007 / AP2008)
Ordensschwestern 345 (31. Dezember 2007 / AP2008)
Ritus Römischer Ritus
Kathedrale Cathedral of the Immaculate Conception

Das Bistum Ajmer (lat.: Dioecesis Aimerensis) ist eine in Indien gelegene römisch-katholische Diözese mit Sitz in Ajmer.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Das Bistum Ajmer wurde 1890 durch Papst Leo XIII. aus Gebietsabtretungen des Erzbistums Agra als Mission sui juris Rajputana errichtet. 1891 wurde die Mission sui juris Rajputana zum Apostolischen Vikariat erhoben.

Am 22. Mai 1913 wurde das Apostolische Vikariat Rajputana zum Bistum erhoben und in Bistum Ajmer umbenannt. Es wurde dem Erzbistum Agra als Suffraganbistum unterstellt. Das Bistum Ajmer gab am 11. März 1935 Teile seines Territoriums zur Gründung der Apostolischen Präfektur Indore ab. Am 13. Mai 1955 wurde das Bistum Ajmer in Bistum Ajmer und Jaipur umbenannt. Das Bistum Ajmer und Jaipur gab 13. September 1963 Teile seines Territoriums zur Gründung des Erzbistums Bhopal ab. Eine weitere Gebietsabtretung erfolgte am 3. Dezember 1984 zur Gründung des Bistums Udaipur. Am 20. Juli 2005 wurde das Bistum Ajmer und Jaipur durch Papst Benedikt XVI. in die Bistümer Ajmer und Jaipur geteilt.

Territorium

Das Bistum Ajmer umfasst die Distrikte Ajmer, Baran, Barmer, Bundi, Kota, Jaisalmer, Jalaur, Jhalawar, Jodhpur, Pali, Sirohi und Tonk im Bundesstaat Rajasthan.

Bischöfe

  • Fortunat-Henri Caumont OFMCap, 1913–1930
  • Mathurin-Pie Le Ruyet OFMCap, 1931–1938
  • Guy-Léandre Le Floch OFMCap, 1939–1946
  • Leo D’Mello, 1949–1978
  • Ignatius Menezes, seit 1978

Siehe auch

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bistum Indore — Basisdaten Staat Indien Metropolitanbistum Erzbistum Bhopal …   Deutsch Wikipedia

  • Bistum Jaipur — Basisdaten Staat Indien Metropolitanbistum Erzbistum Agra …   Deutsch Wikipedia

  • Bistum Udaipur — Basisdaten Staat Indien Metropolitanbistum Erzbistum Agra …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Bistümer — Die Liste der katholischen Bistümer möchte einen Überblick über die Bistümer der Römisch katholischen Kirche und der mit ihr unierten Kirchen verschaffen. Der Einfachheit halber werden diese in Nationen und Kirchenprovinzen geordnet. Als… …   Deutsch Wikipedia

  • Erzbistum Agra — Basisdaten Staat Indien Diözesanbischof Albert D’Souza …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der katholischen Bistümer — Die Liste der katholischen Bistümer möchte einen Überblick über die Bistümer der Römisch katholischen Kirche und der mit ihr unierten Kirchen verschaffen. Der Einfachheit halber werden diese in Nationen und Kirchenprovinzen geordnet. Als… …   Deutsch Wikipedia

  • Erzbistum Bhopal — Basisdaten Staat Indien Diözesanbischof Leo Cornelio SVD …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”