Nikolaikirche


Nikolaikirche

Die Kirchen mit den Namen Nikolaikirche oder Nicolaikirche bzw. einfach St. Nicolai, St. Niklas oder St. Nikolaus sind dem heiligen Nikolaus von Myra geweiht; Nicolai ist der lateinische Genitiv des Namens.

Der Heilige Nikolaus ist der Schutzpatron der Seefahrer, reisenden Händler und Kinder. Nikolaus-Patrozinien finden sich sowohl bei ursprünglichen Seefahrer-Kirchen in fast allen deutschen, baltischen und russischen Hafen- und Hansestädten, als auch im Binnenland bei Gotteshäusern, die in ehemaligen Kaufmannsvierteln stehen. Die Verbreitung des Patroziniums in Europa begann im 11. Jahrhundert mit der Übertragung der Reliquien des hl. Nikolaus von Myra nach Bari in Italien im Jahre 1087. Durch den entstehenden Fernhandel bildete sich ein Netz von Kaufmannssiedlungen, in denen die Händler ihre Kirchen dem hl. Nikolaus weihten. Die deutschen Nikolaikirchen sind am ausführlichsten erforscht und behandelt worden von Karlheinz Blaschke (s. Lit.).

Inhaltsverzeichnis

Deutschland

Baden-Württemberg

Nikolauskirche in Aidlingen
Nikolaikirche Heilbronn

Bayern

St. Nikolai am Gasteig in München

Berlin

Brandenburg

Bremen

  • Nikolaikirche (Oslebshausen)

Hamburg

Hessen

Nordseite der Alten Nikolaikirche am Frankfurter Römerberg

Mecklenburg-Vorpommern

Niedersachsen

St. Nicolai in Cuxhaven-Altenbruch
St. Nicolai in Lüneburg
St. Nicolai in Nordleda
St. Nicolai in Oppeln (Wingst)
St. Nicolai in Sonnenberg (Vechelde)

Nordrhein-Westfalen

Rheinland-Pfalz


Sachsen

Nikolaikirche in Eilenburg
ehemalige Nikolaikirche in Auerbach(Vogtland), jetzt Kulturstätte
  • ehemalige St.-Nikolai-Kirche Dresden (seit 1388 Kreuzkirche)
  • ehemalige Nikolaikirche St. Niclas Glauchau
  • ehemalige Nicolaikirche Grimma (1888 abgebrochen)
  • ehemalige Nikolaikirche Pegau
  • ehemalige Nikolaikirche Pirna
  • ehemalige Nikolaikirche Zwickau

Sachsen-Anhalt

Schleswig-Holstein

Thüringen

Österreich

Burgenland
Kärnten
Niederösterreich
Oberösterreich
Steiermark
Tirol
Vorarlberg
Wien

Schweiz

Bulgarien

  • St. Nikolai in Sofia (Свети Николай)

Dänemark

England

  • St Nicholas' Church (Durham)
  • St Nicholas Church (Harpenden, Hertfordshire)
  • St Nicholas Church (Iford, East Sussex)
  • St Nicholas' Church (Kenilworth)
  • St. Nicholas Church (Leicester)
  • Church of Our Lady and Saint Nicholas (Liverpool)
  • St. Nikolaus (Manchester)
  • Saint Nicholas (Newcastle upon Tyne)
  • St Nicholas Church (Thames Ditton, Surrey)
  • Greek Orthodox Church of St Nicholas (Toxteth, Liverpool)
  • Worth Church (Worth, West Sussex)
  • St. Nicholas von Myra (Ozleworth)

Estland

Finnland

  • St. Nikolaus (Kuopio)

Frankreich

Irland

  • St. Nicholas' Collegiate Church (Galway)

Italien

Kasachstan

Niederlande

Norwegen

  • Nikolaikirken (Gran)

Polen

Innenraum der Nikolaikirche von Danzig.

