Langenstein (Kirchhain)
Langenstein
Stadt Kirchhain
Koordinaten: 50° 50′ N, 8° 57′ O50.8316666666678.9583333333333249Koordinaten: 50° 49′ 54″ N, 8° 57′ 30″ O
Höhe: 249 m ü. NN
Einwohner: 1.090 (30. Juni 2008)
Eingemeindung: 1972
Postleitzahl: 35274
Vorwahl: 06422

Langenstein ist mit zirka 1.100 Einwohnern der zweitgrößte Stadtteil der Kleinstadt Kirchhain im Landkreis Marburg-Biedenkopf in Hessen. Er liegt etwa zwei Kilometer östlich der Kirchhainer Kernstadt an der Kreisstraße 15 in Richtung Momberg.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Seinen Namen hat das Dorf vom Langen Stein, einem 4,75 Meter hohen Menhir. Der Lange Stein von Langenstein wurde vermutlich in der Jungsteinzeit aufgestellt. Er befindet an der Kirchhofsmauer der evangelischen Kirche im Zentrum des Ortes. Der Menhir war ursprünglich ca. 6,30 Meter hoch und 2,30 Meter breit, doch er wurde durch einen Blitzschlag auf die Höhe von 4,75 verkürzt. Damit zählte er zu den größten Menhiren Deutschlands. 1135 wurde der Ort erstmals schriftlich erwähnt. Der Theologe und Kirchenpolitiker Heinrich von Langenstein wurde im Jahre 1325 in Langenstein auf dem Hof Hainbuch geboren. Bei Langenstein befand sich die Burg Leiterstädt.

Sehenswürdigkeiten

  • Der namensgebende Menhir
  • Langenstein besitzt mit der St.-Jakobi-Kirche eine von zwei Kirchen in Deutschland, die ein sogenanntes doppeltes freischwebendes sechseckiges wabenförmiges Netzgewölbe haben.

Einrichtungen

Langenstein verfügt über eine Grundschule und einen evangelischen Kindergarten.

Vereine/Vereinigungen

Der SV Langenstein spielt derzeit erfolgreich in der A-Liga Marburg Fußball. Er hat ebenfalls eine erfolgreiche Mädchenabteilung, die B-Juniorinnen spielen in der Bezirksliga und die D-Juniorinnen Kreisklasse.

Bilder


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Langenstein — ist der Name folgender Orte: Langenstein (Oberösterreich), Gemeinde im Bezirk Perg, Oberösterreich Langenstein (Halberstadt), Ortsteil der Stadt Halberstadt, Sachsen Anhalt Langenstein (Kirchhain), Ortsteil der Stadt Kirchhain, Hessen Pierre… …   Deutsch Wikipedia

  • Kirchhain — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Langenstein (Hessen) — Langenstein ist mit zirka 1100 Einwohnern der zweitgrößte Stadtteil der Kleinstadt Kirchhain im Landkreis Marburg Biedenkopf in Hessen. Geschichte Seinen Namen hat das Dorf vom Langen Stein, einem 4,75 Meter hohen Menhir, der vermutlich in der… …   Deutsch Wikipedia

  • Kirchhain — Kịrchhain,   Stadt im Landkreis Marburg Biedenkopf, Hessen, im Norden des Amöneburger Beckens am Zusammenfluss von Ohm und Wohra, 200 380 m über dem Meeresspiegel, 17 100 Einwohner; Tapetenfabrik, Papierindustrie und Metall verarbeitende… …   Universal-Lexikon

  • Langer Stein von Langenstein — Der Lange Stein von Langenstein Der Lange Stein von Langenstein, einem Ortsteil der Stadt Kirchhain in Hessen, ist einer von mehreren Menhiren mit diesem Namen (Langer Stein von Stahlberg, Langer Stein von Mittelbrunn). Der ursprünglich 6,3 m… …   Deutsch Wikipedia

  • Kreis Kirchhain — Bestandszeitraum 1821–1932 Bundesland Hessen Regierungsbezirk Kassel Verwaltungssitz Kirchhain Kfz Kennzeichen KIH Kreisgliederung 42 Gemeinden Einwohner 25.181 (Stand 1932) …   Deutsch Wikipedia

  • Himmelsberg (Kirchhain) — Himmelsberg Stadt Kirchhain Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

  • Landkreis Kirchhain — Der Kreis Kirchhain 1905 Der Kreis Kirchhain in Kurhessen wurde am 30. August 1821 aus den Ämtern Kirchhain, Neustadt und Rauschenberg gebildet [1]. Er gehörte zur Provinz Oberhessen und bestand aus folgenden Gemeinden: Albshausen, Ernsthausen,… …   Deutsch Wikipedia

  • Niederwald (Kirchhain) — Niederwald Gemeinde Kirchhain Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

  • Burgholz (Kirchhain) — Burgholz Gemeinde Kirchhain Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”