London Mathematical Society


London Mathematical Society
Logo der London Mathematical Society

Die London Mathematical Society (LMS) ist die führende Mathematikervereinigung in England.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Die Vereinigung wurde am 16. Januar 1865 gegründet. Erster Präsident war Augustus De Morgan, Professor für Mathematik am University College London, mit dem die Gesellschaft anfangs verbunden war. Die Initiative ging aber von De Morgan´s Sohn George und dessen Freund Arthur Ranyard aus. Die frühesten Treffen fanden ebenfalls im University College statt, aber bald darauf zog die Gesellschaft ins Burlington House, Piccadilly, um, dem Sitz der Royal Academy of Arts. Die LMS hatte dort einen einzigen Raum als „Gast“ der Royal Astronomical Society. Die ersten Aktivitäten der Vereinigung waren Vorträge und die Veröffentlichung eines wissenschaftlichen Journals.

Die LMS diente als Vorbild bei der Gründung der American Mathematical Society (AMS) im Jahre 1888.

Der Gesellschaft wurde 1965, ein Jahrhundert nach ihrer Gründung, eine Royal Charter als Satzung gegeben. 1998 zog die Vereinigung von ihren Räumen im Burlington House in das De Morgan House um, um Angestellte und Vortragsräume unterbringen zu können. Das De Morgan House befindet sich am 57–58 Russell Square, Bloomsbury. Dort sind sie auch wieder in Nachbarschaft des University College, dessen Vortragsräume sie nutzen.

Präsident der LMS ist Angus J. Macintyre (Stand: 2010).

Aktivitäten

Die LMS veröffentlicht Bücher und Jahresberichte. Des Weiteren organisiert sie mathematische Tagungen, gewährt finanzielle Mittel, um die Forschung und Ausbildung in der Mathematik voranzubringen, und vergibt einige Preise und Stipendien für exzellente mathematische Forschung.

Preise

Die benannten Preise sind:

Zusätzlich verleiht die Gesellschaft alle drei Jahre zusammen mit dem Institute of Mathematics and its Applications die David-Crighton-Medaille.

Präsidenten

Fast alle Präsidenten der London Mathematical Society waren auch Mitglieder („Fellows“) der Royal Society. Die einzige Ausnahme bildete der allererste Präsident Augustus De Morgan, der die Mitgliedschaft in der Royal Society ablehnte. Die ersten sechs Präsidenten der London Mathematical Society waren allesamt bereits im Gründungsjahr Mitglieder derselben geworden. Hier eine Liste der Präsidenten:[1]

Literatur

  • Susan Margaret Oakes, Alan Robson Pears, Adrian Clifford Rice: The Book of Presidents 1865–1965. London Mathematical Society, 2005, ISBN 0-9502734-1-4.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Präsidenten der London Mathematical Society bei www-history.mcs.st-andrews.ac.uk (englisch)

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • London Mathematical Society — Formation 1865 Type Learned society Headquarters London …   Wikipedia

  • London Mathematical Society — The London Mathematical Society (LMS) est la plus importante société savante de mathématiques en Angleterre. Sommaire 1 Histoire 2 Activités 3 Publications 4 Prix …   Wikipédia en Français

  • London Mathematical Society — …   Википедия

  • London Corresponding Society — was a moderate radical body concentrating on reform of the Parliament of Great Britain in the 1790s.The London Corresponding Society (LCS) was a corresponding society founded on January 25, 1792. The creators of the group were John Frost (1750… …   Wikipedia

  • European Mathematical Society — The European Mathematical Society (EMS) is a European organization dedicated to the development of mathematics in Europe. Its members are different mathematical societies in Europe, academic institutions and individual mathematicians. Its… …   Wikipedia

  • American Mathematical Society — Formation 1888 Headquarters Providence, RI Membership 32,000 President George E. An …   Wikipedia

  • Cyprus Mathematical Society — The Cyprus Mathematical Society (CMS) aims to promote the mathematical education and science. It was founded in 1983. The C.M.S. is a non profit organization supported by the voluntary work of its members. The C.M.S. counts over 600 members. In… …   Wikipedia

  • German Mathematical Society — The German Mathematical Society (German: Deutsche Mathematiker Vereinigung – DMV) is the main professional society of German mathematicians. The society was founded on 18 September 1890. Georg Cantor was one of the founders and in his honor the… …   Wikipedia

  • Moscow Mathematical Society — The Moscow Mathematical Society is a society of Moscow mathematicians aimed at the development of mathematics in Russia. The first meeting of the society was 27 September [O.S. 15 September] 1864. Nikolai Brashman was the first president of MMO.… …   Wikipedia

  • Danish Mathematical Society — The Danish Mathematical Society is a society of Danish mathematicians founded in 1873 at the University of Copenhagen, a year after French Mathematical Society. According to the society website, it has the purpose of acting for the benefit of… …   Wikipedia


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.