BMW K 100 RS
BMW K 100 RS

Die BMW K 100 RS ist ein Touren- und Sportmotorrad von BMW mit einem Vierzylinder-Reihenmotor.

Inhaltsverzeichnis

Allgemeines

Das Motorrad ist das Spitzenmodell und das Touren(Reise-)sportmotorrad der Baureihe K 100. Das Modell wurde von 1983 bis 1989 34.335-mal im BMW-Werk in Berlin-Spandau gebaut. Zusätzlich zur Ausstattung der Basisversion BMW K 100 ist die RS mit einer aerodynamisch im Windkanal optimierten Vollverkleidung mit niedriger Windschutzscheibe und seitlich angebrachten Rückspiegeln mit integrierten Blinkerleuchten ausgestattet. (Das Schwestermodell RT mit ansonsten weitenteils gleichen Daten hat eine hohe Tourenwindschutzscheibe auf einer leicht modifizierten Vollverkleidung.)

Die K 100 RS wurde 1989 von der K 100 RS 16V abgelöst. Seit 1988 gab es die RS auf Wunsch mit ABS (ca. 10 kg Mehrgewicht). Einige Versionen der K 100 RS wurden mit leistungssteigernden Luftmeister-Turboladern aufgerüstet; diese technische Aufwertung verkrafteten Motor und Fahrwerk ohne nennenswerte Probleme.[1]

Technische Daten

BMW K 100 RS, Modelljahr 1989

Motor

Leistung: 66 kW / 90 PS bei 8000/min
Drehmoment: 86 Nm bei 6000/min
Hubraum: 987 cm³
Bohrung × Hub: 67 mm × 70 mm
Verdichtung: 10,2 : 1

Wassergekühlter Vierzylinder-Viertakt-Reihenmotor, längs liegend eingebaut
2 Ventile je Zylinder
elektronische Einspritzung (Bosch LE-Jetronic)
Nasssumpfschmierung
elektronische Zündsteuerung
Batterie 12 Volt/25 Ah
Lichtmaschine 460 Watt

Kraftübertragung

Einscheiben-Trockenkupplung
fußbetätigtes Fünfganggetriebe mit Klauenschaltung
Gangübersetzungen 4,50 / 2,96 / 2,30 / 1,88 / 1,61 : 1
Hinterachsübersetzung 1 : 2,81 (11 : 31 Zähne)

Fahrwerk

Gitterrohrrahmen, mittragender Motor
vorn Teleskopgabel mit hydraulischen Stoßdämpfern und 185 mm Federweg
hinten BMW Monolever-Einarmschwinge mit Kardanantrieb, 110 mm Federweg
Leichtmetall-Gussräder; Felgengröße vorn 2,50 × 18, hinten 2,75 × 17
vorn Doppelscheibenbremsen 285 mm, hinten Einscheibenbremse 285 mm

Maße und Gewichte

Gewicht vollgetankt: 253 kg
zulässiges Gesamtgewicht: 480 kg
Tankinhalt: 22 l
L × B × H: 2220 × 920 × 1155 mm
Radstand: 1516 mm
Höchstgeschwindigkeit: 225 km/h
Beschleunigung 0–100 km/h: 3,9 s

Einzelnachweise

  1. K100-Umbauten

Weblinks

Die BMW K-Serie im Internet


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • BMW K 1100 RS — Hersteller: BMW Produktionszeitraum: 1991–1996 Motor: 4 Zylinder, 4 Takt …   Deutsch Wikipedia

  • BMW R 100 RS — Modell 100 S, sehr ähnlich der R 100 CS. Dieses Exemplar ist jedoch auf runde Ventildeckel der Vorgänger Serie /6 umgerüstet. Späte R 100 RT …   Deutsch Wikipedia

  • BMW K 100 — Die BMW K 100 war sowohl eine Motorradbaureihe von BMW als auch die Bezeichnung des Basismodells der Baureihe. In den Jahren 1982 bis 1991 wurde diese mit einem 2 Ventil Vierzylinder Reihenmotor ausgestatteten Motorräder gebaut. Der Hubraum… …   Deutsch Wikipedia

  • BMW R 100 RS Classic — BMW BMW R 100 RS Classic Hersteller: BMW Produktionszeitraum: 1986–1992 Klasse: Tourer Motor: Zweizylinder Viertakt Boxermotor, luftgekühlt Bohrung (mm) …   Deutsch Wikipedia

  • BMW R 1150 RS — BMW BMW R1150RS R 1150 RS Hersteller: BMW Produktionszeitraum: 2001–2005 Klasse …   Deutsch Wikipedia

  • BMW R 100 RT (Letzte Serie) — BMW BMW R 100 RS Classic Hersteller: BMW Produktionszeitraum: 1986–1992 Klasse: Tourer Motor …   Deutsch Wikipedia

  • BMW R 100 RT Classic — BMW BMW R 100 RS Classic Hersteller: BMW Produktionszeitraum: 1986–1992 Klasse: Tourer Motor …   Deutsch Wikipedia

  • K 1200 rs — BMW K 1200 RS Die BMW K 1200 RS ist ein sportliches Motorrad des Herstellers BMW mit Kardanantrieb. Sie ist die letzte Evolutionsstufe der BMW Vierzylinder mit Längsmotor (im Motorradfahrerjargon Flying Brick genannt) und wurde von 1996 bis 2004… …   Deutsch Wikipedia

  • BMW K 1 — Die BMW K1 ist ein vollverkleidetes Motorrad von BMW, welches zwischen 1988 und 1993 in einer Stückzahl von 6.921[1] Stück gebaut wurde. Die K1 ist eines der ersten Serienmotorräder mit Vollverkleidung, mit einem Cw x A Wert von nur 0,34 bei… …   Deutsch Wikipedia

  • BMW K 1300 S — BMW K 1200 S BMW K 1200 S von 2006 im Zweirad Museum Neckarsulm Die K 1200 S (S für Sport) ist ein Motorrad …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”