Rumänien

Russische Föderation

Schweden

Serbien

Slowakei

Slowenien

  • St. Nikolaus (Ljubljana)
  • Stolna cerkev sv. Nikolaja (Murska Sobota)
  • Stolna cerkev sv. Nikolaja (Novo mesto)
  • St. Nikolaus in Lemberg pri Šmarju
  • St. Nikolaus in Žalec

Tschechien

Vereinigte Staaten von Amerika

Literatur

  • Peter Johanek (Hrsg.) unter Mitarbeit von Uwe John: Stadtgrundriß und Stadtentwicklung. Forschungen zur Entstehung mitteleuropäischer Städte. Ausgewählte Aufsätze von Karlheinz Blaschke (= Städteforschung : Reihe A, Darstellungen Bd. 44). Köln, Weimar, Wien: Böhlau 1997, ISBN 3-412-06897-7 . 2., unveränderte Auflage ebd. 2001. ISBN 3-412-02601-8 (mehrere Aufsätze zum Thema Nikolaipatrozinium und städtische Frühgeschichte mit zahlreichen Einzelbeispielen).
  • Karlheinz Blaschke, Sankt Nikolaus und die Städte Europas, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 2. Dezember 2009, Seite N3
  • Karlheinz Blaschke, Sankt Nikolaus in Sachsen, Dresdner Neueste Nachrichten, 6. Dezember 2010, Seite 16

Einzelnachweise

  1. http://www.polen-digital.de/danzig/nikolaikirche/ deutschsprachige Kurzbeschreibung der Nikolaikirche von Danzig

Weblinks

 Commons: Nikolaikirche – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Siehe auch


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Nikolaikirche — (Berlin) La Nikolaikirche vue de la Fernsehturm de Berlin. Bâtie en 1230, la Nikolaikirche est le plus ancien édifice de Berlin. Elle est actuellement érigée au centre du quartier historique de Nikolaiviertel. Église romane à l origine, elle fut… …   Wikipédia en Français

  • Nikolaikirche — This article is about the church in Berlin. For the church in Leipzig, see St. Nicholas Church, Leipzig. For the TV film by Frank Beyer, see Nikolaikirche (film). Church of St. Nicholas St. Nikolai Kirche (de) St. Nicholas fortified westwork… …   Wikipedia

  • Nikolaikirche (Berlin) — Nikolaikirche vom Fernsehturm aus gesehen. Die Nikolaikirche ist die älteste Kirche Berlins und steht unter Denkmalschutz. Sie befindet sich in Berlin Mitte im Nikolaiviertel zwischen Spandauer Straße, Rathausstraße, Spree und Mühlendamm. Die… …   Deutsch Wikipedia

  • Nikolaikirche (Leipzig) — Nikolaikirche Leipzig (August 2010) Die Nikolaikirche (offiziell: Stadt und Pfarrkirche St. Nikolai) ist die größte Kirche in Leipzig und neben der Thomaskirche die bekannteste Kirche der Stadt. Der nach dem Heiligen Nikolaus benannte Sakralbau… …   Deutsch Wikipedia

  • Nikolaikirche (Heilbronn) — Nikolaikirche in Heilbronn Die Nikolaikirche und die sie um …   Deutsch Wikipedia

  • Nikolaikirche (Rostock) — Nikolaikirche Rostock …   Deutsch Wikipedia

  • Nikolaikirche Rostock — Schwibbogen mit Bildnis des Hl. Nikolaus Die Nikolaikirche der Hansestadt Rostock wurde ab 1230 erbaut und gilt damit als eine der ältest …   Deutsch Wikipedia

  • Nikolaikirche (Dassow) — Nikolaikirche Kastenchor mit angebauter Sakristei …   Deutsch Wikipedia

  • Nikolaikirche (Freiberg) — Nikolaikirche am Freiberger Buttermarkt Die Nikolaikirche ist das zweitälteste Kirchengebäude in Freiberg.[1] Seit ihrer Entweihung im Jahr 1976 befindet sie sich im Besitz der Stadt. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Nikolaikirche (Alzey) — Nikolaikirche im Stadtbild von Alzey Die Nikolaikirche wurde 1499 mit Vollendung des Kirchturms fertiggestellt. Es ist eine spätmittelalterliche Kirche auf dem Alzeyer Obermarkt. Heute gehört sie zur Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau.… …   Deutsch Wikipedia