Beta Pictoris
Stern
β Pictoris
HST betaPictoris comb.jpg
HST-Aufnahme von Beta Pictoris
Beobachtungsdaten
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Sternbild Maler
Rektaszension 05h 47m 17,09s [1]
Deklination -51° 03′ 59,5″ [1]
Scheinbare Helligkeit 3,85 mag [1]
Typisierung
Spektralklasse A3 V [1]
U−B-Farbindex +0,10 [2]
B−V-Farbindex +0,17 [2]
R−I-Index +0,16 [2]
Astrometrie
Radialgeschwindigkeit (20,0 ± 0,7) km/s [3]
Parallaxe (51,44 ± 0,12) mas [4]
Entfernung [4] (63,41 ± 0,15) Lj
(19,440 ± 0,045) pc
Visuelle Absolute Helligkeit Mvis +2,41 mag [Anm 1]
Eigenbewegung [4]
Rek.-Anteil: (4,65 ± 0,11) mas/a
Dekl.-Anteil: (83,10 ± 0,15) mas/a
Physikalische Eigenschaften
Andere Bezeichnungen
und Katalogeinträge
Bayer-Bezeichnung β Pictoris
Córdoba-Durchmusterung CD -51° 1620
Henry-Draper-Katalog HD 39060 [3]
Hipparcos-Katalog HIP 27321 [4]
Bright-Star-Katalog HR 2020 [5]
SAO-Katalog SAO 234134 [6]
Tycho-Katalog TYC 8099-1392-1[7]
Weitere Bezeichnungen GJ 219
Aladin previewer
Anmerkung
  1. Aus Scheinbarer Helligkeit und Entfernung errechnet.

Beta Pictoris (β Pictoris oder kurz β Pic) ist der zweithellste Stern im Sternbild Maler. Der massereiche, heiße Stern befindet sich in einer Entfernung von etwa 63 Lichtjahren und spielt in der Geschichte der Astronomie eine bedeutende Rolle. Der Stern ist Mitglied und Namensgeber des β-Pictoris-Bewegungshaufens.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

1983 wurde mit dem Infrarotsatelliten IRAS um Beta Pictoris eine Staubscheibe entdeckt, ein Jahr später wurde diese mit einem erdgebundenen Teleskop fotografiert. Die Staubscheibe weist einen Radius von 400 Astronomischen Einheiten auf. In der Staubscheibe könnten sich möglicherweise Planeten bilden. 1995 deuteten Aufnahmen des Hubble Space Telescopes auf eine Verbiegung des inneren Bereichs der Scheibe hin. Erneute Hubble-Space-Teleskop-Beobachtungen mit der hochauflösenden Advanced Camera for Surveys konnten nachweisen, dass die verbogene Scheibe in Wirklichkeit aus zwei 4 Grad geneigten, ineinander laufenden Staubscheiben besteht. Ein Erklärungsmodell ist die Annahme eines Planeten oder Braunen Zwerges von 20 Jupitermassen, der den Stern umrundet.[5]

Auf einem im Jahr 2003 mit dem VLT aufgenommenen Bild wurde im Jahr 2008 nahe bei Beta Pictoris ein Objekt gefunden, welches als Planet mit etwa achtfacher Jupitermasse angesehen wird, in späteren Aufnahmen jedoch nicht mehr auftauchte. Möglicherweise ist ein Durchgang dieses Objektes für einen leichten Helligkeitsabfall an Beta Pictoris verantwortlich, der im Jahr 1981 stattgefunden hat und bereits in einer 1995 veröffentlichten Analyse von auf La Silla gewonnenen Daten des Observatoriums der Universität Genf aufgefallen war.[6][7][8] Sollten die Beobachtungen tatsächlich zusammenhängen, so wäre der nächste Durchgang zwischen September 2013 und Dezember 2020 zu erwarten. Astronomen hoffen nun auf weitere Beobachtungen in den kommenden Jahren, um diese Hypothese zu bestätigen und den nächsten Durchgang genauer vorhersagen zu können. Zudem wäre Beta Pictoris damit der bislang hellste Stern mit einem Transit-Planeten und würde so hervorragende Möglichkeiten zur Untersuchung der Atmosphäre des Planeten bieten.[9]

