Alan Silva
Alan Silva 1969

Alan Silva (Alan Treadwell DaSilva; * 29. Januar 1939 auf Bermuda) ist ein amerikanischer Musiker des Creative Jazz und der freien Improvisationsmusik. Er ist vor allem als Kontrabassist bekannt, war einer der Bassisten des frühen Free Jazz und leitete häufig großformatige Ensembles

Inhaltsverzeichnis

Leben und Wirken

Silva kam im Alter von fünf Jahren in die USA und wuchs in Harlem auf, wo er das Duke Ellington Orchestra in der Kirche hörte. Als Kind hatte er Klavier- und Geigenunterricht, spielte später auch Schlagzeug und schließlich Trompete; für drei Jahre hatte er Unterricht bei Donald Byrd. Dann studierte er am New College of Music und wurde Mitglied des Experimental Ensemble; etwa 1962 wechselte er auf den Kontrabass. Mit Burton Greene gründete er 1962 das Free Form Improvisation Ensemble. Auf seinem ersten Album für ESP-Disk 1965 war er auf der Geige, Cello und Piano zu hören. Er arbeitete mit Vertretern der Jazz-Avantgarde wie Bill Dixon, Cecil Taylor (Unit Structures, Conquistador!, beide 1966), Sun Ra, Albert Ayler (Love Cry), Sunny Murray und Archie Shepp. Ende der 1960er Jahre kam er nach Paris, wo er das Celestial Communication Orchestra und die Celestial Strings gründete. Mit Frank Wright, Bobby Few und Muhammad Ali bildete er die Gruppe Center of the World. Daneben war er seit Mitte der 1970er Jahre Mitglied des Quartetts von Alexander von Schlippenbach. 1976 gründete er mit Jo Maka das Institut Art Culture Perception (IACP), dessen Leiter er bis 1990 war. Weiterhin folgten Projekte mit Jimmy Lyons, ab 1980 wieder mit Cecil Taylor, Bill Dixon und auch mit Andrew Hill. Mit dem Globe Unity Orchestra trat er während der 1980er Jahre ebenso auf wie mit Burton Greene.

In den 1990er Jahren wandte er sich verstärkt dem Synthesizer zu und bildete mit dem deutschen Posaunisten Johannes Bauer und dem britischen Perkussionisten Roger Turner das Tradition Trio; auch spielte er mit Turner und Gary Todd und mit TTT. In jüngster Zeit arbeitet er an multimedialen Projekten.

Diskografische Hinweise

Alan Silva mit dem Tradition Trio im Club W71

Lexigraphische Einträge

  • Philippe Carles, Jean-Louis Comolli: Free Jazz/Black Power. Frankfurt am Main 1974.
  • Ian Carr u. a.: Jazz Rough Guide. Stuttgart 1999.
  • Martin Kunzler: Jazz-Lexikon. Band 2. Reinbek 2002; ISBN 3-499-16513-9.

Weblinks

 Commons: Alan Silva – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alan Silva — (born Alan Treadwell da Silva, Bermuda, January 22, 1939) is an American free jazz double bassist and keyboard player.Born a British subject to an Azorean Portuguese woman (Irene da Silva) and a black Bermudian man known only as Ruby at the very… …   Wikipedia

  • Alan Silva — en Belgique en 1969 Nom Alan Treadwell DaSilva Naissance 29 janvier …   Wikipédia en Français

  • Silva (Familienname) — Silva oder da Silva ist ein Familienname: Bekannte Namensträger Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z …   Deutsch Wikipedia

  • Alan Shorter — (May 29, 1932 1987) was a free jazz trumpet and flugelhorn player, and the older brother of composer and saxophone player Wayne Shorter. He was described by one critic as a marginal but colorful jazz personality.… …   Wikipedia

  • Alan Shorter — (* 29. Mai 1932 in Newark (New Jersey); † 1987 in Los Angeles) war ein US amerikanischer Musiker (Trompete und Flügelhorn) und Komponist des Free Jazz.. Inhaltsverzeichnis 1 Leben und Wirken 2 Diskographische Hinweise …   Deutsch Wikipedia

  • Silva — For other uses, see Silva (disambiguation). Contents 1 People 1.1 Artists and performance arts 1.1.1 Actors …   Wikipedia

  • Alan W. Meerow — es un botánico estadounidense, nacido en New York en 1952 y especializado en la taxonomía de la familia de las Amarilidáceas. Estudió en el Bronx High School of Science y luego en la Universidad de Nueva York durante un año. Abandonó la carrera… …   Wikipedia Español

  • Alan García — Pérez Alan García en Brasilia, 9 de noviembre de 2006 …   Wikipedia Español

  • Alan Wendell Silva — (Alan Wendell Bonfim Silva; * 7. Februar 1978) ist ein brasilianischer Langstreckenläufer, der sich auf Straßenläufe spezialisiert hat. 2002 wurde er Fünfter bei der Corrida Internacional de São Silvestre. 2004 wurde er Zweiter beim Düsseldorf… …   Deutsch Wikipedia

  • Alan Osório da Costa Silva —  Alan Spielerinformationen Voller Name Alan Osório da Costa Silva Geburtstag 19. September 1979 Geburtsort Salvador da Bahia, Brasilien Größe 180 cm …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”