Astra 1KR
Astra 1KR
Startdatum 20. April 2006
Trägerrakete Atlas V(411) AV-008
Startplatz LC-41, Cape Canaveral, Florida
Startmasse 4332 kg
Hersteller Lockheed Martin
Modell A2100 AXS
Lebensdauer 15 Jahre
Betreiber SES Global
Wiedergabeinformation
Transponder

32 Ku-Band

Transponderleistung

140 W

Sonstiges
Elektrische Leistung unbekannt
Position
Erste Position 19,2° Ost
Aktuelle Position 19,2° Ost
Liste der geostationären Satelliten

Astra 1KR ist ein Fernsehsatellit auf der Position 19,2° Ost der SES Global (vormals SES Astra – Société Européenne des Satellites-Astra) mit Sitz in Betzdorf in Luxemburg.

Der Satellit wurde am 20. April 2006 von der Cape Canaveral Air Force Station, dem Weltraumbahnhof in Florida/USA, ins All befördert. Der Start an Bord einer Atlas V-Rakete verlief problemlos. Er ersetzt damit Astra 1K, der bei seinem Fehlstart am 26. November 2002 mit einer Protonrakete in einer Parkbahn strandete. Der Zusatz R im Namen Astra 1KR heißt Reflight (dt. ungefähr = Wiederholung).

Astra 1KR kostete ca. 200 Mio. Euro. Seine Lebensdauer liegt bei 15 Jahren. Er übernimmt die Aufgaben von Astra 1B und 1C. Astra 1KR trägt 32 Transponder. Die Kapazität soll nach 5 Jahren auf 28 aktive Transponder heruntergefahren werden.

Empfang

Der Satellit kann in Europa empfangen werden.

Die Übertragung erfolgt im Ku-Band.

Siehe auch

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Astra 1KR — is a geostationary satellite owned by SES Astra. It was launched in April 2006 as a replacement for the failed Astra 1K launch attempt in 2000, and was the first successful SES Astra launch since 2002. The craft launched to 3.4E for testing,… …   Wikipedia

  • 1KR — Astra 1KR Startdatum 20. April 2006 Trägerrakete Atlas V(411) AV 008 Startplatz LC 41, Cape Canaveral, Florida Startgewicht …   Deutsch Wikipedia

  • Astra 1B — was the second satellite launched and operated by Société Européenne des Satellites (SES), now SES Astra. It was bought during its construction from GE Americom, and was launched to add extra capacity to the satellite television services from… …   Wikipedia

  • Astra 19.2°E — is the name for the group of communications satellites co located at the 19.2°East orbital position in the Clarke Belt that are owned and operated by SES Astra, a subsidiary of SES based in Betzdorf, Luxembourg.Astra 19.2°E used to be commonly… …   Wikipedia

  • Astra 1B — Startdatum 2. März 1991 Trägerrakete Ariane 44LP Startplatz ELA 2, Weltraumzentrum Guayana Startmasse 2617 kg Hersteller …   Deutsch Wikipedia

  • Astra 1C — Startdatum 12. Mai 1993 Trägerrakete Ariane 4 V56 Startplatz ELA 2, Weltraumzentrum Guayana NSSDC ID 1993 031A Startmasse …   Deutsch Wikipedia

  • Astra — (lat. für „Sterne“) bezeichnet: Astra (Bier), eine Biermarke der Holsten Brauerei AG Astra (Buchungsmaschine), eine mechanische Buchungsmaschine Astra II, ein Kreuzfahrtschiff ein ursprünglich in Frankreich gebautes und später in Russland… …   Deutsch Wikipedia

  • ASTRA digital — Logo von SES Astra SES ASTRA S.A. (von lat. astrum, der Stern) ist ein Satellitenbetreiber der Gruppe SES Global mit einer Flotte von 15 aktiven geostationären Fernseh und Kommunikationssatelliten. SES Astra betreibt neben dem Hauptsitz in… …   Deutsch Wikipedia

  • Astra (Satellit) — Logo von SES Astra SES ASTRA S.A. (von lat. astrum, der Stern) ist ein Satellitenbetreiber der Gruppe SES Global mit einer Flotte von 15 aktiven geostationären Fernseh und Kommunikationssatelliten. SES Astra betreibt neben dem Hauptsitz in… …   Deutsch Wikipedia

  • Astra 4A — AMC 12 / Astra 4A / Star One C 12 Startdatum 3. Februar 2005 Trägerrakete Proton Startplatz Baikonur Startgewicht 4974 kg Abmessungen 2 x 3 x 8,3 m …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”