Bistum Río Gallegos
Bistum Río Gallegos
Basisdaten
Staat Argentinien
Metropolitanbistum Erzbistum Bahía Blanca
Diözesanbischof Juan Romanin SDB
Weihbischof Miguel Ángel D’Annibale
Emeritierter Diözesanbischof Alejandro Antonio Buccolini SDB
Generalvikar Carlos Ramón Angel
Fläche 265.614 km²
Pfarreien 28 (31.12.2007 / AP2008)
Einwohner 298.900 (31.12.2007 / AP2008)
Katholiken 202.000 (31.12.2007 / AP2008)
Anteil 67,6 %
Diözesanpriester 23 (31.12.2007 / AP2008)
Ordenspriester 23 (31.12.2007 / AP2008)
Ständige Diakone 5 (31.12.2007 / AP2008)
Katholiken je Priester 4.391
Ordensbrüder 32 (31.12.2007 / AP2008)
Ordensschwestern 65 (31.12.2007 / AP2008)
Ritus Römischer Ritus
Liturgiesprache Spanisch
Kathedrale Nuestra Señora de Luján

Das Bistum Rio Gallegos (lat.: Dioecesis Rivogallaecensis) ist eine in Argentinien gelegene römisch-katholische Diözese mit Sitz in Río Gallegos.

Es wurde am 10. April 1961 durch Papst Johannes XXIII. mit der Päpstlichen Bulle Ecclesiarum omnium aus Gebietsabtretungen des Bistums Comodoro Rivadavia errichtet und dem Erzbistum Bahía Blanca als Suffraganbistum unterstellt.

Innerhalb der Diözese, welche ein Missionsgebiet der Salesianer Don Boscos darstellt, die auch bis heute die Leitung der Diözese innehaben, gibt es 14 Niederlassungen von Frauenorden und 8 Niederlassungen verschiedener Männerorden.

Die Kathedrale trägt den Titel Nuestra Señora de Luján.

Bischöfe von Río Gallegos

  • Mauricio Eugenio Magliano SDB (1961–1974)
  • Miguel Angel Alemán Eslava SDB (1975–1992)
  • Alejandro Antonio Buccolini SDB (1992–2005)
  • Juan Romanin SDB (seit 2005)

Siehe auch

Weblinks

  • Eintrag zu Bistum Río Gallegos auf catholic-hierarchy.org (englisch)

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bistum Rio Gallegos — Basisdaten Staat Argentinien Metropolitanbistum Erzbistum Bahía Blanca Diözesanbischof Juan Romanin SDB …   Deutsch Wikipedia

  • Bistum Comodoro Rivadavia — Basisdaten Staat Argentinien Metropolitanbistum Erzbistum Bahía Blanca …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Bistümer — Die Liste der katholischen Bistümer möchte einen Überblick über die Bistümer der Römisch katholischen Kirche und der mit ihr unierten Kirchen verschaffen. Der Einfachheit halber werden diese in Nationen und Kirchenprovinzen geordnet. Als… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der katholischen Bistümer — Die Liste der katholischen Bistümer möchte einen Überblick über die Bistümer der Römisch katholischen Kirche und der mit ihr unierten Kirchen verschaffen. Der Einfachheit halber werden diese in Nationen und Kirchenprovinzen geordnet. Als… …   Deutsch Wikipedia

  • Erzbistum Bahía Blanca — Basisdaten Staat Argentinien Diözesanbischof Guillermo Garlatti …   Deutsch Wikipedia

  • Römisch-katholische Kirche in Argentinien — Die Römisch katholische Kirche in Argentinien ist Teil der weltweiten römisch katholischen Kirche unter der geistlichen Führung des Papstes und der Kurie in Rom. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte 2 Organisation 3 Liste der Bistümer …   Deutsch Wikipedia

  • Salesianer Don Boscos — Logo der Salesianer Don Boscos Die Salesianer Don Boscos (Ordenskürzel: SDB; offiziell Societas Sancti Francisci Salesii = Gesellschaft des Heiligen Franz von Sales) sind eine 1859 gegründete Ordensgemeinschaft der römisch katholischen Kirche und …   Deutsch Wikipedia

  • Nasai — ist ein Titularbistum der römisch katholischen Kirche. Das Bistum Nasai war in Numidien angesiedelt, einer historischen Landschaft in Nordafrika, die weite Teile der heutigen Staaten Tunesien und Algerien umfasst. Liste der Titularbischöfe… …   Deutsch Wikipedia

  • Cartago — 9.8575 83.9211432 Koordinaten: 9° 51′ N, 83° 55′ W Cartago …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”