ALMS-Saison 2000

Die American Le Mans Series 2000 begann mit dem 12-Stunden-Rennen von Sebring am 18. März 2000 und endete am 31. Dezember 2000 in Adelaide.

Inhaltsverzeichnis

Rennergebnisse

Rennen Klasse Sieger Team Fahrzeug
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Sebring
18. März
LMP 900 DeutschlandDeutschland Frank Biela / DanemarkDänemark Tom Kristensen / ItalienItalien Emanuele Pirro Audi Sport North America Audi R8
GTS MonacoMonaco Olivier Beretta / OsterreichÖsterreich Karl Wendlinger / FrankreichFrankreich Dominique Dupuy Viper Team Oreca Dodge Viper GTS-R
GT DeutschlandDeutschland Dirk Müller / DeutschlandDeutschland Lucas Luhr Dick Barbour Racing Porsche 996 GT3 R
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Charlotte
1. April
LMP 900 FinnlandFinnland JJ Lehto / DeutschlandDeutschland Jörg Müller BMW Motorsport BMW V12 LMR
GTS MonacoMonaco Olivier Beretta / OsterreichÖsterreich Karl Wendlinger Viper Team Oreca Dodge Viper GTS-R
GT FrankreichFrankreich Bob Wollek / DeutschlandDeutschland Sascha Maassen Dick Barbour Racing Porsche 996 GT3 R
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Silverstone
13. Mai
LMP 900 FinnlandFinnland JJ Lehto / DeutschlandDeutschland Jörg Müller BMW Motorsport BMW V12 LMR
GTS MonacoMonaco Olivier Beretta / OsterreichÖsterreich Karl Wendlinger Viper Team Oreca Dodge Viper GTS-R
GT FrankreichFrankreich Bob Wollek / DeutschlandDeutschland Sascha Maassen Dick Barbour Racing Porsche 996 GT3 R
DeutschlandDeutschland Nürburgring
9. Juli
LMP 900 DanemarkDänemark Jan Magnussen / AustralienAustralien David Brabham Panoz Motorsport Panoz LMP-1 Roadster - Ford
GTS MonacoMonaco Olivier Beretta / OsterreichÖsterreich Karl Wendlinger / BelgienBelgien Marc Duez Viper Team Oreca Dodge Viper GTS-R
GT DeutschlandDeutschland Dirk Müller / DeutschlandDeutschland Lucas Luhr Dick Barbour Racing Porsche 996 GT3 R
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Sears Point
23. Juli
LMP 900 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Allan McNish / ItalienItalien Rinaldo Capello Aud Sport North America Audi R8
GTS Vereinigte StaatenVereinigte Staaten David Donohue / Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Tommy Archer Viper Team Oreca Dodge Viper GTS-R
GT DeutschlandDeutschland Dirk Müller / DeutschlandDeutschland Lucas Luhr Dick Barbour Racing Porsche 996 GT3 R
KanadaKanada Mosport
6. August
LMP 900 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Allan McNish / ItalienItalien Rinaldo Capello Audi Sport North America Audi R8
GTS MonacoMonaco Olivier Beretta / OsterreichÖsterreich Karl Wendlinger Viper Team Oreca Dodge Viper GTS-R
GT Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Randy Pobst / BelgienBelgien Bruno Lambert Alex Job Racing Porsche 996 GT3 R
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Fort Worth
2. September
LMP 900 DeutschlandDeutschland Frank Biela / ItalienItalien Emanuele Pirro Audi Sport North America Audi R8
GTS KanadaKanada Ron Fellows / Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Andy Pilgrim Corvette Racing Chevrolet Corvette C5-R
GT Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Randy Pobst / BelgienBelgien Bruno Lambert Alex Job Racing Porsche 996 GT3 R
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Portland
10. September
LMP 900 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Allan McNish / ItalienItalien Rinaldo Capello Audi Sport North America Audi R8
GTS MonacoMonaco Olivier Beretta / OsterreichÖsterreich Karl Wendlinger Viper Team Oreca Dodge Viper GTS-R
GT FrankreichFrankreich Bob Wollek / DeutschlandDeutschland Sascha Maassen Dick Barbour Racing Porsche 996 GT3 R
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Road Atlanta
30. September
LMP 900 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Allan McNish / ItalienItalien Rinaldo Capello / ItalienItalien Michele Alboreto Audi Sport North America Audi R8
GTS Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Andy Pilgrim / Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Kelly Collins / Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Franck Freon Corvette Racing Chevrolet Corvette C5-R
GT FrankreichFrankreich Bob Wollek / DeutschlandDeutschland Sascha Maassen Dick Barbour Racing Porsche 996 GT3 R
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Laguna Seca
15. Oktober
LMP 900 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Allan McNish / ItalienItalien Rinaldo Capello Audi Sport North America Audi R8
GTS MonacoMonaco Olivier Beretta / OsterreichÖsterreich Karl Wendlinger Viper Team Oreca Dodge Viper GTS-R
GT DeutschlandDeutschland Hans-Joachim Stuck / Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Boris Said Prototype Technology Group BMW M3
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Las Vegas
29. Oktober
LMP 900 DeutschlandDeutschland Frank Biela / ItalienItalien Emanuele Pirro Audi Sport North America Audi R8
GTS MonacoMonaco Olivier Beretta / OsterreichÖsterreich Karl Wendlinger Viper Team Oreca Dodge Viper GTS-R
GT FrankreichFrankreich Bob Wollek / DeutschlandDeutschland Sascha Maassen Dick Barbour Racing Porsche 996 GT3 R
AustralienAustralien Adelaide
31. Dezember
LMP 900 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Allan McNish / ItalienItalien Rinaldo Capello Audi Sport North America Audi R8
GTS MonacoMonaco Olivier Beretta / OsterreichÖsterreich Karl Wendlinger / FrankreichFrankreich Dominique Dupuy Viper Team Oreca Dodge Viper GTS-R
GT DeutschlandDeutschland Dirk Müller / DeutschlandDeutschland Lucas Luhr Dick Barbour Racing Porsche 996 GT3 R

