Acerenza
Acerenza
Kein Wappen vorhanden.
Acerenza (Italien)
Acerenza
Staat: Italien
Region: Basilikata
Provinz: Potenza (PZ)
Koordinaten: 40° 48′ N, 15° 57′ O40.815.95833Koordinaten: 40° 48′ 0″ N, 15° 57′ 0″ O
Höhe: 833 m s.l.m.
Fläche: 77 km²
Einwohner: 2.595 (31. Dez. 2010)[1]
Bevölkerungsdichte: 34 Einw./km²
Postleitzahl: 85011
Vorwahl: 0971
ISTAT-Nummer: 076002
Demonym: Acheruntini
Schutzpatron: San Canio, San Laverio, San Mariano
Website: Acerenza

Acerenza ist eine italienische Gemeinde mit 2595 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2010) in der Provinz Potenza, Basilikata. In Acerenza werden Reben für den Rotwein Aglianico del Vulture angebaut.

Panorama

Die Nachbargemeinden sind Cancellara, Forenza, Genzano di Lucania, Oppido Lucano, Palazzo San Gervasio und Pietragalla.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Aufgrund seiner strategischen Position 800 Meter über dem Meeresspiegel war Acerenza die begehrte Beute vieler Invasoren. Im Jahr 318 v. Chr. wurde der Ort, damals Aceruntia, vom römischen Konsul Junius Bulbuco erobert. Später wurde er von den Goten und den Langobarden besetzt, die Acerenza schließlich befestigten. 1061 erfolgte die Eroberung durch die Normannen unter Robert Guiskard.

Seit mindestens 499 war Acerenza Sitz eines Erzbischofs, der Legende nach wurde der erste Bischof bereits von Simon Petrus ernannt. Ab dem 16. Jahrhundert gehörte Acerenza zum Besitz der Marchese di Galatone, denen Philipp II. von Spanien am 12. April 1593 den Titel eines Herzogs von Acerenza verlieh. Der Titel kam durch Heirat an die Fürsten Belmonte, in deren Familie er heute noch geführt wird.

Sehenswürdigkeiten

  • Die Kathedrale, Baubeginn 1080, mit einer berühmten Marmorbüste des Kaisers Julian

Bevölkerungsentwicklung

  • 1861 : 4272
  • 1871 : 3889
  • 1881 : 4019
  • 1901 : 4591
  • 1911 : 4757
  • 1921 : 4624
  • 1931 : 4587
  • 1936 : 4788
  • 1951 : 5178
  • 1961 : 4514
  • 1971 : 3734
  • 1981 : 3425
  • 1991 : 3043
  • 2001 : 3010

Weblinks

 Commons: Acerenza – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica vom 31. Dezember 2010.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Acerenza — Acerenza …   Wikipedia Español

  • Acerenza — Administration Pays  Italie Région …   Wikipédia en Français

  • Acerenza — (spr. Adsch , im Alterthum Acherontia), Stadt in der neapol. Prov. Basilicata, eigentlicher Sitz eines Erzbischofs, der zu Macerata residirt u. auch so benannt wird; 1800 Ew. Hiervon führen die Herzöge von A., ein jüngerer Zweig des Hauses… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Acerénza — (spr. atsch ), Stadt in der ital. Provinz Potenza, auf einer Anhöhe über dem Bradano, hat ein Kastell, eine schöne Kathedrale (der Erzbischof van A. residiert in Matera) und (1901) 4499 Einw …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Acerenza — (spr. atsch ), Stadt in der ital. Prov. Potenza, (1901) 4499 E …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Acerenza — (spr. Adsch..) das alte Acherontia, Stadt in der neapol. Provinz Basilicata, 7000 E., Erzbisthum …   Herders Conversations-Lexikon

  • Acerenza — • Italian archdiocese Catholic Encyclopedia. Kevin Knight. 2006 …   Catholic encyclopedia

  • Acerenza — Infobox CityIT img coa =Acerenza Stemma.gif official name = Comune di Acerenza region = Basilicata province = Potenza (PZ) elevation m = 833 area total km2 = 77 population as of = 2001 population total = 3010 population density km2 = 39 timezone …   Wikipedia

  • Acerenza — Original name in latin Acerenza Name in other language Acerenza State code IT Continent/City Europe/Rome longitude 40.79212 latitude 15.93657 altitude 762 Population 3010 Date 2012 02 15 …   Cities with a population over 1000 database

  • Roman Catholic Archdiocese of Acerenza — The archdiocese of Acerenza is a Roman Catholic ecclesiastical territory in southern Italy, included in the provinces of Lecce and Potenza. It has existed as a diocese since the fourth or fifth centuries. In the 11th century it was elevated to an …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”