Karoline Annunciata, ehem. Königin von Neapel

Karoline Annunciata, ehem. Königin von Neapel, Königin von Neapel, Napoleon's Schwester, Murat's Gemahlin, eine Fürstin, ausgezeichnet durch Geist, Anmuth, Willenskraft und Schönheit, theilte mit den übrigen Gliedern ihrer Familie den raschen Wechsel der irdischen Größe und die Launen des Glückes. Aus der Dunkelheit emporgestiegen, glänzte sie auf einem der ersten europäischen Throne, um bald darauf in das enge Bereich des Privatlebens zurückzukehren. Sie ward 1782 zu Ajaccio geb. und 18 Jahre alt an den damaligen General der Republik, Joachim Murat, verheirathet. Mit ihm wurde sie den 15. März 1806 Großherzogin von Berg und zwei Jahre darauf, den 15. Juli 1808, Königin von Neapel. Ihr männlicher Geist, ihre Besonnenheit ließen sie häufig, während Murat's Abwesenheit auf dem Kriegsschauplatze, Theil an der Regierung nehmen; sie beförderte Künste und Wissenschaften und erwarb sich namentlich um die Ausgrabung von Pompeji große Verdienste. Mit Napoleon's Glückstern ging auch der ihrige unter; Leipzigs Riesenschlacht zertrümmerte nicht nur Napoleon's Reich, sie warf auch die Kronen seiner Geschwister in den Staub. Nach der Schlacht von Tolentino (1815) mußte sie von Neapel fliehen; bewies aber in dem schwierigsten Momente ihres Lebens Muth und Geistesgegenwart. In der Eile rettete sie ihre Kostbarkeiten und was sonst noch zu retten war, ging nach Triest und, als ihr Gemahl nach seiner unglücklichen Expedition in Italien erschossen worden war, mit ihren Kindern nach Oestreich. Später zog sie nach Florenz, wo sie unter dem Namen einer Gräfin von Lipona noch jetzt lebt, Trost und Glück nur im Gedeihen ihrer blühenden, männlichen Söhne findend. Mit ihren Geschwistern theilt sie den Schmerz über die höchsten Verluste und die Erinnerung an die Tage des Glanzes und des Ruhmes, welche unwiederbringlich verloren sind. In Neapel hat Karoline durch ihren mildthätigen Sinn, ihre Huld und Klugheit ein ehrenvolles Andenken hinterlassen.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”