Breites Moor

Breites Moor
52.69638888888910.177222222222
Breites Moor (Niedersachsen)
Breites Moor
Breites Moor

Das Breite Moor ist ein Naturschutzgebiet in der niedersächsischen Stadt Celle und in der Gemeinde Habighorst in der Samtgemeinde Eschede im Landkreis Celle.

Das Naturschutzgebiet mit dem Kennzeichen NSG LÜ 026 ist 122 Hektar groß. Davon entfallen 96,8 Hektar auf den Landkreis Celle und 25,2 Hektar auf die Stadt Celle. Das Naturschutzgebiet ist nahezu deckungsgleich mit dem gleichnamigen FFH-Gebiet.

Das „Breite Moor“ liegt nordöstlich von Celle zwischen dem Celler Stadtteil Garßen und Eschede. Es wird im Norden von der B 191 durchschnitten. Das Moor ist ein ehemaliges Hochmoor, das sich in einer Senke gebildet hat. Im Naturschutzgebiet finden sich zahlreiche Torfstiche, die heute mit Wasser gefüllt sind. Hier kann sich die Moorvegetation regenerieren. Im Zentrum des Schutzgebietes befinden sich mehrere Teiche, die früher als Fischteiche genutzt wurden. Weitere kleinere Teiche, die noch als Fischteiche bewirtschaftet werden, befinden sich im Südwesten sowie teilweise außerhalb des Naturschutzgebietes. Die höher gelegenen, trockeneren Randbereiche wurden früher von Heide geprägt. Diese Flächen sind überwiegend mit Nadelbäumen aufgeforstet worden. Teilweise ist auch Grünland zu finden.

Die Entwässerung des Gebietes erfolgt in erster Linie in südliche Richtung über Harberlandbach und Altenhägener Kanal zur Lachte.

Das Gebiet steht seit dem 6. März 1975 unter Naturschutz. Zuständige untere Naturschutzbehörden sind der Landkreis Celle und die Stadt Celle.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

См. также в других словарях:

  • Moor bei Gerdehaus — 52.87611111111110.175 Koordinaten: 52° 52′ 34″ N, 10° 10′ 30″ O …   Deutsch Wikipedia

  • Breites Wasser — Bild gesucht  BW Geographische Lage Osterholz Scharmbeck, Niedersachsen …   Deutsch Wikipedia

  • Moor bei Niedersandhausen — Das Moor bei Niedersandhausen ist ein Naturschutzgebiet in der Stadt Osterholz Scharmbeck und in der Gemeinde Hambergen in der Samtgemeinde Hambergen im Landkreis Osterholz. Das Naturschutzgebiet mit dem Kennzeichen NSG LÜ 132 ist 254 Hektar …   Deutsch Wikipedia

  • Großes Moor bei Becklingen — 52.8683333333339.9555555555555 Koordinaten: 52° 52′ 6″ N, 9° 57′ 20″ O …   Deutsch Wikipedia

  • Meißendorfer Teiche/Bannetzer Moor — 52.7111111111119.8166666666667 Koordinaten: 52° 42′ 40″ N, 9° 49′ 0″ O …   Deutsch Wikipedia

  • Mädchen aus dem Uchter Moor — Aufgefundene Skelettteile Das Mädchen aus dem Uchter Moor, genannt Moora, ist eine Moorleiche. Ihre Überreste wurden in den Jahren 2000 und 2005 bei Torfstecharbeiten im Großen Moor im niedersächsischen Landkreis Nienburg/Weser bei Uchte gefunden …   Deutsch Wikipedia

  • Nydam-Moor — Nydam Mose Nydam Moor oder Nydamer Moor (dänisch: Nydam Mose) ist ein etwa 12 Hektar großes Moorgebiet beim Ort Øster Sottrup, etwa 8 km vor der Stadt Sønderborg auf der Halbinsel Sundeved in Südjütland. Das Moor wurde in der römischen Eisenzeit… …   Deutsch Wikipedia

  • Pennigbütteler Moor — 53.2430555555568.8333333333333 Koordinaten: 53° 14′ 35″ N, 8° 50′ 0″ O …   Deutsch Wikipedia

  • Heide und Moor bei Haslah — 53.3058.7277777777778 Koordinaten: 53° 18′ 18″ N, 8° 43′ 40″ O …   Deutsch Wikipedia

  • Bohlenweg im Meerhusener Moor — Der sogenannte Bohlenweg im Meerhusener Moor (Reg. Nr. XV (Le)) ist ein vor und frühgeschichtlicher Knüppeldamm in Tannenhausen, einem Ortsteil der Stadt Aurich in Ostfriesland. Der Weg wurde in den Jahren 1962, 1983 und 1984 ausgegraben und… …   Deutsch Wikipedia


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»