Päwesin
Wappen Deutschlandkarte
Die Gemeinde Päwesin führt kein Wappen
Päwesin
Deutschlandkarte, Position der Gemeinde Päwesin hervorgehoben
52.51666666666712.71666666666733
Basisdaten
Bundesland: Brandenburg
Landkreis: Potsdam-Mittelmark
Amt: Beetzsee
Höhe: 33 m ü. NN
Fläche: 23,56 km²
Einwohner:

562 (31. Dez. 2010)[1]

Bevölkerungsdichte: 24 Einwohner je km²
Postleitzahl: 14778
Vorwahl: 033838
Kfz-Kennzeichen: PM
Gemeindeschlüssel: 12 0 69 460
Gemeindegliederung: 3 Ortsteile
Adresse der Amtsverwaltung: Chausseestr.33b
14778 Beetzsee OT Brielow
Webpräsenz: www.paewesin.de
Bürgermeister: Hubertus Kühne
Lage der Gemeinde Päwesin im Landkreis Potsdam-Mittelmark
Bad Belzig Beelitz Beetzsee Beetzseeheide Bensdorf Borkheide Borkwalde Brück Buckautal Golzow Görzke Gräben Havelsee Kleinmachnow Kloster Lehnin Linthe Linthe Michendorf Mühlenfließ Niemegk Nuthetal Päwesin Planebruch Planetal Rabenstein/Fläming Rosenau (Brandenburg) Roskow Schwielowsee Seddiner See Stahnsdorf Teltow Treuenbrietzen Wenzlow Werder (Havel) Wiesenburg/Mark Wollin Wusterwitz Ziesar Groß Kreutz BrandenburgKarte
Über dieses Bild

Päwesin ist eine Gemeinde im Landkreis Potsdam-Mittelmark in Brandenburg. Die Gemeinde gehört dem Amt Beetzsee mit Sitz in der Gemeinde Beetzsee an.

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Das Gemeindegebiet Päwesins wird durch den Beetzsee und den Riewendsee geteilt, die zur Stadt Brandenburg an der Havel gehören.

Gemeindegliederung

Gemeindeteile der Gemeinde sind:

  • Bagow
  • Bollmannsruh
  • Riewend

Geschichte

Die erste bekannte Nennung eines Ortes Pusyn (Posyn) stammt aus dem Jahre 1197. Die Nennung eines “Marsilius sacerdos de Pusyn” (Marsilius, Priester von Pusyn) steht im Zusammenhang mit Bezeugung der Schenkung im Jahre 1197 vom Ketzin und Knoblauch durch Otto II. an das Domkapitel zu Brandenburg. Die örtliche Zuordnung des Priesters Marsilius nach Pessin [2] bzw. nach Päwesin [3][4] ist strittig.
1270 erfolgte eine Erwähnung als Posyn, es wurde dem dortigen Pfarrer gedacht [5],1440 Posyn[6] um 1500 Paesin[7], 1550 Possin[8], 1608 Pewesin[7], 1745 Pagesin[7] und 1805 als Päwesin [7]. 1409 wird Päwesin durch den Markgrafen Jobst an die Neustadt Brandenburg verkauft[9][10].

Politik

Gemeinderat

Der Rat der Gemeinde Päwesin besteht aus acht Mitgliedern.

Kultur und Sehenswürdigkeiten

In der Liste der Baudenkmale in Päwesin stehen die in der Denkmalliste des Landes Brandenburg eingetragenen Baudenkmale. Im Ortsteil Riewend hat sich ein slawischer Burgwall erhalten.

