Albatros L 75

1928 stellte Albatros seine neue Konstruktion, die kunstflugtaugliche Albatros L-75 „Ass“, erstmals der Öffentlichkeit vor. Gedacht war sie als Schulungsflugzeug für fortgeschrittene Piloten, als Ausbildungsmaschine für Navigatoren und Funker und auch für die Luftbildvermessung. Die Kamera für diese Zwecke befand sich unter dem hinteren, hochklappbaren Sitz. Es wurden große Stückzahlen dieses Musters hergestellt, unter anderem für die Deutsche Verkehrsfliegerschule.

Technische Daten

Kenngröße Daten
Spannweite 12,50 m
Länge 10,00 m
Leergewicht 1165 kg
Zuladung 670 kg
Flächenbelastung 49,9 kg/m²
max. Startgewicht 1835 kg
Triebwerk ein wassergekühlter 6-Zylinder-Reihenmotor BMW V A mit 320 PS Dauerleistung
Höchstgeschwindigkeit 208 km/h
Dienstgipfelhöhe 5100 m
max. Reichweite 1950 km
Besatzung 2 Mann

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Albatros L.75 — Albatros L.75a Ass Type Ecole Motorisation Moteur 1 BMW Va, Dimensions Envergure 12,5 m Longueur 10,0 m Hauteur …   Wikipédia en Français

  • Albatros L 75 — NOTOC Infobox Aircraft name=L 75 Ass caption= type=Trainer manufacturer=Albatros Flugzeugwerke designer=Walter Blume first flight=1928 introduced= retired= status= primary user= more users= produced= number built=43 variants with their own… …   Wikipedia

  • Albatros L.74 — Constructeur …   Wikipédia en Français

  • Albatros L 73 — Vorlage:Infobox Flugzeug/Wartung/Parameter Bild fehlt Albatros L 73 Typ: Verkehrsflugzeug …   Deutsch Wikipedia

  • Albatros L 58 — Vorlage:Infobox Flugzeug/Wartung/Parameter Bild fehlt Albatros L 58 Typ: Verkehrsflugzeug …   Deutsch Wikipedia

  • Albatros L 77v — NOTOC Infobox Aircraft name=L 77 caption= type=Reconnaissance aircraft manufacturer=Albatros Flugzeugwerke designer= first flight=1928 introduced= retired= status= primary user= more users= produced= number built=4 variants with their own… …   Wikipedia

  • Albatros L 72 — NOTOC Infobox Aircraft name=L 72 caption= type=Cargo aircraft manufacturer=Albatros Flugzeugwerke designer= first flight=1926 introduced= retired= status= primary user= more users= produced= number built=4 variants with their own articles=The… …   Wikipedia

  • Albatros L 73 — NOTOC Infobox Aircraft name=L 73 caption= type=Airliner manufacturer=Albatros Flugzeugwerke designer= first flight=1926 introduced= retired= status= primary user=Lufthansa more users= produced= number built=4 variants with their own articles=The… …   Wikipedia

  • Albatros Flugzeugwerke — Die Albatros Flugzeugwerke GmbH in Johannisthal (ab 1920 Berlin, Bezirk Treptow) entwickelten und bauten vor allem während des Ersten Weltkriegs Flugzeuge für die Fliegertruppe des Deutschen Heeres. Das Unternehmen, am 29. Dezember 1909 …   Deutsch Wikipedia

  • Albatros D.V — Albatros D.V …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”