Boxweltmeisterschaften 2003

Die 12. Amateur-Boxweltmeisterschaften der Herren fanden vom 6. Juni bis 13. Juni 2003 in Bangkok statt.

Medaillengewinner

GEWICHTSKLASSE Gold GOLD Silber SILBER Bronze BRONZE
Halbfliegengewicht
(– 48 Kilogramm)
Sergei Kasakow
RusslandRussland Russland
Zhou Shiming
China VolksrepublikChina China
Harry Tanamor
PhilippinenPhilippinen Philippinen

Karim Nouman
PakistanPakistan Pakistan

Fliegengewicht
(– 51 Kilogramm)
Somjit Jongjohor
ThailandThailand Thailand
Jérôme Thomas
FrankreichFrankreich Frankreich
Rustam Rachimow
DeutschlandDeutschland Deutschland

Alexander Wladimirow
BulgarienBulgarien Bulgarien

Bantamgewicht
(– 54 Kilogramm)
Agassi Mammadow
AserbaidschanAserbaidschan Aserbaidschan
Gennadi Kowaljow
RusslandRussland Russland
Bahodirjon Sultanow
UsbekistanUsbekistan Usbekistan

Detelin Dalakliew
BulgarienBulgarien Bulgarien

Federgewicht
(– 57 Kilogramm)
Galib Schafarow
KasachstanKasachstan Kasachstan
Vitali Tajbert
DeutschlandDeutschland Deutschland
Seok-Hwan Jo
Korea SudSüdkorea Südkorea

Abdusaalom Chassanow
TadschikistanTadschikistan Tadschikistan

Leichtgewicht
(– 60 Kilogramm)
Mario Kindelán
KubaKuba Kuba
Pichai Sayotha
ThailandThailand Thailand
Gyula Kate
UngarnUngarn Ungarn

Martin Dreßen
DeutschlandDeutschland Deutschland

Halbweltergewicht
(– 64 Kilogramm)
Willy Blain
FrankreichFrankreich Frankreich
Alexander Maletin
RusslandRussland Russland
Tofik Achmenow
AserbaidschanAserbaidschan Aserbaidschan

Manus Boonjumnong
ThailandThailand Thailand

Weltergewicht
(– 69 Kilogramm)
Lorenzo Aragón
KubaKuba Kuba
Schersod Husanow
UsbekistanUsbekistan Usbekistan
Ruslan Chairow
AserbaidschanAserbaidschan Aserbaidschan

Andre Berto
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten

Mittelgewicht
(– 75 Kilogramm)
Gennadi Golowkin
KasachstanKasachstan Kasachstan
Oleg Maschkin
UkraineUkraine Ukraine
Nikola Sjiekloca
Serbien und MontenegroSerbien und Montenegro Serbien und Montenegro

Yordanis Despaigne
KubaKuba Kuba

Halbschwergewicht
(– 81 Kilogramm)
Jewgeni Makarenko
RusslandRussland Russland
Wiktor Perun
WeissrusslandWeißrussland Weißrussland
Aleksy Kuziemski
PolenPolen Polen

Rudolf Kraj
TschechienTschechien Tschechien

Schwergewicht
(– 91 Kilogramm)
Odlanier Solís
KubaKuba Kuba
Alexander Alexejew
RusslandRussland Russland
Steffen Kretschmann
DeutschlandDeutschland Deutschland

Wiktor Sujew
WeissrusslandWeißrussland Weißrussland

Superschwergewicht
(+ 91 Kilogramm)
Alexander Powetkin
RusslandRussland Russland
Pedro Carrión
KubaKuba Kuba
Rustam Saidow
UsbekistanUsbekistan Usbekistan

