Argolis
Präfektur Argolis
Νομός Αργολίδος
Lage der Präfektur Argolis innerhalb Griechenlands
Basisdaten (April 2010)[1]
Staat: Griechenland
Verwaltungsregion: Peloponnes
Fläche: 2.154 km²
Einwohner: 102.392
Bevölkerungsdichte: -
Präfekturlogo:
Präfekturlogo der Präfektur Argolis
Hauptstadt: Nafplio
Stadtgemeinden (δήμοι): 14
Landgemeinden (κοινότητες): 2
ISO 3166-2 Code: GR-11
NUTS-3-Code: GR251
Kfz-Kennzeichen: AP (Argolida)
Website: www.argolida.gr

Die Argolis (griechisch Argolida Αργολίδα, älter auch Argolis Αργολίς (f. sg)) war eine der fünf Präfekturen der Verwaltungsregion Peloponnes in Griechenland. Der Name der Region geht auf die Stadt Argos zurück. Mit der Verwaltungsreform 2010 wurde die Präfektur abgeschafft und bildet seither den Regionalbezirk Argolis (gr. Periferiaki Enotita Argolidos) der Region Peloponnes, der neun Abgeordnete in den Regionalrat entsendet, darüber hinaus aber keine politische Bedeutung hat.

Inhaltsverzeichnis

Geographie

Man nennt die Argolis auch den Daumen der peloponnesischen Hand. Sie liegt zwischen dem Saronischen Golf und dem Argolischen Golf im Nordosten der Peloponnes. Die Landschaft der Argolis ist ziemlich bergig. Nur wenig Raum scheint den Bewohnern für den Anbau von Getreide, Oliven, Wein und Zitrusfrüchten im Umkreis der Siedlungen zu verbleiben. Dennoch zählt die Argolis zu den fruchtbarsten Gebieten der Peloponnes. Ehedem war sie für ihre Pferdezucht berühmt: Schon im 8. vorchristlichen Jahrhundert nannte Homer sie "Rosse nährend". Die Hauptstadt der Argolis ist Nafplio.

Verkehr

  • Europastraße 65, NW
  • Nationalstraße 7, SW, S, Zen., O
  • Nationalstraße 70, E, NE

TV

  • Max TV

Radio

  • Argaiki Radiofonia - Argos
  • Argos Radio Deejay - Argos - 96.2 FM
  • Cool FM - Argos, Kefalari - 90.7 FM
  • Dimotiko Radiofoniou Nafpliou - Nafplio
  • Radio Argolida - Nafplio - 90.2 FM
  • Radio Ermionida - Ermioni
  • Radio Kranidi - Kranidi
  • Style 89.6 - Argos - 89.6 FM

Wichtige heutige Städte

Antike Stätten

Gemeinden (1997–2010)

Liste der Stadt- (Dimos) und Landgemeinden (Kinotita) der Präfektur Argolida (Argolis)
Karte Nr. Gemeindename YPES- / LAU-Kode Verwaltungssitz Postleitzahl Telefon-
vorwahl
Einwohner
2001
Fläche in
km²
Gemeinde-
bezirke
Einwohner
pro km²
Argolida municipalities numbered.svg 1 Nafplio Δήμος Ναυπλίου 0414 / 110100 Nafplio Ναύπλιο 211 00 16.885 33,619 4 502,246
2 Argos Δήμος Άργους 0402 / 110200 Argos Άργος 212 00 29.228 138,138 9 211,568
3 Asini Δήμος Ασίνης 0403 / 110300 Drepano 210 60 6.117 136,873 5 44,691
4 Asklipiio Δήμος Ασκληπιείου 0404 / 530400 Lygourio Λυγούριο 210 52 4.804 179,838 4 26,713
5 Epidavros Δήμος Επιδαύρου 0406 / 110500 Palea Epidavros 210 59 4.471 160,604 4 27,839
6 Ermioni Δήμος Ερμιόνης 0407 / 110600 Ermioni Ερμιόνη 210 51 4.554 168,180 3 27,078
7 Koutsopodi Δήμος Κουτσοποδίου 0408 / 110700 Koutsopodi Κουτσοπόδι 210 00 3.575 121,069 4 29,529
8 Kranidi Δήμος Κρανιδίου 0409 / 110800 Kranidi Κρανίδι 213 00 10.347 252,938 5 40,907
9 Lerna Δήμος Λέρνας 0410 / 110900 Myli 212 00 3.042 84,285 4 36,092
10 Lyrkia Δήμος Λυρκείας 0411 / 111000 Lyrkia Λύρκεια 210 58 2.901 245,194 8 11,831
11 Midea Δήμος Μιδέας 0412 / 111100 Agia Triada 210 55 6.724 178,306 9 37,710
12 Mykines Δήμος Μυκηναίων 0413 / 111200 Mykines/Mykene Μυκήνες 212 00 4.349 159,033 7 27,347
13 Nea Kios Δήμος Νέας Κίου 0415 / 111300 Nea Kios Νέα Κίος 210 53 3.646 5,700 1 639,649
14 Nea Tiryntha Δήμος Τίρυνθας 0416 / 111400 Nea Tirynthos Νέα Τίρυνθος 211 00 3.680 41,443 3 88,797
15 Alea Κοινότητα Αλέας 0401 / 116100 Alea Αλέα 210 57 793 143,206 4 5,537
16 Achladokambos Κοινότητα Αχλαδοκάμπου 0405 / 116200 Achladokambos Αχλαδόκαμπος 205 00 654 105,883 1 6,177
Summe bzw. Durchschnitt der Präfektur 16 Gemeinden, davon 14 Stadt- und 2 Landgemeinden 105.770 2.154,309 75 49,097
Alle Angaben basieren auf öffentlich zugänglichen Informationen des Griechischen Innenministeriums (YPES).[2].
Die Landgemeinden sind hellblau unterlegt. Die Hauptstadt der Präfektur ist orange hinterlegt.

