Belgien-Rundfahrt 2011


Belgien-Rundfahrt 2011
Belgien-Rundfahrt 2011
Logo rondevanbelgie.gif
Austragungsland BelgienBelgien Belgien
Austragungszeitraum 25. bis 29. Mai 2011
Etappen 5 Etappen
Gesamtlänge 727,3 km
Starterfeld 160 in 21 Teams
(davon 137 im Ziel angekommen)
Sieger
Einzelwertung 1. BelgienBelgien Philippe Gilbert 16:48:46 h
2. BelgienBelgien Greg Van Avermaet + 00:20 min
3. BelgienBelgien Björn Leukemans + 00:36 min
Trikotträger
Punktwertung Punktwertung DeutschlandDeutschland André Greipel
Sprintwertung Sprintwertung DeutschlandDeutschland Marcus Burghardt
Nachwuchswertung Nachwuchswertung NiederlandeNiederlande Pim Ligthart
← Belgien-Rundfahrt 2010 Belgien-Rundfahrt 2012 →

Die 85. Belgien-Rundfahrt war ein Rad-Etappenrennen, das vom 25. bis 29. Mai 2011 stattfand. Es wurde in fünf Etappen über eine Distanz von 727,3 Kilometern ausgetragen und war in der Kategorie 2.HC Teil der UCI Europe Tour 2011.

Inhaltsverzeichnis

Teilnehmer

Insgesamt nahmen 21 Teams mit einer unterschiedlichen Anzahl an Fahrern teil: sieben UCI ProTeams, darunter die belgischen Mannschaften Omega Pharma-Lotto und Quickstep, sieben UCI Professional Continental Teams und sieben belgische UCI Continental Teams.

UCI ProTeams
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten BMC Racing Team
BelgienBelgien Omega Pharma-Lotto
KasachstanKasachstan Pro Team Astana
BelgienBelgien Quickstep Cycling Team
NiederlandeNiederlande Rabobank Cycling Team
NiederlandeNiederlande Vacansoleil-DCM
RusslandRussland Team Katjuscha
UCI Professional Continental Teams
ItalienItalien Acqua & Sapone
FrankreichFrankreich Cofidis, le Crédit en Ligne
BelgienBelgien Landbouwkrediet
FrankreichFrankreich Saur-Sojasun
NiederlandeNiederlande Skil-Shimano
BelgienBelgien Topsport Vlaanderen-Mercator
BelgienBelgien Veranda’s Willems-Accent
UCI Continental Teams
BelgienBelgien An Post-Sean Kelly
BelgienBelgien BKCP-Powerplus
BelgienBelgien Donckers Koffie-Jelly Belly
BelgienBelgien Jong Vlaanderen-Bauknecht
BelgienBelgien Sunweb-Revor
BelgienBelgien Telenet-Fidea
BelgienBelgien Wallonie Bruxelles-Crédit Agricole

Strecke

Das Rennen begann mit einem 5,6 Kilometer langen Prologzeitfahren in Buggenhout nahe der Stadt Dendermonde.

Das flache erste Teilstück führte über 162 Kilometer von Lochristi in das an der Küste gelegene Knokke-Heist. Am 188 Kilometer langen dritten Tag standen die ersten Hügel auf dem Programm. Auf dem Weg nach Ypern musste eine Schlussrunde, die drei Bergwertungen enthielt, darunter den von Gent-Wevelgem bekannten Kemmelberg, zweimal bewältigt werden.

Der folgende vierte Abschnitt war mit 202 Kilometern der längste der Rundfahrt. Während der Fahrt von Bertem nach Eupen mussten unter anderem die berühmte Mauer von Huy, der Zielanstieg des Eintagesrennens Wallonischer Pfeil, sowie die Côte de Filot, Côte de Werbomont oder der Col de Stockeu, allesamt Bestandteile des Klassikers Lüttich-Bastogne-Lüttich, erklommen werden. Insgesamt waren zehn Bergwertungen über die Strecke verteilt, auch die Zielgerade war ansteigend.

Das Rennen endete mit einem flachen Tagesabschnitt von Oreye nach Putte.

Etappen [1]

Etappenübersicht

Etappe Tag Start – Ziel km Typ Etappensieger Führender
1. Etappe 25. Mai Buggenhout (EZF) 005,6 Einzelzeitfahren NiederlandeNiederlande Lieuwe Westra NiederlandeNiederlande Lieuwe Westra
2. Etappe 26. Mai LochristiKnokke-Heist 162,5 Flachetappe DeutschlandDeutschland André Greipel DeutschlandDeutschland André Greipel
3. Etappe 27. Mai Knokke-Heist – Ypern 187,8 Flachetappe LitauenLitauen Aidis Kruopis BelgienBelgien Philippe Gilbert
4. Etappe 28. Mai BertemEupen 202,0 Hügeletappe BelgienBelgien Philippe Gilbert
5. Etappe 29. Juni OreyePutte 169,4 Flachetappe DeutschlandDeutschland André Greipel

