Aristides Gomes

Aristides Gomes (* 8. November 1954 in Canchungo) war vom 2. November 2005 bis zum 13. April 2007 Premierminister von Guinea-Bissau.

Politische Laufbahn

Gomes stammt aus Canchungo in der Region Cacheu im Nordwesten des Landes.

Er trat am 18. Dezember 1973 der Unabhängigkeitsbewegung und späteren Einheitspartei Partido Africano da Indepencia da Guinea e Cabo Verde (PAIGC) bei, die bis 1974 einen Guerillakrieg gegen Portugal führte. Später studierte er in Paris Soziologie und Politikwissenschaft. Er war zeitweise Leiter der Jugendorganisation der Partei Juventude Africana Amílcar Cabral (JAAC) und von 1990 bis 1992 Generaldirektor des Fernsehsenders Televisão Experimental da Guiné-Bissau. In den 1990er Jahren war er unter dem 1999 gestürzten Präsidenten João Bernardo Vieira stellvertretender Außenminister sowie Minister für Planung und internationale Zusammenarbeit.

Auf dem VI. Parteitag der PAIGC im Mai 1998 wurde er ins Politbüro gewählt und auf dem außerordentlichen Parteitag im Februar 2002 erster Vizepräsident der Partei, nachdem er sich vergeblich um den Parteivorsitz beworben hatte. Sein späterer Vorgänger als Premierminister, Carlos Gomes Júnior, wurde auf diesem Parteitag zum neuen Präsidenten der Partei gewählt. Nach dem Wahlsieg der PAIGC bei den Parlamentswahlen im März 2004 wurde er in der im Mai gebildeten Regierung von Carlos Gomes Júnior Minister für Arbeit und den Öffentlichen Dienst.

Bei den Präsidentschaftswahlen im Juni und Juli 2005 unterstützte er den im April aus dem Exil zurückgekehrten Ex-Präsidenten João Bernardo Vieira gegen den offiziellen Kandidaten seiner Partei, Malam Bacai Sanhá. Er übernahm die Leitung von Vieiras Wahlkampf und verlor daraufhin seine Parteiämter. Nach Vieiras Amtsantritt verließen er und 13 weitere Abgeordnete im Oktober die Fraktion der PAIGC, die bis dahin aus 45 Parlamentariern bestand.

Premierminister

Nach der Entlassung des Premierministers Carlos Gomes Júnior durch Präsident Vieira am 29. Oktober 2005 wurde Aristides Gomes am 2. November 2005 zum Nachfolger berufen und sofort vereidigt. Eine Belastung für seine Regierung ist die fehlende parlamentarische Mehrheit und das gespannte Verhältnis zu seinen bisherigen Parteifreunden in der PAIGC. Seiner neuen Regierung gehören neben ihm drei weitere ehemalige PAIGC-Abgeordnete an, fünf Minister werden von der Partido para a Renovação Social (PRS) des Ex-Präsidenten Kumba Ialá gestellt. Von den insgesamt 27 Ministers gehörte lediglich einer der vorherigen Regierung an.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Aristides Gomes — Saltar a navegación, búsqueda Aristides Gómes (nacido el 8 de noviembre de 1954) es un politico de Guinea Bissau. Fue elegido primer ministro de su país el 2 de noviembre de 2005 y ejerció ese cargo hasta el 9 de abril de 2007, cuando fue… …   Wikipedia Español

  • Aristides Gomes — Infobox Prime Minister name =Aristides Gomes caption = order =15th Prime Minister of Guinea Bissau term start =November 2 2005 term end =April 13 2007 deputy = predecessor =Carlos Gomes Júnior successor =Martinho Ndafa Kabi birth date =Birth date …   Wikipedia

  • Aristides Gomes — Pour les articles homonymes, voir Gomes. Aristides Gomes Mandats …   Wikipédia en Français

  • Arístides (nombre) — Saltar a navegación, búsqueda Este artículo trata sobre el nombre propio. Para el estadista, véase Arístides. Arístides Aristide Briand Origen Griego Género Masculino Santoral …   Wikipedia Español

  • Aristides (disambiguation) — Aristides may refer to one of the following people:*Aristides, (530 468 BCE) Athenian soldier and statesman who fought in the Battle of Marathon *Aristides of Thebes, (4th century BCE) painter *Aristides of Miletus, (2nd century BCE) Writer of… …   Wikipedia

  • Gomes — ist ein gebräuchlicher portugiesischer Familienname. Die spanische Version davon ist Gómez. Bekannte Namensträger André da Silva Gomes (1752–1844), brasilianischer Komponist portugiesischer Herkunft António Gomes Leal (1848–1921), portugiesischer …   Deutsch Wikipedia

  • Gomes — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Patronymie Ana Gomes (1954 ) est une diplomate portugaise. Anthony Gomes (1970 ) est un musicien canadien. Antonio Gomes (1956 ) est un danseur et… …   Wikipédia en Français

  • Carlos Gomes Junior — Carlos Gomes Júnior, genannt Cadogo (* 19. Dezember 1949 in Bolama) ist seit Januar 2009 amtierender Premierminister von Guinea Bissau. Inhaltsverzeichnis 1 Ausbildung 2 Politische Laufbahn 3 Dies und Das 4 Siehe auch …   Deutsch Wikipedia

  • Carlos Gomes Júnior — Carlos Gomes Júnior, genannt Cadogo (* 19. Dezember 1949 in Bolama) ist seit Januar 2009 amtierender Premierminister von Guinea Bissau. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Carlos Gomes Junior — Saltar a navegación, búsqueda Carlos Domingos Gomes Junior (nacido el 19 de diciembre de 1949),[1] político de Guinea Bissau, primer ministro de su país entre el 10 de mayo de 2004 y el 2 de noviembre de 2005 y desde el 2 de enero de 2009. Ha… …   Wikipedia Español

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”