Fußnoten

  1. Amt für Statistik Berlin-Brandenburg: Bevölkerung im Land Brandenburg am 31. Dezember 2010 nach amtsfreien Gemeinden, Ämtern und Gemeinden (PDF; 31,71 KB), Stand 31. Dezember 2010. (Hilfe dazu)
  2. Gustav Abb,Gottfried Wentz: Germania Sacra - Abt. I: Die Bistümer der Kirchenprovinz Magdeburg, Das Bistum Brandenburg, Teil 1, Walter de Gruyter & Co, Berlin 1929, Seite 184 (mit Datum 28. Mai 1197)
  3. Schriften des Vereins für die Geschichte Berlins, Erster Band, Heft I, Berlin 1865, Seite 12
  4. Wolfgang Ribbe: Das Havelland im Mittelalter,Duncker & Humblot GmbH, 1987, Seite 286, ISBN 3428062361
  5. Ernst Fidicin: Die Territorien der Mark Brandenburg oder Geschichte der einzelnen Kreise, Städte, Rittergüter, Stiftungen und Dörfer in derselben, als Fortsetzung des Landbuchs Kaiser Karls IV., Band 3, Seite XXI,J. Guttenberg, Berlin 1860
  6. Codex diplomaticus Brandenburgensis - Teil 1, Band 9, Seite 161 von 1849
  7. a b c d Olaf Thiede, Jörg Wacker: Chronologie Potsdam und Umgebung: Die Kulturlandschaft von 800 bis 1918, Brandenburg, Potsdam, Berlin, Band 2 - Ereignisse, Seite 397, 2007, ISBN 3000211004
  8. Codex diplomaticus Brandenburgensis - Teil 1, Band 9, Seite 308/309 von 1849
  9. Olaf Thiede, Jörg Wacker: Chronologie Potsdam und Umgebung: Die Kulturlandschaft von 800 bis 1918, Brandenburg, Potsdam, Berlin, Band 2 - Ereignisse, Seite 421, 2007, ISBN 3000211004
  10. Codex diplomaticus et epistolaris Moraviae, Seite 95, 1903

Weblinks

 Commons: Päwesin – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Päwesin — Infobox Ort in Deutschland Wappen = lat deg = 52 |lat min = 31 |lat sec = 00 lon deg = 12 |lon min = 43 |lon sec = 00 Lageplan = Päwesin in PM.png Bundesland = Brandenburg Landkreis = Potsdam Mittelmark Amt = Beetzsee Höhe = 33 Fläche = 23.56… …   Wikipedia

  • Pawesin — Original name in latin Pwesin Name in other language State code DE Continent/City Europe/Berlin longitude 52.51667 latitude 12.71667 altitude 32 Population 603 Date 2011 04 25 …   Cities with a population over 1000 database

  • Liste der Baudenkmale in Päwesin — In der Liste der Baudenkmale in Päwesin sind alle Baudenkmale der brandenburgischen Gemeinde Päwesin und ihrer Ortsteile aufgelistet. Grundlage ist die Veröffentlichung der Landesdenkmalliste mit dem Stand vom 30. Dezember 2009.… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Baudenkmäler in Päwesin — In der Liste der Baudenkmäler in Päwesin sind alle Baudenkmäler der brandenburgischen Gemeinde Päwesin und ihrer Ortsteile aufgelistet. Grundlage ist die Veröffentlichung der Landesdenkmalliste mit dem Stand vom 31. Dezember 2007. Bagow… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Orte im Landkreis Potsdam-Mittelmark — Wappen des Kreises Diese Liste enthält Siedlungen und Orte des Landkreises Potsdam Mittelmark in Brandenburg. Zusätzlich angegeben sind die Art der Gemeinde und die übergeordnete Einheit. Durch Klicken auf das quadratische Symbol in der… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Ortsteile in Brandenburg — Wappen des Bundesland Brandenburg Die Liste enthält alle Ortsteile in Brandenburg gemäß § 45 Kommunalverfassung des Landes Brandenburg. In der Liste sind 1.763 Ortsteile aufgeführt. Die Daten basieren auf dem Online Portal des Landes Brandenburg… …   Deutsch Wikipedia

  • Bagow — Gemeinde Päwesin Koordinaten: 52° 31′ N …   Deutsch Wikipedia

  • Villa Westhavelland — (Päwesin,Германия) Категория отеля: Адрес: 14778 Päwesin, Германия …   Каталог отелей

  • Beetzsee — Der Beetzsee am Morgen an der Regattastrecke in Brandenburg an der Havel Der …   Deutsch Wikipedia

  • Butzow (Beetzsee) — Wappen Deutschlandkarte Hilfe zu Wappen …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”