Felix Kaspar


Felix Kaspar
Felix Kaspar Eiskunstlauf
Nation OsterreichÖsterreich Österreich
Geburtstag 14. Januar 1915
Geburtsort Wien, Österreich
Sterbedatum 5. Dezember 2003
Sterbeort Bradenton, USA
Karriere
Disziplin Einzellauf
Medaillenspiegel
Olympische Medaillen 0 × Gold 0 × Silber 1 × Bronze
WM-Medaillen 2 × Gold 0 × Silber 1 × Bronze
EM-Medaillen 2 × Gold 1 × Silber 0 × Bronze
Olympische Ringe Olympische Winterspiele
Bronze Garmisch-Partenkirchen 1936 Herren
ISU Eiskunstlauf-Weltmeisterschaften
Bronze Paris 1936 Herren
Gold Wien 1937 Herren
Gold Berlin 1938 Herren
ISU Eiskunstlauf-Europameisterschaften
Silber St. Moritz 1935 Herren
Gold Prag 1937 Herren
Gold St. Moritz 1938 Herren
 

Felix Kaspar (* 14. Januar 1915 in Wien; † 5. Dezember 2003 in Bradenton, Florida, USA) war ein österreichischer Eiskunstläufer, der im Einzellauf startete. Er ist der Weltmeister von 1937 und 1938 und Europameister von 1937 und 1938.

Felix Kaspar begann mit 9 Jahren mit dem Eiskunstlaufen. Er trainierte auf der Kunsteisbahn von Eduard Engelmann jr.. Er war für seine hohen Sprünge bekannt. 1935 wurde er Vize-Europameister hinter seinem Landsmann Karl Schäfer. Im Jahr darauf gewann er die Bronzemedaille bei den Olympischen Spielen wie auch bei der Weltmeisterschaft. 1937 wurde er schließlich Welt- und Europameister und verteidigte beide Titel ein Jahr später, stets vor dem Briten Graham Sharp.

Bei Ausbruch des Zweiten Weltkrieges befand sich Kaspar in Australien, wo er seine spätere Frau June kennenlernte. Mit ihr war er 54 Jahre verheiratet. Das Paar hatte eine Tochter mit Namen Christie. Kaspar verbrachte die gesamte Kriegszeit in Australien. 1965 ging er mit seiner Familie nach Minneapolis,Minnesota in die Vereinigten Staaten und arbeitete dort als Trainer im Eiszentrum im Golden Valley in den Twin Cities (Minneapolis und St. Paul). Er trainierte dort unter anderem die Japanerin Emi Watanabe. 1977 zog er mit seiner Familie nach Pasadena in Kalifornien und arbeitete dort weiter als Trainer.

1988 wurde Felix Kaspar in die Hall of Fame des Eiskunstlaufens aufgenommen.[1] 1989 ging er als Rentner mit seiner Frau nach Florida; dort starb er 88-jährig an Alzheimer.

Ergebnisse

Wettbewerb / Jahr 1934 1935 1936 1937 1938
Olympische Winterspiele 3.
Weltmeisterschaften 3. 1. 1.
Europameisterschaften 7. 2. 4. 1. 1.
Österreichische Meisterschaften 1. 1. 1.

Weblinks

  • Felix Kaspar in der Datenbank von Sports-Reference.com (englisch)

Quellen

  1. http://www.worldskatingmuseum.org/Museum_HOF_Inductees.htm

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Felix - получить на Академике активный купон Zoomag или выгодно felix купить по низкой цене на распродаже в Zoomag

  • Felix Kaspar — (born January 14, 1915 in Vienna, Austria; † December 5, 2003 in Bradenton, Florida, U.S.) was an Austrian figure skater, twice World champion, and 1936 bronze medalist.Kaspar began figure skating at age of 9. He trained on the artificial ice… …   Wikipedia

  • Felix Kaspar — Pour les articles homonymes, voir Kaspar. Felix Kaspar, né le 14 janvier 1915 à Vienne et décédé le 5 décembre 2003 à Bradenton, était un patineur artistique autrichien. Il a été deux fois champion du monde. Palmarès Jeux olympiques Médaille de… …   Wikipédia en Français

  • Kaspar — ist ein männlicher Vorname und geht zurück auf Caspar (das C nach latinisierter Tradition), einen der Heiligen Drei Könige. Caspar ist das persische Wort für Schatzmeister sowie Frühäthiopisch für „innere Stadt oder Stadtkern“. Letzteres ist im… …   Deutsch Wikipedia

  • Kaspar — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom.  Pour l’article homophone, voir Caspar. Kaspar est un prénom masculin, équivalent germanique de Gaspard. Patronymie Kaspar est un nom de famille… …   Wikipédia en Français

  • Kaspar Muth — (* 15. Januar 1876 in Lovrin, Österreich Ungarn, heute Rumänien; † 9. Februar 1966 in Timișoara, deutsch Temeswar, Rumänien) war ein Banat schwäbischer Politiker und Obmann der Schwäbischen Autonomiepartei und des Verbandes der Deutschen in… …   Deutsch Wikipedia

  • Felix Salten — en 1910 (à l âge de 41 ans) Nom de naissance Siegmund Salzmann Autres noms Karl Albrec …   Wikipédia en Français

  • Kaspar Koch — Kaspar Joseph Koch, auch Abbé Caspar Koch, (* 2. November 1742 in Sarmenstorf; † Juli 1805 in Weggis) war ein aufklärerischer Priester und Kämpfer für die Helvetische Revolution. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werke 3 Literatur …   Deutsch Wikipedia

  • Kaspar Zehnder — (* 27. August 1970 in Riggisberg) ist ein Schweizer Dirigent und Flötist. Inhaltsverzeichnis 1 Ausbildung 2 Karriere 3 Repertoire …   Deutsch Wikipedia

  • Kaspar Amort der Ältere — (* 1612 in Ort, Jachenau, Oberbayern; † 5. März 1675 in München) war zu Zeiten des Kurfürsten Ferdinand Maria Kurfürstlicher Hofmaler in München . Leben Kaspar Amort entfloh aus Liebe zur Kunst mit 19 Jahren seinem Vater und begab sich bei Hans… …   Deutsch Wikipedia

  • Kaspar Fikentscher — war ein fränkischer Fabrikant und Abgeordneter. Werdegang Fikentscher war in Redwitz beheimatet. Am 27. November 1827 rückte er für den verstorbenen Felix Silbermann als Abgeordneter der Klasse V in die Kammer der Abgeordneten der bayerischen… …   Deutsch Wikipedia


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.