Boxweltmeisterschaften 2001

Die 11. Amateur-Boxweltmeisterschaften der Herren fanden vom 3. Juni bis 10. Juni 2001 in der Odyssey Arena in Belfast statt.

Inhaltsverzeichnis

Deutsches Aufgebot

  • Fliegengewicht: Wardan Zakarjan (Viertelfinale)
  • Bantamgewicht: Witali Tajbert (Vorrunde)
  • Halbweltergewicht: Ali Ahraoui (Vorrunde)
  • Weltergewicht: Steven Küchler (Vorrunde)
  • Halbmittelgewicht: Lukas Wilaschek (Achtelfinale)
  • Halbschwergewicht: Kai Kurzawa (Vorrunde)
  • Schwergewicht: Sebastian Köber (Viertelfinale)
  • Superschwergewicht: Witali Boot (Bronze)

Medaillengewinner

GEWICHTSKLASSE Gold GOLD Silber SILBER Bronze BRONZE
Halbfliegengewicht
(– 48 Kilogramm)
Yan Barthelemí
KubaKuba Kuba
Marian Velicu
RumänienRumänien Rumänien
Harry Tanamor
PhilippinenPhilippinen Philippinen

Ronald Siller
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten

Fliegengewicht
(– 51 Kilogramm)
Jérôme Thomas
FrankreichFrankreich Frankreich
Wladimir Sidorenko
UkraineUkraine Ukraine
Georgi Balakschin
RusslandRussland Russland

Alexander Wladimirow
BulgarienBulgarien Bulgarien

Bantamgewicht
(– 54 Kilogramm)
Guillermo Rigondeaux
KubaKuba Kuba
Agasi Agaguloglu
TurkeiTürkei Türkei
Suiel Rotas
Dominikanische RepublikDominikanische Republik Dominikanische Republik

Serhij Daniltschenko
UkraineUkraine Ukraine

Federgewicht
(– 57 Kilogramm)
Ramaz Paliani
TurkeiTürkei Türkei
Galib Schafarow
KasachstanKasachstan Kasachstan
Majid Jelili
SchwedenSchweden Schweden

Joni Turunen
FinnlandFinnland Finnland

Leichtgewicht
(– 60 Kilogramm)
Mario Kindelán
KubaKuba Kuba
Wladimir Kolesnik
UkraineUkraine Ukraine
Filip Palic
KroatienKroatien Kroatien

Alexander Maletin
RusslandRussland Russland

Leichtweltergewicht
(– 63,5 Kilogramm)
Diogenes Luna
KubaKuba Kuba
Dimitar Stilianow
BulgarienBulgarien Bulgarien
Willy Blain
FrankreichFrankreich Frankreich

Juri Solotow
UkraineUkraine Ukraine

Weltergewicht
(– 67 Kilogramm)
Lorenzo Aragón
KubaKuba Kuba
Anthony Thompson
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Schersod Husanow
UsbekistanUsbekistan Usbekistan

James Moor
IrlandIrland Irland

Leichtmittelgewicht
(– 71 Kilogramm)
Damian Austin
KubaKuba Kuba
Marian Simion
RumänienRumänien Rumänien
Ciro Fabio di Corcia
ItalienItalien Italien

Bülent Ülüsoy
TurkeiTürkei Türkei

Mittelgewicht
(– 75 Kilogramm)
Andrei Gogolew
RusslandRussland Russland
Utkirbek Haydarow
UsbekistanUsbekistan Usbekistan
Carl Froch
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich

Yordanis Despaigne
KubaKuba Kuba

Halbschwergewicht
(– 81 Kilogramm)
Jewgeni Makarenko
RusslandRussland Russland
Wiktor Perun
UkraineUkraine Ukraine
Claudio Rasco
RumänienRumänien Rumänien

John Dovi
FrankreichFrankreich Frankreich

Schwergewicht
(– 91 Kilogramm)
Odlanier Solís
KubaKuba Kuba
David Haye
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
Wjatscheslaw Uselkow
UkraineUkraine Ukraine

Sultan-Achmed Ibragimow
RusslandRussland Russland

Superschwergewicht
(+ 91 Kilogramm)
Ruslan Tschagajew
UsbekistanUsbekistan Usbekistan
Olexij Masikin
UkraineUkraine Ukraine
Pedro Carrión
KubaKuba Kuba

