Moira Shire


Moira Shire
Moira Shire
Australia-Map-VIC-LGA-Moira.png
Lage des Moira Shire in Victoria
Gliederung
Staat: Australien Australien
Bundesstaat: Flag of Victoria (Australia).svg Victoria
Verwaltungssitz: Cobram
Daten und Zahlen
Fläche: 3.950 km²
Einwohner: 27.087 (2006) [1]
Bevölkerungsdichte: 6,9 Einwohner je km²
-35.966666666667145.65

Moira Shire ist ein lokales Verwaltungsgebiet (LGA) im australischen Bundesstaat Victoria. Das Gebiet ist 3.950 km² groß und hat etwa 27.000 Einwohner.

Moira liegt etwa 250 km nördlich der Hauptstadt Melbourne südlich des Murray River, der die Grenze zu New South Wales bildet, und schließt folgende Ortschaften ein: Cobram, Nathalia, Numurkah, Yarrawonga, Bearii, Barmah, Bundalong, Katamatite, Katunga, Koonoomoo, Lake Rowan, Picola, St James, Strathmerton, Tungamah, Waaia, Wilby, Wunghnu und Yarroweyah. Der Sitz des Shire Councils befindet sich in Cobram am Murray River.

Das Shire ist ein landwirtschaftlich geprägtes Gebiet. Erste Siedlungen entstanden in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts beiderseits des Murray River, als dieser vor dem Eintreffen der Eisenbahn noch ein wichtiger Verkehrsweg gewesen war. Cobram ist über eine Brücke mit Barooga in New South Wales verbunden. Zwischen Yarrawonga und Mulwala wurde 1939 ein befahrbarer Damm errichtet. Er staut den Lake Mulwala auf, der die gleichmäßige Wasserversorgung und Bewässerung der Region sichert. Ein Kuriosum ist die 488 m lange Brücke über den See: Die ungenügend koordinierten Bautätigkeiten führten dazu, dass in der Mitte eine Kurve und ein Gefälle eingebaut werden musste, um die beiden Teilstrecken übereinzubringen. Der See und der Fluss sind ebenfalls beliebte Fischfang- und Wassersportgebiete.

Die Industrie im Moira Shire gehört vorwiegend zum Nahrungsmittelsektor, so gibt es neben Milch- und Obst- und Gemüse-verarbeitenden Betrieben in Strathmerton eine größere Niederlassung von Kraft Foods. Außerdem profitiert die Region von der Nähe zu den größeren Siedlungen in Shepparton, Albury/Wodonga und Echuca/Moama.

Verwaltung

Der Moira Shire Council hat neun Mitglieder, die von den Bewohnern der drei Wards gewählt werden. Je drei Councillor aus den Bezirken East, Central und West. Aus dem Kreis der Councillor rekrutiert sich auch der Mayor (Bürgermeister) des Councils.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Australian Bureau of Statistics (25. Oktober 2007): Moira (S) (Local Government Area) (Englisch). 2006 Census QuickStats. Abgerufen am 23. März 2010.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Shire of Moira — Moira Shire Lage des Moira Shire in Victoria Basisdaten Bundesstaat: Victoria Hauptort: Cobram Fläche: 3.950 …   Deutsch Wikipedia

  • Shire of Moira — Victoria Location in Victoria Population …   Wikipedia

  • Shire of Cardinia — Lage von Cardinia Shire in Melbourne Basisdaten Bundesstaat: Victoria Hauptort: Pakenham Fläche: 1.280 …   Deutsch Wikipedia

  • Shire of East Gippsland — Lage des East Gippsland Shire in Victoria Basisdaten Bundesstaat: Victoria Hauptort: Bairnsdale Fläche …   Deutsch Wikipedia

  • Shire of Melton — Lage von Melton Shire in Melbourne Basisdaten Bundesstaat: Victoria Hauptort: Melton Fläche: 528 …   Deutsch Wikipedia

  • Shire of Mornington Peninsula — Lage des Mornington Peninsula Shire in Melbourne Basisdaten Bundesstaat: Victoria Hauptort: Rosebud …   Deutsch Wikipedia

  • Shire of Nillumbik — Lage von Nillumbik Shire in Melbourne Basisdaten Bundesstaat: Victoria Hauptort: Greensborough Fläche …   Deutsch Wikipedia

  • Shire of Towong — Lage des Towong Shire in Victoria Basisdaten Bundesstaat: Victoria Hauptort: Tallangatta Fläche: 6.635 …   Deutsch Wikipedia

  • Shire of Wellington — Lage des Wellington Shire in Victoria Basisdaten Bundesstaat: Victoria Hauptort: Sale Fläche: 10.4 …   Deutsch Wikipedia

  • Moira — bedeutet unter anderem auf Griechisch μοίρα [ moira] „Anteil“, „Los“, „Schicksal“, die Schicksalsgöttinnen werden in der griechischen Mythologie Moiren genannt. Im angelsächsischen Sprachraum wird Moira dagegen als gälisierte Form des weiblichen… …   Deutsch Wikipedia


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.