1. Etappe

Ergebnis 1. Etappe
Fahrer Nation Team Zeit
1. Lieuwe Westra NiederlandeNiederlande VCD 6:37 min
2. Philippe Gilbert BelgienBelgien OLO + 0:01 min
3. Dominique Cornu BelgienBelgien TSV + 0:02 min
4. Sebastian Langeveld NiederlandeNiederlande RAB + 0:04 min
5. Maarten Wynants BelgienBelgien RAB + 0:07 min
Gesamtwertung nach der 1. Etappe
Fahrer Nation Team Zeit
1. Lieuwe Westra NiederlandeNiederlande VCD 6:37 min
2. Philippe Gilbert BelgienBelgien OLO + 0:01 min
3. Dominique Cornu BelgienBelgien TSV + 0:02 min
4. Sebastian Langeveld NiederlandeNiederlande RAB + 0:04 min
5. Maarten Wynants BelgienBelgien RAB + 0:07 min


2. Etappe

Ergebnis 2. Etappe
Fahrer Nation Team Zeit
1. André Greipel DeutschlandDeutschland OLO 3:38:14 h
2. Kenny van Hummel NiederlandeNiederlande SKS gl. Zeit
3. Maxime Vantomme BelgienBelgien KAT gl. Zeit
4. Tom Boonen BelgienBelgien QST gl. Zeit
5. Nikolai Trussow RusslandRussland KAT gl. Zeit
Gesamtwertung nach der 2. Etappe
Fahrer Nation Team Zeit
1. André Greipel DeutschlandDeutschland OLO 3:44:49 h
2. Philippe Gilbert BelgienBelgien OLO + 0:02 min
3. Dominique Cornu BelgienBelgien TSV + 0:03 min
4. Maarten Wynants BelgienBelgien RAB + 0:08 min
5. Tom Boonen BelgienBelgien QST + 0:10 min


3. Etappe

Ergebnis 3. Etappe
Fahrer Nation Team Zeit
1. Aidis Kruopis LitauenLitauen LAN 4:21:41 h
2. Stefan Van Dijk NiederlandeNiederlande VWA gl. Zeit
3. Pim Ligthart NiederlandeNiederlande VCD gl. Zeit
4. Allan Davis AustralienAustralien AST gl. Zeit
5. Pieter Ghyllebert BelgienBelgien SKT gl. Zeit
Gesamtwertung nach der 3. Etappe
Fahrer Nation Team Zeit
1. Philippe Gilbert BelgienBelgien OLO 8:06:29 h
2. André Greipel DeutschlandDeutschland OLO + 0:01 min
3. Dominique Cornu BelgienBelgien TSV + 0:04 min
4. Maarten Wynants BelgienBelgien RAB + 0:09 min
5. Pim Ligthart NiederlandeNiederlande VCD + 0:10 min


4. Etappe

Ergebnis 4. Etappe
Fahrer Nation Team Zeit
1. Philippe Gilbert BelgienBelgien OLO 4:50:47 h
2. Greg Van Avermaet BelgienBelgien BMC gl. Zeit
3. Björn Leukemans BelgienBelgien VCD gl. Zeit
4. Bert De Waele BelgienBelgien LAN + 0:07 min
5. Jegor Silin RusslandRussland KAT + 0:21 min
Gesamtwertung nach der 4. Etappe
Fahrer Nation Team Zeit
1. Philippe Gilbert BelgienBelgien OLO 12:57:04 h
2. Greg Van Avermaet BelgienBelgien BMC + 0:19 min
3. Björn Leukemans BelgienBelgien VCD + 0:35 min
4. Bert De Waele BelgienBelgien LAN + 1:02 min
5. Niki Terpstra NiederlandeNiederlande VCD + 1:18 min


5. Etappe

Ergebnis 4. Etappe
Fahrer Nation Team Zeit
1. André Greipel DeutschlandDeutschland OLO 3:51:43 h
2. Aidis Kruopis LitauenLitauen LAN gl. Zeit
3. Luca Paolini ItalienItalien KAT gl. Zeit
4. Adrien Petit FrankreichFrankreich COF gl. Zeit
5. Allan Davis AustralienAustralien AST gl. Zeit
Gesamtwertung nach der 4. Etappe
Fahrer Nation Team Zeit
1. Philippe Gilbert BelgienBelgien OLO 16:48:46 h
2. Greg Van Avermaet BelgienBelgien BMC + 0:20 min
3. Björn Leukemans BelgienBelgien VCD + 0:36 min
4. Bert De Waele BelgienBelgien LAN + 1:03 min
5. Pim Ligthart NiederlandeNiederlande VCD + 1:16 min