Witali Boot
DeutschlandDeutschland Deutschland

Medaillenspiegel

Platz Nation Gold Silber Bronze Gesamt
1 KubaKuba Kuba 7 0 2 (9)
2 RusslandRussland Russland 2 0 3 (5)
3 TurkeiTürkei Türkei 1 1 1 (3)
UsbekistanUsbekistan Usbekistan 1 1 1 (3)
5 FrankreichFrankreich Frankreich 1 0 2 (3)
6 UkraineUkraine Ukraine 0 4 3 (7)
7 RumänienRumänien Rumänien 0 2 1 (3)
8 BulgarienBulgarien Bulgarien 0 1 1 (2)
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich 0 1 1 (2)
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 0 1 1 (2)
11 KasachstanKasachstan Kasachstan 0 1 0 (1)
12 KroatienKroatien Kroatien 0 0 1 (1)
Dominikanische RepublikDominikanische Republik Dominikanische Republik 0 0 1 (1)
FinnlandFinnland Finnland 0 0 1 (1)
DeutschlandDeutschland Deutschland 0 0 1 (1)
IrlandIrland Irland 0 0 1 (1)
ItalienItalien Italien 0 0 1 (1)
PhilippinenPhilippinen Philippinen 0 0 1 (1)
SchwedenSchweden Schweden 0 0 1 (1)
TOTAL 12 12 24 (48)

Siehe auch

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Boxweltmeisterschaften — Die Amateur Boxweltmeisterschaften sind der größte von der AIBA (Association International de Boxe Amateur) organisierte Wettkampf. Die erste Weltmeisterschaft fand in Havanna 1974 statt. Nach einer Reform der Gewichtsklassen reduzierte sich… …   Deutsch Wikipedia

  • Boxweltmeisterschaften 1978 — Die 2. Amateur Boxweltmeisterschaften der Herren fanden 1978 in Belgrad statt. Inhaltsverzeichnis 1 Ergebnisse 1.1 Halbfliegengewicht 1.2 Fliegengewicht 1.3 Bantamgewicht …   Deutsch Wikipedia

  • Boxweltmeisterschaften 1982 — Die 3. Amateur Boxweltmeisterschaften der Herren fanden 1982 in München statt. Inhaltsverzeichnis 1 Ergebnisse 1.1 Halbfliegengewicht 1.2 Fliegengewicht 1.3 Bantamgewicht …   Deutsch Wikipedia

  • Boxweltmeisterschaften 1986 — Die 4. Amateur Boxweltmeisterschaften der Herren fanden 1986 in Reno, Nevada, statt. Inhaltsverzeichnis 1 Ergebnisse 1.1 Halbfliegengewicht 1.2 Fliegengewicht 1.3 …   Deutsch Wikipedia

  • Boxweltmeisterschaften 1989 — Die 5. Amateur Boxweltmeisterschaften der Herren fanden 1989 in Moskau statt. Inhaltsverzeichnis 1 Ergebnisse 1.1 Halbfliegengewicht 1.2 Fliegengewicht 1.3 Bantamgewicht …   Deutsch Wikipedia

  • Boxweltmeisterschaften 1991 — Die 6. Amateur Boxweltmeisterschaften der Herren fanden 1991 in Sydney statt. Inhaltsverzeichnis 1 Ergebnisse 1.1 Halbfliegengewicht 1.2 Fliegengewicht 1.3 Bantamgewicht …   Deutsch Wikipedia

  • Boxweltmeisterschaften 1993 — Die 7. Amateur Boxweltmeisterschaften 1993 fanden in der Stadt Tampere in Finnland statt. Für Deutschland war die Boxweltmeisterschaft 1993 mit lediglich zwei gewonnenen Bronzemedaillen die bis dahin vom Ergebnis ausgehend schlechteste WM aller… …   Deutsch Wikipedia

  • Boxweltmeisterschaften 1995 — Deutsche Sonderbriefmarke von 1995 Die 8. Amateur Boxweltmeisterschaften der Herren 1995 fanden in Berlin statt. Inhaltsverzeichnis 1 …   Deutsch Wikipedia

  • Boxweltmeisterschaften 1997 — Die 9. Amateur Boxweltmeisterschaften der Herren fanden vom 18. Oktober bis zum 26. Oktober 1997 in Budapest statt. Inhaltsverzeichnis 1 Deutsches Aufgebot 2 Ergebnisse 2.1 Halbfliegengewicht …   Deutsch Wikipedia

  • Boxweltmeisterschaften 2005 — Die Boxweltmeisterschaften 2005 wurden von der AIBA an Mianyang, China vergeben. Sie fanden in der Zeit vom 13. bis zum 20. November statt. Inhaltsverzeichnis 1 Medaillengewinner 2 Medaillenspiegel 3 Siehe auch …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”