Ymer (Mythologie)

Ymer (Mythologie). Ein Riese, aus welchem, nach der Mythologie des Nordens, die Welt von den Asen erschaffen ward. Aus der Feuerwelt Muspelheim flogen Funken nach der Eiswelt Niflheim, der Nebelheimath, und dadurch ward Y. und mit ihm die Kuh Audumla; diese nährte mit ihrer Milch den Riesen, während sie selbst das Salz von bereisten Steinen ableckte. Dadurch leckte sie aus einem Felsen den ersten Mann, Bur, den Stammvater der Asen, denn er zeugte den Sohn Bur, und dieser war Vater der Brüder Odin, Wile und We. Diese drei erschlugen Y., den Vater der Eisriesen, Hrymthussen, die alle in Ymer's Blut ertranken, und bildeten aus seinem Blut das Meer, aus dem Fleisch die Erde, aus den Knochen Felsen und Berge, aus der Hirschschale das Himmelsgewölbe, und aus dem Gehirn die Wolken. Selbst die Augbraunen wurden benutzt, sie bildeten die Wälle um die Asenburg Asgard.

–ch–


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ymer — ist ein dänisches, joghurtähnliches Sauermilchprodukt, das es in Dänemark seit etwa 1930 gibt. Wie Joghurt entsteht es durch die Zugabe von Milchsäurebakterien, vor allem der Art Lactococcus lactis, enthält aber mehr Proteine. Der so entstandenen …   Deutsch Wikipedia

  • Mythologie — Mythologie. Die Lehre und Kenntniß der Göttersagen, ein wichtiger Zweig in der Kulturgeschichte aller Völker, die Wurzel, aus welcher der Baum der Völkergeschichte aufwächst. In mythisches Dunkel hüllt sich der Zeiten Beginn, Erde und Himmel… …   Damen Conversations Lexikon

  • Odin (Mythologie) — Odin (Mythologie), der Göttervater in der nordischen Mythologie, der Asen Höchster, ihr König. Als Audumla, die Kuh, den Salzreif des Felsens leckte, kam der Riese Bure hervor und zeugte Bör. Dieser umarmte die Jotin Bestla, und sie gebar ihm der …   Damen Conversations Lexikon

  • Ginungagap (Mythologie) — Ginungagap (Mythologie). Nach des Nordlands Göttersagen jener wesenleere Raum, den die Griechen das Chaos nannten. Ein finsterer Abgrund, der da war, ehe Himmel und Erde entstanden. Er lag in der Mitte zwischen der nordischen Eiswelt Nisslheim,… …   Damen Conversations Lexikon

  • Hrimthussen (Mythologie) — Hrimthussen (Mythologie), die Eis oder Reifriesen der nordischen Mythenwelt, Symbole der starrkalten Elementarmasse, ohne Licht, Leben und Wärme, bevor der Schöpferodem sie anhauchte. Der erste derselben war Ymer, der im Ginungagab, im formlosen… …   Damen Conversations Lexikon

  • Muspelheim (Mythologie) — Muspelheim (Mythologie), nach der scandinavischen Mythe die Feuerwelt, im Gegensatz zu Niflheim (der Nebelwelt), wo Grauen und Kälte wohnt. Muspelheim ist licht und brennend, kein Sterblicher kann in seinen Gluthen aushalten. Surtur, der… …   Damen Conversations Lexikon

  • Niflheim (Mythologie) — Niflheim (Mythologie), die Nebelheimath in der scandinavischen Mythe, die graue Nebelwelt voll Frost, Schnee und Eis, der Gegensatz zu dem sengenden und brennenden Muspelheim. In ihr entstand der erste Reifriese, Ymer; in ihrer Nähe ist der… …   Damen Conversations Lexikon

  • Muspellheim — Muspelheim (altnordisch Muspellsheimr, wörtlich: Flammenheim; auch: Muspellheim, Muspellsheim) ist in der Altnordischen Mythologie das Feuerreich im Süden. Es ist der Gegenpol zum Eisreich Niflheim im Norden. Nach der Schöpfungsgeschichte sind… …   Deutsch Wikipedia

  • Muspellsheim — Muspelheim (altnordisch Muspellsheimr, wörtlich: Flammenheim; auch: Muspellheim, Muspellsheim) ist in der Altnordischen Mythologie das Feuerreich im Süden. Es ist der Gegenpol zum Eisreich Niflheim im Norden. Nach der Schöpfungsgeschichte sind… …   Deutsch Wikipedia

  • Albanische Folklore — Der Begriff Albanische Folklore umfasst im engeren Sinne die mündlichen Überlieferungen des Albanischen Volkes. Im weiteren Sinne bezeichnet Albanische Folklore die Gesamtheit aller albanischsprachigen „volkstümlichen“ Überlieferungen. Albanische …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”