Weblinks

 Commons: Argolis – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Die Einwohnerzahlen stammen aus einer Broschüre des griechischen Innenministeriums vom Mai 2010 anlässlich der Verwaltungsreform nach dem ‚Kallikratis-Gesetz‘: Elliniki Dimokratia, Ypourgeio Esoterikon, Apokendrosis ke Ilektronikis Diakyvernisis: "Programma Kallikratis," Systasi, syngrotisi Dimon, Periferion ke Apokendromenon Diikiseon gia ti Nea Architektoniki tis Aftodiikisis ke tis Apokendromenis Diikisis, Athen 2010.
  2. Lokale Selbstverwaltungen. Griechisches Innenministerium (ΥΠΟΥΡΓΕΙΟΥ ΕΣΩΤΕΡΙΚΩΝ, ΔΗΜΟΣΙΑΣ ΔΙΟΙΚΗΣΗΣ ΚΑΙ ΑΠΟΚΕΝΤΡΩΣΗΣ; ΥΠ.ΕΣ oder YPES)

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Argŏlis — Argŏlis, 1) (a. Geogr.), Landschaft im Peloponnes, s. Argos 1); die Bewohner Argolier; 2) (Argolis Korinth, n. Geogr.), früher Nomos in Griechenland mit den Eparchien Nauplia, Argos, Korinth, Hydra, Hermione u. Trözene; 3) später Gouvernement… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Argolis — Argolis, Landschaft, soviel wie Argos. Argolischer Meerbusen, Busen des Ägäischen Meeres, der zwischen Argos und Lakonien in die Ostküste des Peloponnes einschneidet (jetzt Golf von Nauplia) …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Argolis — Argŏlis, im Altertum ursprünglich das Gebiet von Argos, die vom Inachos durchflossene Küstenebene des Peloponnes, später die ganze von Lakonien, Arkadien, Achaia, dem Isthmus und dem Meere begrenzte östl. Landschaft mit den Städten Argos, Phlius …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Argolis — Argolis, Halbinsel des Peloponnes (Morea), zwischen dem saronischen und argolischen Meerbusen, mit einer Tiefebene am Meere, sonst Gebirgsland, etwa 27 QM. groß. Die Hauptst. Argos wurde in der pelasgischen Zeit erbaut, die Burg hieß Larissa, wie …   Herders Conversations-Lexikon

  • ARGOLIS — Regio Peloponnesi, eadem quae Argia, inter Arcadiam ad occasum et mare Aegaeum ad ottum …   Hofmann J. Lexicon universale

  • Argolis — [är′gə lis] department on the NE coast of the Peloponnesus, Greece: in ancient times, a region dominated by the city state of Argos …   English World dictionary

  • Argolis — Infobox Pref GR name = Argolis name local = Νομός Αργολίδας periph = Peloponnese capital = Nafplio population = 108,636 population as of = 2005 pop rank = 34th pop dens = 50.4 popdens rank = 30th area = 2,154.309 area rank = 30th postal code =… …   Wikipedia

  • Argolis — Argolic /ahr gol ik/, Argolian /ahr goh lee euhn/, Argolid, adj. /ahr geuh lis/, n. 1. an ancient district in SE Greece. 2. Gulf of, a gulf of the Aegean, in SE Greece. ab. 30 mi. (48 km) long. * * * ▪ department, Greece       nomós ( …   Universalium

  • Argolis — geographical name district & ancient country S Greece in E Peloponnese comprising a plain around Argos & area between Gulf of Argolis & Saronic Gulf • Argolic adjective …   New Collegiate Dictionary

  • Argolis — Ạrgolis,   Landschaft und Verwaltungsbezirk (Nomos) im Nordosten des Peloponnes (Griechenland), 2 154 km2, 97 600 Einwohner; umfasst die fruchtbare Küstenebene von Argos mit ihrer Gebirgsumrahmung sowie die sehr trockene, gebirgige östliche… …   Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”