Boxweltmeisterschaften 2007

Die Amateur-Boxweltmeisterschaften 2007 fanden in der Zeit vom 23. Oktober 2007 bis zum 3. November 2007 im UIC Pavilion in Chicago statt. Es waren die größten Weltmeisterschaften in der Geschichte der AIBA.[1] Die Weltmeisterschaften waren zuerst in Moskau geplant, aber nach Finanzierungsengpässen kurzfristig nach Chicago vergeben worden.[2]

693 Athleten aus 121 Staaten nahmen bei den Weltmeisterschaften teil.

Inhaltsverzeichnis

Medaillengewinner

GEWICHTSKLASSE Gold GOLD Silber SILBER Bronze BRONZE
Halbfliegengewicht
(– 48 Kilogramm)
Zhou Shiming
China VolksrepublikChina China
Harry Tanamor
PhilippinenPhilippinen Philippinen
Amnat Ruenroeng
ThailandThailand Thailand

Nordine Oubaali
FrankreichFrankreich Frankreich

Fliegengewicht
(– 51 Kilogramm)
Rau’Shee Warren
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Somjit Jongjohor
ThailandThailand Thailand
Vincenzo Picardi
ItalienItalien Italien

Samir Məmmədov
AserbaidschanAserbaidschan Aserbaidschan

Bantamgewicht
(– 54 Kilogramm)
Sergei Wodopjanow
RusslandRussland Russland
Enchbatyn Badar-Uugan
MongoleiMongolei Mongolei
McJoe Arroyo
Puerto RicoPuerto Rico Puerto Rico

Joseph Murray
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich

Federgewicht
(– 57 Kilogramm)
Albert Selimow
RusslandRussland Russland
Wassyl Lomatschenko
UkraineUkraine Ukraine
Yakup Kılıç
TurkeiTürkei Türkei

Li Yang
China VolksrepublikChina China

Leichtgewicht
(– 60 Kilogramm)
Frankie Gavin
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
Domenico Valentino
ItalienItalien Italien
Alexei Tischtschenko
RusslandRussland Russland

Kim Song Guk
Korea NordNordkorea Nordkorea

Leichtweltergewicht
(– 64 Kilogramm)
Serik Sapijew
KasachstanKasachstan Kasachstan
Gennadi Kowaljow
RusslandRussland Russland
Masatsugu Kawachi
JapanJapan Japan

Bradley Saunders
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich

Weltergewicht
(– 69 Kilogramm)
Demetrius Andrade
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Non Boonjumnong
ThailandThailand Thailand
Adem Kılıççı
TurkeiTürkei Türkei

Hanati Silamu
China VolksrepublikChina China

Mittelgewicht
(– 75 Kilogramm)
Matwei Korobow
RusslandRussland Russland
Alfonso Blanco
VenezuelaVenezuela Venezuela
Baqtijar Artajew
KasachstanKasachstan Kasachstan

Serhij Derewjantschenko
UkraineUkraine Ukraine

Halbschwergewicht
(– 81 Kilogramm)
Abbos Atoyev
UsbekistanUsbekistan Usbekistan
Artur Beterbijew
RusslandRussland Russland
Daugirdas Semiotas
LitauenLitauen Litauen

Jerkabulan Schinalijew
KasachstanKasachstan Kasachstan

Schwergewicht
(– 91 Kilogramm)
Clemente Russo
ItalienItalien Italien
Rachim Tschakchijew
RusslandRussland Russland
John M'Bumba
FrankreichFrankreich Frankreich

Yushan Nijiati
China VolksrepublikChina China

Superschwergewicht
(+ 91 Kilogramm)
Roberto Cammarelle
ItalienItalien Italien
Wjatscheslaw Hlaskow
UkraineUkraine Ukraine
Zhang Zhilei
China VolksrepublikChina China