Sebastian Köber
DeutschlandDeutschland Deutschland

Medaillenspiegel

Platz Nation Gold Silber Bronze Gesamt
1 RusslandRussland Russland 3 3 0 (6)
2 KubaKuba Kuba 3 1 1 (5)
3 KasachstanKasachstan Kasachstan 2 0 0 (2)
4 ThailandThailand Thailand 1 1 1 (3)
5 FrankreichFrankreich Frankreich 1 1 0 (2)
6 AserbaidschanAserbaidschan Aserbaidschan 1 0 2 (3)
7 DeutschlandDeutschland Deutschland 0 1 4 (5)
8 UsbekistanUsbekistan Usbekistan 0 1 2 (3)
9 WeissrusslandWeißrussland Weißrussland 0 1 1 (2)
10 China VolksrepublikChina China 0 1 0 (1)
UkraineUkraine Ukraine 0 1 0 (1)
12 BulgarienBulgarien Bulgarien 0 0 2 (2)
13 TschechienTschechien Tschechien 0 0 1 (1)
UngarnUngarn Ungarn 0 0 1 (1)
Korea SudSüdkorea Südkorea 0 0 1 (1)
PakistanPakistan Pakistan 0 0 1 (1)
PhilippinenPhilippinen Philippinen 0 0 1 (1)
PolenPolen Polen 0 0 1 (1)
TadschikistanTadschikistan Tadschikistan 0 0 1 (1)
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 0 0 1 (1)
Serbien und MontenegroSerbien und Montenegro Serbien und Montenegro 0 0 1 (1)
TOTAL 11 11 22 (44)

Siehe auch


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Boxweltmeisterschaften 1978 — Die 2. Amateur Boxweltmeisterschaften der Herren fanden 1978 in Belgrad statt. Inhaltsverzeichnis 1 Ergebnisse 1.1 Halbfliegengewicht 1.2 Fliegengewicht 1.3 Bantamgewicht …   Deutsch Wikipedia

  • Boxweltmeisterschaften 1982 — Die 3. Amateur Boxweltmeisterschaften der Herren fanden 1982 in München statt. Inhaltsverzeichnis 1 Ergebnisse 1.1 Halbfliegengewicht 1.2 Fliegengewicht 1.3 Bantamgewicht …   Deutsch Wikipedia

  • Boxweltmeisterschaften 1986 — Die 4. Amateur Boxweltmeisterschaften der Herren fanden 1986 in Reno, Nevada, statt. Inhaltsverzeichnis 1 Ergebnisse 1.1 Halbfliegengewicht 1.2 Fliegengewicht 1.3 …   Deutsch Wikipedia

  • Boxweltmeisterschaften 1989 — Die 5. Amateur Boxweltmeisterschaften der Herren fanden 1989 in Moskau statt. Inhaltsverzeichnis 1 Ergebnisse 1.1 Halbfliegengewicht 1.2 Fliegengewicht 1.3 Bantamgewicht …   Deutsch Wikipedia

  • Boxweltmeisterschaften 1991 — Die 6. Amateur Boxweltmeisterschaften der Herren fanden 1991 in Sydney statt. Inhaltsverzeichnis 1 Ergebnisse 1.1 Halbfliegengewicht 1.2 Fliegengewicht 1.3 Bantamgewicht …   Deutsch Wikipedia

  • Boxweltmeisterschaften 1993 — Die 7. Amateur Boxweltmeisterschaften 1993 fanden in der Stadt Tampere in Finnland statt. Für Deutschland war die Boxweltmeisterschaft 1993 mit lediglich zwei gewonnenen Bronzemedaillen die bis dahin vom Ergebnis ausgehend schlechteste WM aller… …   Deutsch Wikipedia

  • Boxweltmeisterschaften 1995 — Deutsche Sonderbriefmarke von 1995 Die 8. Amateur Boxweltmeisterschaften der Herren 1995 fanden in Berlin statt. Inhaltsverzeichnis 1 …   Deutsch Wikipedia

  • Boxweltmeisterschaften 1997 — Die 9. Amateur Boxweltmeisterschaften der Herren fanden vom 18. Oktober bis zum 26. Oktober 1997 in Budapest statt. Inhaltsverzeichnis 1 Deutsches Aufgebot 2 Ergebnisse 2.1 Halbfliegengewicht …   Deutsch Wikipedia

  • Boxweltmeisterschaften 2001 — Die 11. Amateur Boxweltmeisterschaften der Herren fanden vom 3. Juni bis 10. Juni 2001 in der Odyssey Arena in Belfast statt. Inhaltsverzeichnis 1 Deutsches Aufgebot 2 Medaillengewinner 3 Medaillenspiegel …   Deutsch Wikipedia

  • Boxweltmeisterschaften 2005 — Die Boxweltmeisterschaften 2005 wurden von der AIBA an Mianyang, China vergeben. Sie fanden in der Zeit vom 13. bis zum 20. November statt. Inhaltsverzeichnis 1 Medaillengewinner 2 Medaillenspiegel 3 Siehe auch …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”