Meisterschaftsendstände

LMP 900

Fahrerwertung
Pos Fahrer 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 Total
1 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Allan McNish 27 21 28 27 24 27 33 27 23 33 270
2 ItalienItalien Rinaldo Capello 27 20 26 27 22 26 31 25 22 31 257
3 ItalienItalien Emanuele Pirro 32 15 24 22 25 19 26 22 27 20 232
4 DeutschlandDeutschland Frank Biela 32 26 21 15 26 17 26 22 25 21 231
5 DeutschlandDeutschland Jörg Müller 25 27 26 27 19 22 17 19 20 19 221
6 FinnlandFinnland JJ Lehto 25 26 25 27 19 21 17 19 21 20 220
7 AustralienAustralien David Brabham 18 22 22 32 15 19 22 25 14 24 213
8 DanemarkDänemark Jan Magnussen 19 23 22 31 15 14 19 21 24 15 203
9 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Bill Auberlen 22 17 9 16 17 19 15 10 17 19 161
10 JapanJapan Hiroki Katō 12 15 17 22 12 15 14 14 22 10 153
Chassisherstellerwertung
Pos Hersteller 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 Total
1 Audi 30 24 25 25 25 25 30 25 25 30 264
2 BMW 24 25 25 26 19 21 19 20 19 19 217
3 Panoz 18 21 21 30 15 15 19 21 24 24 208
4 Lola 17 19 11 14 12 13 15 14 17 26 158
5 Reynard 11 7 19 13 17 13 15 11 15 15 136
6 Cadillac 19 14 20 12 19 13 19 116
7 Ferrari 20 18 38
8 Riley & Scott 13 6 12 31
9 Debora 15 15
10 Courage 13 13
Motorenherstellerwertung
Pos Hersteller 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 Total
1 Audi 30 24 25 25 25 25 30 25 25 30 264
2 BMW 24 25 25 26 19 21 19 20 19 19 217
3 Elan Power Products 18 21 21 30 15 15 19 21 24 24 208
4 Judd 20 13 13 14 17 13 15 14 15 15 149
5 Rafanelli 10 19 11 9 11 13 15 9 17 22 136
6 Cadillac 19 14 20 12 19 13 19 116
7 Ford 17 10 10 12 11 9 26 95
8 Porsche 16 11 27
9 Nissan 12 13 25
10 Volkswagen 19 19
Reifenherstellerwertung
Pos Hersteller 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 Total
1 Michelin 30 30 25 25 25 25 30 25 25 30 270
2 Yokohama 11 7 13 13 17 13 15 14 15 15 133
3 Goodyear 17 10 18 14 12 11 9 26 117
4 Pirelli 19 14 20 12 19 13 19 116
5 Avon 15 12 8 35
6 Dunlop 13 13
Teamwertung
Pos Team 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 Total
1 Audi Sport North America 30 24 25 25 25 25 30 25 25 30 264
2 BMW Motorsport 24 25 25 26 19 21 19 20 19 21 219
3 Panoz Motorsports 18 21 21 30 15 15 19 21 24 24 208
4 Team Rafanelli SRL 10 19 11 9 11 13 15 9 17 22 136
5 Johansson Matthews Racing 11 7 13 13 17 13 15 11 15 15 130
6 Intersport Racing 17 14 12 11 14 14 12 94
7 Motorola-DAMS 15 14 20 19 19 87
8 Team Cadillac 19 12 18 13 62
9 Konrad Motorsport 12 11 9 26 58
10 Pole Team 13 6 12 31

