Mengs, Anton Rafael

Mengs, Anton Rafael

Mengs, Anton Rafael, dieser gewaltige Genius der Kunst, zu Aussig in Böhmen am 12. März 1728 geb., erhielt den ersten Unterricht von seinem Vater Israel M., wurde von diesem mit äußerster Härte behandelt und war deßhalb im Weltverkehr ungemein schüchtern. 1741 gingen Vater und Sohn nach Rom, wo Letzterer an den Werken der plastischen Kunst, besonders an denen Michael Angelo's, seine Studien fortsetzte und 3 Jahre darauf nach Dresden als Hofmaler berufen ward, aber bald darnach Rom zum zweiten Male besuchte. 1748 erschienen Rafael's erste Compositionen. Unter ihnen zeichnete sich eine heilige Familie besonders aus, und interessant ist es, daß Mengs sich in ein Bauermädchen, welches ihm dabei zum Modell gedient hatte, heftig verliebte, deßhalb zur katholischen Kirche übertrat und das Mädchen heirathete. 1749 kehrte er nach Dresden zurück, wurde erster Hofmaler und 1751 mit Fertigung des Gemäldes am Hochaltare der dortigen katholischen Kirche beauftragt. 1754 ward er zum Director der neu errichteten Malerakademie auf dem Capitol erwählt und fertigte 1757 für die Cölestinermönche in St. Eusebio sein erstes Freskogemälde. Im Jahre 1761 wurde er vom Könige Karl III. nach Spanien berufen und schuf dort namentlich eine Kreuzabnahme und eine Götterversammlung. 1770 abermals in Rom, malte er ein großes allegorisches Deckengemälde für die vatikanische Bibliothek, kam 1773 wieder nach Spanien und arbeitete den Plafond im Speisesaale des Königs, die Vergötterung Trajans und den Tempel des Ruhmes vorstellend, allerdings das größte Werk, das von ihm erschaffen. Der ungünstige Zustand seiner Gesundheit zwang Mengs 1776 wiederum das italische Klima aufzusuchen; in Rom verlor er 1778 seine Gattin, mit der er sehr glücklich gelebt hatte, und folgte ihr schon am 29. Juni 1779. In der Kirche San Michele grande ward er an der Seite seiner Gattin beigesetzt. Der Ritter Azara ließ ihm ein prächtiges Denkmal errichten, eben so die Kaiserin von Rußland eins in der Peterskirche. Obschon Mengs viel Geld einnahm, so hinterließ er doch kein Vermögen; er gab viel aus für den Ankauf von Handzeichnungen berühmter Künstler, für Vasen und Gypsabdrücke, von denen eine Sammlung sich in Dresden befindet, eine andere hatte er der königlichen Akademie in Madrid geschenkt. Mengs unterstützte eine große Anzahl junger Künstler, ließ seine Kinder (er hatte deren 20, von denen sieben ihn überlebten) vortrefflich erziehen und hatte sein Hauswesen auf einen glänzenden Fuß eingerichtet, wodurch allerdings die bedeutenden Einnahmen auch wieder aufgingen. Seine Schriften über Kunst, bei denen ihn sein Freund Winkelmann sehr unterstützte, erschienen zuerst italienisch 1780 in zwei Bänden, von Azara, deutsch 1786 in drei Bänden in Halle, von Prange herausgegeben. Des Künstlers Hauptarbeiten befinden sich zwar in Spanien und Italien, doch auch Deutschland hat einige Gemälde von Mengs aufzuweisen, namentlich Dresden in der katholischen Kirche, so wie die Madonna col bambino, Jacob's Traum und einen in Pastell ausgeführten Amor.

22.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Mengs — Mengs, Anton Rafael, geb. 12. März 1728 zu Außig in. Böhmen, Sohn des dänischen Miniaturmalers Ismael M.; wurde bereits als Kind von sechs Jahren von seinem Vater mit Strenge täglich zum Zeichnen, später aber zum Malen in Öl, Miniatur u. Schmelz… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Anton Raphael Mengs — Anton Raphael Mengs, Autorretrato de madurez (1773). Anton Raphael Mengs (Aussig, Bohemia, 1728 Roma, 1779), conocido también como Antonio Rafael Mengs, pintor neoclásico y teórico checo cuya obra se desarrolla fundamentalmente en España.… …   Wikipedia Español

  • Anton Raphael Mengs — Mengs: Selbstporträt, um 1775 Anton Raphael Mengs (* 12. März 1728 in Aussig, Böhmen; † 29. Juni 1779 in Rom) war ein deutscher Maler. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Anton Raphael Mengs — Self portrait. Anton Raphael Mengs (March 12, 1728 – June 29, 1779) was a German painter, active in Rome, Madrid and Saxony, who became one of the precursors to Neoclassical painting. Contents 1 Biography …   Wikipedia

  • Anton Raphael Mengs — (Aussig, Bohemia, 1728 Roma, 1779), conocido también como Antonio Rafael Mengs, pintor neoclásico y teórico alemán cuya obra se desarrolla fundamentalmente en España. Nacido en Aussig (Bohemia) en 1728. Se formó en Dresde bajo la dirección de su… …   Enciclopedia Universal

  • Raphael Mengs — Mengs: Selbstporträt, um 1775 Anton Raphael Mengs (* 12. März 1728 in Aussig, Böhmen; † 29. Juni 1779 in Rom) war ein deutscher Maler. Inhaltsverzeichnis 1 …   Deutsch Wikipedia

  • Pintura neoclásica — Jacques Louis David: El juramento de los Horacios (1784–85). La pintura neoclásica es un movimiento pictórico nacido en Roma en la década de 1760 y que se desarrolló en toda Europa, arraigando especialmente en Francia hasta aproximadamente 1830,… …   Wikipedia Español

  • Jose Nicolas de Azara — José Nicolás de Azara, gemalt von Anton Raphael Mengs Don José Nicolás de Azara, Herzog von Nibbiano (* 5. Dezember 1730 in Barbunales bei Barbastro in Aragonien; † 26. Januar 1804 in Paris) war ein spanischer Politiker, Diplomat und Kunstmäzen.… …   Deutsch Wikipedia

  • Pintura de Alemania — Autorretrato, de Alberto Durero, posiblemente el pintor alemán más conocido de la Historia del Arte. La pintura de Alemania es aquella que se ha producido en el territorio que forma parte del Estado Federal Alemán, o por artistas nacidos en el… …   Wikipedia Español

  • Retrato pictórico — Véase Retrato para saber más sobre el tema en general de los retratos. «Retrato de corte» oficial chino de la emperatriz y esposa del emperador Qinzong, de la dinastía Song (1100 – 1161) …   Wikipedia Español

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”