Rennverlauf

Der Niederländer Lieuwe Westra von Vacansoleil-DCM siegte knapp mit nur einer Sekunde Vorsprung auf Philippe Gilbert im Prolog und übernahm das Schwarze Trikot des Führenden. Auf dem zweiten Abschnitt feierte der Deutsche André Greipel vom belgischen Team Omega Pharma-Lotto im Massensprint seinen vierten Saisonsieg und übernahm dank der Zeitbonifikation für den Etappensieger die Gesamtführung. Am nächsten Tag konnte er allerdings nicht in den Kampf um den Tagessieg eingreifen, denn der litauische Neuprofi Aidis Kruopis (Landbouwkrediet) war nicht zu schlagen. Greipels Teamkollege Gilbert übernahm zudem die Gesamtwertung, weil er sich Zeitbonifikationen an den Zwischensprints eroberte.

Auf der Königsetappe setzte sich Gilbert dann im Sprint gegen van Avermaet und Leukemans durch und konnte seine Gesamtführung ausbauen. In dieser Reihenfolge belegten die drei Fahrer auch die Plätze auf dem abschließenden Podium, denn auf dem letzten Abschnitt fand erneut ein Massensprint, den André Greipel siegreich gestalten konnte. Damit sicherte sich der Deutsche auch die Punktwertung.

Wertungen im Rennverlauf

Auf jeder Etappe fanden drei Zwischensprints statt, die maßgeblich für die Sprintwertung (Blaues Trikot) waren. Die Punktwertung setzte sich zusammen aus den Zählern, die im Ziel einer jeden Etappe vergeben wurden.

Die Tabelle zeigt den Führenden in der jeweiligen Wertung nach der jeweiligen Etappe an.

Etappensieger Gesamtwertung
Nachwuchswertung
Sprintwertung
Punktwertung
1 Lieuwe Westra Lieuwe Westra Jens Debusschere Graeme Brown Lieuwe Westra
2 André Greipel André Greipel Jens Keukeleire André Greipel
3 Aidis Kruopis Philippe Gilbert Pim Ligthart Nico Eeckhout Tom Boonen
4 Philippe Gilbert Michael Schär Philippe Gilbert
5 André Greipel Marcus Burghardt André Greipel

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. Ergebnisse auf 06.live-radsport.ch

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Belgien-Rundfahrt 2008 — Endstand nach der 5. Etappe Erster Stijn Devolder 18:08:47 h (43,166 km/h) Zweiter Greg Van Avermaet + 1:11 min Dritter …   Deutsch Wikipedia

  • Belgien-Rundfahrt — Die Belgien Rundfahrt ist ein Rad Etappenrennen. Die Belgien Rundfahrt (Ronde van België) wird seit 1908 mit Ausnahme von ein paar Unterbrechungen jährlich ausgetragen. Während der Weltkriege fand das Rennen nicht statt. Seit 2002 findet sie ohne …   Deutsch Wikipedia

  • Belgien-Rundfahrt 2006 — Endstand nach der 5. Etappe Erster Maarten Tjallingii 20:18:15 h (43,109 km/h) Zweiter Sébastien Rosseler + 0:26 min Dritter …   Deutsch Wikipedia

  • Flandern-Rundfahrt 2011 — Austragungsland Belgien  Belgien Austrag …   Deutsch Wikipedia

  • Belgien — Koninkrijk België (niederländisch) Royaume de Belgique (französisch) Königreich Belgien (deutsch) …   Deutsch Wikipedia

  • Bayern Rundfahrt — Logo Start der Bayern Rundfahrt 2004 in München …   Deutsch Wikipedia

  • UCI Europe Tour 2011 — UCI Europe Tour Die UCI Europe Tour ist der vom Weltradsportverband UCI zur Saison 2005 eingeführte europäische Straßenradsport Kalender unterhalb der UCI ProTour (seit 2011: UCI World Tour) und gehört zu den UCI Continental Circuits. Die sechste …   Deutsch Wikipedia

  • Flandern-Rundfahrt 2012 — Austragungsland Belgien  Belgien Austrag …   Deutsch Wikipedia

  • UCI World Tour 2011 — UCI World Tour Die UCI World Tour 2011 umfasst neben den 16 ehemaligen ProTour Rennen noch 10 weitere wie z. B. die Tour de France, den Giro d’Italia oder die Vuelta a España, welche in den Vorjahren durch eine eigene Kategorie (HIS –… …   Deutsch Wikipedia

  • Flandern-Rundfahrt — Uwe Raab bei der Flandern Rundfahrt 1992 Die Flandern Rundfahrt („De ronde van Vlaanderen“, vlaanderens mooiste ) ist das populärste Eintagesrennen Belgiens, neben Paris Roubaix sicherlich auch das populärste Eintagesrennen der Welt und wird zu… …   Deutsch Wikipedia


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.