GTS

Fahrerwertung
Pos Fahrer 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 Total
1 MonacoMonaco Olivier Beretta 31 25 26 31 25 25 23 26 26 30 268
2 OsterreichÖsterreich Karl Wendlinger 30 26 25 30 25 26 22 25 25 30 264
3 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Tommy Archer 26 21 20 25 19 19 21 26 19 21 217
4 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten David Donohue 26 21 20 25 19 19 21 20 19 21 211
5 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vic Rice 21 13 24 19 17 17 19 17 147
6 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Andy Pilgrim 20 21 25 30 21 14 131
7 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Zak Brown 21 13 24 19 17 19 17 130
8 KanadaKanada Ron Fellows 19 22 25 24 21 14 125
9 FrankreichFrankreich Jean-Philippe Belloc 24 20 20 26 90
10 SudafrikaSüdafrika Steve Watson 26 18 15 24 83
Automobilherstellerwertung
Pos Hersteller 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 Total
1 Chrysler 30 25 30 25 25 25 26 25 25 30 266
2 Porsche 22 21 19 24 19 17 19 19 17 22 199
3 Chevrolet 20 21 25 30 21 19 136
4 Saleen 14 14
Reifenherstellerwertung
Pos Hersteller 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 Total
1 Michelin 30 25 30 25 25 25 26 25 25 30 266
2 Yokohama 18 21 13 24 19 17 17 19 19 17 184
3 Goodyear 20 21 25 30 21 19 136
4 Dunlop 22 19 19 22 82
5 Pirelli 17 14 31
Teamwertung
Pos Team 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 Total
1 Viper Team Oreca 30 25 30 25 25 25 26 25 25 30 266
2 Roock Motorsport 18 21 13 24 19 17 17 19 19 17 184
3 Corvette Racing 20 21 25 30 21 19 136
4 Chamberlain Motorsport 14 26 18 15 15 24 112
5 Konrad Motorsport 22 17 19 58
6 Proton Competiton 22 22
Intersport Racing 22 22
8 Freisinger Motorsport 19 19
9 DonMcGill.com-Racing Porsche 17 17
10 Patriot Motorsports 16 16

GT

Fahrerwertung
Pos Fahrer 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 Total
1 DeutschlandDeutschland Dirk Müller 31 11 18 30 26 19 25 10 22 31 223
2 DeutschlandDeutschland Lucas Luhr 30 10 17 30 25 19 24 10 21 30 216
3 DeutschlandDeutschland Sascha Maassen 15 25 25 21 19 22 25 30 25 16 212
FrankreichFrankreich Bob Wollek 15 25 25 21 19 21 25 30 25 16 212
5 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Randy Pobst 12 21 14 17 26 25 19 26 22 18 200
6 BelgienBelgien Bruno Lambert 12 21 14 17 25 25 19 26 21 7 187
7 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Brian Cunningham 21 10 22 8 15 14 17 19 17 22 165
8 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Johnny Mowlem 26 15 13 26 13 15 15 7 15 17 162
9 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Cort Wagner 14 13 19 24 15 17 9 17 17 11 156
10 DeutschlandDeutschland Hans-Joachim Stuck 11 17 14 19 21 13 16 25 19 155
Automobilherstellerwertung
Pos Hersteller 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 Total
1 Porsche 30 25 30 25 25 25 25 30 25 30 270
2 BMW 21 22 19 21 14 21 16 25 19 24 202
Reifenherstellerwertung
Pos Hersteller 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 Total
1 Michelin 30 25 30 25 25 25 25 30 25 30 270
2 Yokohama 24 21 22 19 21 21 20 25 19 24 216
3 Pirelli 26 15 26 13 15 15 14 13 15 17 169
4 Dunlop 9 18 22 9 20 78
5 Goodyear 17 17
Teamwertung
Pos Team 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 Total
1 Dick Barbour Racing 30 25 25 30 25 21 25 30 25 30 266
2 Alex Job Racing 19 21 20 17 25 25 19 26 21 12 205
3 Prototype Technology Group 21 22 19 21 14 21 16 25 19 24 202
4 Skea Racing International 26 15 13 26 13 15 15 11 15 17 166
5 Michael Colucci Racing 18 13 19 24 15 17 9 17 14 5 151
6 White Lightning Racing 12 14 13 11 14 15 17 11 18 125
7 The Racers Group 17 12 12 13 13 12 13 20 112
8 Kyser Racing 8 16 6 10 14 13 9 15 91
9 Seikel Motorsport 9 18 11 9 20 15 6 88
10 RWS Motorsport 22 11 33

