Caproni Ca.100


Caproni Ca.100
Caproni Ca. 100
Beschreibung
Einsatzrolle zweisitziges Schulflugzeug
Erstflug 1929
Einführung 1929
Hersteller Caproni
Abmessungen
Länge 7,30 m
Spannweite unten 10,00 m, oben 8,35 m
Höhe 2,75 m
Flügelfläche 24,4 m²
Gewichte
Leer 400 kg
Max. Startmasse 680 kg
Triebwerk
Triebwerke ein De Havilland Gipsy-Reihenmotoren
Leistung 85 PS, 63 kW
Leistungen
Maximale Geschwindigkeit 165 km/h
Reisegeschwindigkeit 140 km/h
Reichweite 700 km
Dienstgipfelhöhe 4000 m

Die Caproni Ca. 100 war ein italienisches Schulflugzeug.

Die Caproni Ca.100 war ein Anderthalbdecker und wurde 1929 konstruiert. Sie basierte auf der De Havilland D.H.60 (Moth), wies jedoch eine Reihe von kleinen Änderungen, insbesondere eine vergrößerte untere Tragfläche und vertikale Leitwerksflächen auf. Die Ca.100 wurde ab 1929 in größeren Stückzahlen sowohl für den militärischen als auch für den zivilen Markt produziert.

Im Verlauf ihrer Karriere erhielt die Ca.100 viele verschiedene Motoren mit unterschiedlichen Leistungen wie z. B.:

Ab 1934 entstand ein leichtes Schulflugzeug für den Bombenabwurf, das vier kleine Bomben tragen konnte und mit einem 130 PS (97 kW) starken Triebwerk ausgerüstet war.

Von Macchi wurden 30 Stück in der Variante Ca.100 Idro als Wasserflugzeuge mit je zwei Schwimmern hergestellt. Eines dieser Flugzeuge stellte 1931 mit einer erreichten Höhe von 5.018 m einen Höhenrekord für Wasserflugzeuge auf. Weitere Lizenzmaschinen wurden ab 1935 in Peru hergestellt. Die Firma Caproni unterhielt eine Niederlassung in Bulgarien, die dort gebauten Ca.100 hatten die Bezeichnung KN-1.

Inhaltsverzeichnis

Literatur

  • Aero, Verlag Marshall Cavendish International Ltd., 1984 London England Heft 47.

Erhaltene Flugzeuge

Ein Flugzeug befindet sich im italienischen Luftfahrtmuseum Vigna di Valle.[1]

Weblinks

 Commons: Caproni Ca.100 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Aeronautica Militare: Museo Storico di Vigna di Valle. In: Caproni Ca.100. Ministero della Difesa, abgerufen am 24. Januar 2011 (italienisch).

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Caproni Ca.100 — Vue de l’avion …   Wikipédia en Français

  • Caproni Ca.100 — NOTOC Infobox Aircraft name=Ca.100 Caproncino image caption=A suriving Ca.100 Idro , the floatplane version type=Trainer manufacturer=Caproni, Kaproni Bulgarski designer= first flight=1929 introduced= retired= status= primary user= more users=… …   Wikipedia

  • Caproni — Création 1908 Disparition 1950 Fondateurs Giovanni Battista Caproni …   Wikipédia en Français

  • Caproni — Тип частная Год основания 1908 Упразднена 1950 Расположение …   Википедия

  • Caproni Ca.164 — Caproni Ca.113 Beschreibung Einsatzrolle zweisitziges Schulflugzeug Erstflug 1938 Hersteller Caproni Abmessungen Länge 7,00 m S …   Deutsch Wikipedia

  • Caproni — Giovanni Battista Caproni, oft Gianni Caproni (* 3. Juli 1886 in Massone bei Arco; † 27. Oktober 1957 in Rom) war ein italienischer Luftfahrtingenieur und Unternehmer. Er gründete das nach ihm benannte Luftfahrtunternehmen Caproni.… …   Deutsch Wikipedia

  • Caproni — Infobox Defunct Company company name = Caproni foundation = 1908 location = Italy fate = Unknown defunct = 1950 industry = Aerospace products = Transport aircraft Bombers Experimental planes Air force trainers Seaplanes subsids = Caproni… …   Wikipedia

  • Caproni Ca.164 — NOTOC Infobox Aircraft name=Ca.164 caption= type=Civil trainer aircraft manufacturer=Caproni designer=Raffaele Conflenti first flight=17 November 1938 introduced= retired= status= primary user=Regia Aeronautica more users=Armée de l Air produced …   Wikipedia

  • Caproni Ca.36 — Caproni Ca.36, italienischer Bomber 1917 Caproni Ca.36 …   Deutsch Wikipedia

  • Caproni Ca.60 — DIe Caproni Ca.60 (inoffiziell auch Capronissimo oder Noviplano genannt) war ein italienisches Riesen Flugboot von 1921, auch Caproni Triple Triplane genannt. Nach dem ersten Weltkrieg übernahm der Italiener Giovanni Battista Caproni das in… …   Deutsch Wikipedia