Berijew Be-200
Berijew Be-200
Berijew Be-200
Typ: Amphibienflugzeug
Entwurfsland: RusslandRussland Russland
Hersteller: Berijew
Erstflug: 1998
Indienststellung: 2008
Stückzahl: 9

Die Berijew Be-200 Altair (russisch Бе-200) ist ein russisches Amphibienflugzeug.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Diese Maschine ist eine erheblich überarbeitete und kleinere Version der Berijew Be-42. Die Be-200 kann sowohl von Land als auch von Wasserflächen aus starten. Einsatzgebiete sind die Seeraumüberwachung, der Umweltschutz, Löscheinsätze, Passagier- oder auch Frachtguttransport. Für den Export wird die Maschine statt der üblichen Progress- auch mit Rolls-Royce- oder Allison-Triebwerken angeboten. Der Rollout erfolgte im September 1996, der Jungfernflug des Prototyps fand am 24. September 1998 statt. Die beschränkte Zulassung als Feuerlöschflugzeug erhielt das Flugzeug am 10. August 2001, die volle Zulassung durch die russischen Behörden erfolgte 29. Dezember 2003.

Feuerlöscheinsätze erfolgten im August 2004 und zwischen Juli und September 2005 in Italien, 2006 in Portugal und Sumatra, 2007 in Portugal und 2010 bei den Wald- und Torfbränden in Russland.

Erster kommerzieller Nutzer der Be-200 ist Aserbaidschan, das am 25. April 2008 in Taganrog formell die erste Maschine übernahm, nachdem 2007 ein entsprechender Vertrag unterzeichnet wurde.[1] Weitere sechs Maschinen wurden bisher (Stand Oktober 2010) hergestellt. Zwei Prototypen gehören dem Konstruktionsbüro Berijew, während die vier bisher produzierten Be-200TschS von dem russischen Ministerium für Notfallsituationen (abgekürzt: MTschS) betrieben werden. Eine siebte Maschine befindet sich in einem fortgeschrittenen Baustadium.[2]

Konstruktion

Der Rumpf ist aufgeteilt in einen oberen druckbelüfteten Teil mit den Abmessungen 18,70 m (Länge), 2,50 m (Breite) und 1,90 m (Höhe) und einen unteren Teil ohne Druckbelüftung, der die Ausrüstung zur Feuerbekämpfung aufnimmt. Als Materialien werden Aluminiumlegierungen mit einer erhöhten Korrosionsbeständigkeit und Verbundwerkstoffe eingesetzt.

Die Maschine besitzt ein dreifach redundantes Fly-by-wire-System und eine umfangreiche Avionik mit sechs 15×20-cm-Farbbildschirmen im Cockpit. Die verwendeten superkritischen Flügel haben eine Pfeilung von 23°.

Für Einsätze als Löschflugzeug kann die Be-200 in acht Tanks unter dem Kabinenboden insgesamt 12.000 Liter Wasser aufnehmen. Zusätzlich lassen sich sechs Tanks mit Löschmittelzusätzen in der Kabine installieren. Das Füllen der Tanks kann während des Gleitens über Wasser durch vier Wassereinlässe erfolgen und dauert nur 18 Sekunden.

Versionen

  • Be-200: Basisversion (bisher weniger als zehn Einheiten gebaut)
  • Be-200ES: Version mit begrenzter europäischer Zulassung[3] [4]
  • Be-210: geplante Version mit 72 Sitzplätzen
  • Be-220: Militärversion zur Seeüberwachung
  • Be-250: geplante Version als Frühwarnflugzeug

Technische Daten

Eine Berijew Be-200 als Löschflugzeug
Eine Be-200 nach dem Start
Füllen der Wassertanks während der Waldbrandbekämpfung in Israel
Kenngröße Daten
Länge 32,05 m
Spannweite 32,78 m
Höhe 8,90 m
Flügelfläche 117,44 m²
Kabinenmaße (L×B×H) 18,7 m × 2,4 m × 1,8 m
Triebwerk 2 Iwtschenko Progress D-436TP-Turbofans mit je 73,6 kN
Leergewicht 25.120 kg
Einsatzleermasse 27.600 kg
Startgewicht max. 37.200 kg von Land
43.000 kg vom Wasser
Höchstgeschwindigkeit 750 km/h in 7.000 m
Reisegeschwindigkeit 550–610 km/h
Landegeschwindigkeit 185 km/h
Landestrecke 1.050 m Land
1.300 m Wasser
Startgeschwindigkeit 220 km/h
Startstrecke 700 m Land
1000 m Wasser
Geschwindigkeit zur Wasseraufnahme 160–190 km/h
Dienstgipfelhöhe 8.000 m
Steigrate 14 m/s
Reichweite mit 7,5 t Last 1.700 km
Überführungsreichweite 3.850 km
Besatzung 2
Zuladung 64 Passagiere oder 30 Krankentragen
oder 8.000 kg Frachtgut in der Kabine
oder 12 m³ Löschwasser

Siehe auch

Weblinks

 Commons: Berijew Be-200 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. FliegerRevue November 2008, S. 22–23, Erster Exporterfolg für Berijew BE-200
  2. Russian Fire Fighting, in AIR International Oktober 2010, S. 74
  3. EASA-Musterzulassung (restricted)
  4. Be-200ES auf der Seite des Herstellers

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Berijew Be-42 — Berijew Be 42 …   Deutsch Wikipedia

  • Be-200 — Berijew Be 200 Die Berijew Be 200 ist ein russisches Amphibienflugzeug. Sie ist eines der wohl außergewöhnlichsten und vielseitigsten Flugzeuge, die in den letzten Jahren vorgestellt wurden. Diese Maschine ist eine erheblich überarbeitete und… …   Deutsch Wikipedia

  • Berijew Be-12 — Berijew Be 12 …   Deutsch Wikipedia

  • Berijew Be-32 — Berijew Be 32 …   Deutsch Wikipedia

  • Berijew Be-103 — Berijew Be 103 …   Deutsch Wikipedia

  • Berijew Be-6 — Berijew Be 6 …   Deutsch Wikipedia

  • Berijew Be-4 — Berijew Be 4 …   Deutsch Wikipedia

  • Berijew Be-30 — Die Berijew Be 30 ist ein Flugzeug des sowjetischen Herstellers Berijew. Es handelt sich um einen freitragenden Schulterdecker. Der Erstflug fand am 3. März 1967 noch mit Sternmotoren statt. Der Erstflug mit Turbinen fand am 13. Juli 1968 statt.… …   Deutsch Wikipedia

  • Berijew Be-1 — Die Berijew Be 1 war ein strahlgetriebenes Bodeneffektfahrzeug des sowjetischen Herstellers Berijew. Es ist auf Anregung von Robert Bartini entstanden. Der Erstflug fand 1961 statt, nachdem Bartini Berijew 1956 auf die Möglichkeiten der… …   Deutsch Wikipedia

  • Berijew Be-10 — Briefmarke Бе 10 von 1965 Die Berijew Be 10 (NATO Code Mallow, dt.: Malve) ist ein Flugboot des sowjetischen Herstellers Berijew. Die Maschine ist eine Weiterentwicklung der Berijew R 1. Primärer Einsatzzweck war die Seeaufklärung und… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”