Im Juni 2010 meldete die ESO, dass es mit dem NACO-Instrument am VLT gelungen ist, das Objekt erneut zu detektieren und zwar auf der anderen Seite des Sterns. [10][11] Dadurch wurde erstmals die Bewegung eines Exoplaneten um seinen Zentralstern direkt beobachtet und es gilt folglich als sicher, dass es sich bei dem Beobachteten Objekt tatsächlich um den vermuteten Planeten handelt und nicht um ein Artefakt oder einen Hintergrundstern. Es sollte möglich sein, in den nächsten Jahren oder Jahrzehnten einen vollen Umlauf des Planeten um den Stern zu beobachten und das System weiter zu analysieren. Aus Sicht der ESO steht jedoch nicht fest, ob der Planet vor oder hinter dem Zentralstern entlanggewandert ist, da dies mit den bildgebenden Verfahren nicht zu unterscheiden ist.

Siehe auch

 Commons: Beta pictoris – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Weblinks

Einzelnachweise

  1. a b c Hipparcos-Katalog (ESA 1997)
  2. a b c Bright Star Catalogue
  3. Pulkovo radial velocities for 35493 HIP stars
  4. a b c Hipparcos, the New Reduction (van Leeuwen, 2007)
  5. T. Althaus.: Zwei Staubscheiben um Beta Pictoris. In: Sterne und Weltraum. 8/2006, Spektrum Verlag, ISSN 0039-1263
  6. Rufener, F.: "Catalogue of stars measured in the Geneva Observatory photometric system (fourth edition)"; in: Astronomy and Astrophysics Supplement Series (ISSN 0365-0138), Vol. 78, Nr. 3, Juni 1989, S. 469ff.
  7. Lecavelier Des Etangs et al.: "β Pictoris: evidence of light variations"; in: Astronomy and Astrophysics, Vol. 299, S. 557, 1995
  8. Verpasste Entdeckerehre – Artikel bei der FAZ, vom 8. April 2009
  9. Erste Planetenbeobachtung schon 1981? – Artikel bei astronews.com, vom 31. März 2009
  10. Pressemitteilung ESO Juni 2010: [1]
  11. Veröffentlichung im Wissenschaftsmagazin Science: [2]

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Beta Pictoris — vue du disque de poussières (Hubble) Données d observation (Époque J2000.0) Ascension droite 05h 47m 17,1s …   Wikipédia en Français

  • Beta Pictoris — Saltar a navegación, búsqueda Imagen capturada por el Telescopio espacial Hubble. Beta Pictoris (β Pic) es una estrella de tipo espectral A5V, situada en la constelación de Pictor y distante unos 60 años luz (19.28 …   Wikipedia Español

  • Beta Pictoris — Starbox begin name=Beta PictorisStarbox image caption=Map of the Pictor constellation showing the position of Beta Pictoris.Starbox observe epoch=J2000 ra=05h 47m 17.1scite web|url=http://simbad.u strasbg.fr/simbad/sim id?protocol=html… …   Wikipedia

  • Beta Pictoris — ▪ star  fourth magnitude star located 60 light years from Earth in the southern constellation Pictor, notable for an encircling disk of debris that might contain planets. The star is of a common type somewhat hotter and more luminous than the Sun …   Universalium

  • Beta Pictoris moving group — The Beta Pictoris Moving Group is a young moving group located relatively near Earth. A moving group, in astronomy, is a group of stars that share a common motion through space as well as a common origin.The Beta Pictoris Moving Group is an… …   Wikipedia

  • Β Pictoris — Beta Pictoris Beta Pictoris vue du disque de poussières (Hubble) Données d observation (Époque J2000.0) Ascension droite 05h 47m 17,1s …   Wikipédia en Français

  • Equuleus Pictoris — Daten des Sternbildes Maler Deutscher Name Maler Lateinischer Name Pictor Lateinischer Genitiv Pictoris Lateinische Abkürzung Pic Rektaszension 4h 32m bis 6h 52m Deklination …   Deutsch Wikipedia

  • AB Pictoris — Starbox begin name = AB PictorisStarbox observe epoch = J2000.0 equinox = J2000.0 (ICRS) constell = Pictor ra = RA|06|19|12.9135SIMBAD link|AB+Pic|V* AB Pic Variable Star, database entry, SIMBAD. Accessed on line October 3, 2008.] | dec =… …   Wikipedia

  • Бета Живописца — β Живописца Звезда …   Википедия

  • 51 Ophiuchi — Constelación Ofiuco Ascensión recta α 17h 31m 24,95s Declinación δ 23º 57’ 45,5’’ Distancia …   Wikipedia Español

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”