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • ALMS-Saison 1999 — Die American Le Mans Series 1999 begann mit dem 12 Stunden Rennen von Sebring am 20. März 1999 und endete am 7. November 1999 in Las Vegas. Inhaltsverzeichnis 1 Rennergebnisse 2 Meisterschaftsendstände 2.1 LMP 900 …   Deutsch Wikipedia

  • ALMS-Saison 2001 — Die American Le Mans Series 2001 begann am 4. März 2001 in Fort Worth und endete am 6. Oktober 2001 in Road Atlanta. Inhaltsverzeichnis 1 Rennergebnisse 2 Meisterschaftsendstände 2.1 LMP 900 …   Deutsch Wikipedia

  • ALMS-Saison 2002 — Die American Le Mans Series 2002 begann mit dem 12 Stunden Rennen von Sebring am 16. März 2002 und endete am 12. Oktober 2002 in Road Atlanta. Inhaltsverzeichnis 1 Rennergebnisse 2 Meisterschaftsendstände 2.1 LMP 900 …   Deutsch Wikipedia

  • ALMS-Saison 2003 — Die American Le Mans Series 2003 begann mit dem 12 Stunden Rennen von Sebring am 21. April 2003 und endete am 18. Oktober 2003 in Road Atlanta. Inhaltsverzeichnis 1 Rennergebnisse 2 Meisterschaftsendstände 2.1 LMP 900 …   Deutsch Wikipedia

  • ALMS-Saison 2006 — Die American Le Mans Series 2006 begann mit dem 12 Stunden Rennen von Sebring am 18. März 2006 und endete am 21. Oktober 2006 in Laguna Seca. Inhaltsverzeichnis 1 Rennergebnisse 2 Meisterschaftsendstände 2.1 LMP1 …   Deutsch Wikipedia

  • ALMS-Saison 2007 — Die American Le Mans Series 2007 begann mit dem 12 Stunden Rennen von Sebring am 17. März 2007 und endete am 20. Oktober 2007 in Laguna Seca. Rennergebnisse Rennen Klasse Sieger Team Fahrzeug Vereinigte Staaten Sebring 17. März LMP1 …   Deutsch Wikipedia

  • ALMS-Saison 2008 — Die American Le Mans Series 2008 begann mit dem 12 Stunden Rennen von Sebring am 15. März 2008 und endete am 18. Oktober 2008 in Laguna Seca. Inhaltsverzeichnis 1 Rennergebnisse 2 Gesamtpunktestand 2.1 Fahrer, Teams, Chassis und Motoren LMP1 …   Deutsch Wikipedia

  • ALMS-Saison 2009 — Die American Le Mans Series 2009 begann mit dem 12 Stunden Rennen von Sebring am 21. März 2009 und endete am 10. Oktober 2009 in Laguna Seca. Rennergebnisse Rennen Klasse Sieger Team Fahrzeug Vereinigte Staaten Sebring 21. März LMP1 …   Deutsch Wikipedia

  • ALMS — American Le Mans Series American Le Mans Series (ALMS) ist eine in Nordamerika ausgetragene Rennserie für Sportwagen und wird organisiert von der IMSA, mit Anlehnung an die klassischen Le Mans Rennen des Automobile Club de l’Ouest, mit dem auch… …   Deutsch Wikipedia

  • Gernot Alms —  Gernot Alms Spielerinformationen Geburtstag 7. Oktober 1962 Geburtsort Rostock, DDR Größe 188 cm Position Abwehrspieler …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”