Islam Timursijew
RusslandRussland Russland

Medaillenspiegel

Platz Nation Gold Silber Bronze Gesamt
1 RusslandRussland Russland 3 3 2 (8)
2 ItalienItalien Italien 2 1 1 (4)
3 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 2 0 0 (2)
4 China VolksrepublikChina China 1 0 4 (5)
5 EnglandEngland England 1 0 2 (3)
KasachstanKasachstan Kasachstan 1 0 2 (3)
7 UsbekistanUsbekistan Usbekistan 1 0 0 (1)
8 ThailandThailand Thailand 0 2 1 (3)
UkraineUkraine Ukraine 0 2 1 (3)
10 PhilippinenPhilippinen Philippinen 0 1 0 (1)
MongoleiMongolei Mongolei 0 1 0 (1)
VenezuelaVenezuela Venezuela 0 1 0 (1)
12 TurkeiTürkei Türkei 0 0 2 (2)
FrankreichFrankreich Frankreich 0 0 2 (2)
14 AserbaidschanAserbaidschan Aserbaidschan 0 0 1 (1)
Puerto RicoPuerto Rico Puerto Rico 0 0 1 (1)
Korea NordNordkorea Nordkorea 0 0 1 (1)
JapanJapan Japan 0 0 1 (1)
LitauenLitauen Litauen 0 0 1 (1)
TOTAL 11 11 22 (44)

Siehe auch

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Boxweltmeisterschaften 1978 — Die 2. Amateur Boxweltmeisterschaften der Herren fanden 1978 in Belgrad statt. Inhaltsverzeichnis 1 Ergebnisse 1.1 Halbfliegengewicht 1.2 Fliegengewicht 1.3 Bantamgewicht …   Deutsch Wikipedia

  • Boxweltmeisterschaften 1982 — Die 3. Amateur Boxweltmeisterschaften der Herren fanden 1982 in München statt. Inhaltsverzeichnis 1 Ergebnisse 1.1 Halbfliegengewicht 1.2 Fliegengewicht 1.3 Bantamgewicht …   Deutsch Wikipedia

  • Boxweltmeisterschaften 1986 — Die 4. Amateur Boxweltmeisterschaften der Herren fanden 1986 in Reno, Nevada, statt. Inhaltsverzeichnis 1 Ergebnisse 1.1 Halbfliegengewicht 1.2 Fliegengewicht 1.3 …   Deutsch Wikipedia

  • Boxweltmeisterschaften 1989 — Die 5. Amateur Boxweltmeisterschaften der Herren fanden 1989 in Moskau statt. Inhaltsverzeichnis 1 Ergebnisse 1.1 Halbfliegengewicht 1.2 Fliegengewicht 1.3 Bantamgewicht …   Deutsch Wikipedia

  • Boxweltmeisterschaften 1991 — Die 6. Amateur Boxweltmeisterschaften der Herren fanden 1991 in Sydney statt. Inhaltsverzeichnis 1 Ergebnisse 1.1 Halbfliegengewicht 1.2 Fliegengewicht 1.3 Bantamgewicht …   Deutsch Wikipedia

  • Boxweltmeisterschaften 1993 — Die 7. Amateur Boxweltmeisterschaften 1993 fanden in der Stadt Tampere in Finnland statt. Für Deutschland war die Boxweltmeisterschaft 1993 mit lediglich zwei gewonnenen Bronzemedaillen die bis dahin vom Ergebnis ausgehend schlechteste WM aller… …   Deutsch Wikipedia

  • Boxweltmeisterschaften 1995 — Deutsche Sonderbriefmarke von 1995 Die 8. Amateur Boxweltmeisterschaften der Herren 1995 fanden in Berlin statt. Inhaltsverzeichnis 1 …   Deutsch Wikipedia

  • Boxweltmeisterschaften 1997 — Die 9. Amateur Boxweltmeisterschaften der Herren fanden vom 18. Oktober bis zum 26. Oktober 1997 in Budapest statt. Inhaltsverzeichnis 1 Deutsches Aufgebot 2 Ergebnisse 2.1 Halbfliegengewicht …   Deutsch Wikipedia

  • Boxweltmeisterschaften 2001 — Die 11. Amateur Boxweltmeisterschaften der Herren fanden vom 3. Juni bis 10. Juni 2001 in der Odyssey Arena in Belfast statt. Inhaltsverzeichnis 1 Deutsches Aufgebot 2 Medaillengewinner 3 Medaillenspiegel …   Deutsch Wikipedia

  • Boxweltmeisterschaften 2005 — Die Boxweltmeisterschaften 2005 wurden von der AIBA an Mianyang, China vergeben. Sie fanden in der Zeit vom 13. bis zum 20. November statt. Inhaltsverzeichnis 1 Medaillengewinner 2 Medaillenspiegel 3 Siehe auch …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”