Nash 600

Nash 600
Zeichnung eines Nash 600 von 1942, die die Monocoque-Konstruktion zeigt

Der Nash 600 war ein Automobil, das Nash Motors, die Automobilabteilung der Nash-Kelvinator Corporation, von 1940 bis 1949 herstellte. Danach wurde der Wagen in Nash Statesman umbenannt.

Der "600" wird allgemein als der erste US-amerikanische Serienwagen bezeichnet, der in Monocoque-Konstruktion hergestellt wurde, wobei der Rahmen und die Karosserie verschweißt anstatt - wie bis dahin üblich - verschraubt wurden. Dieses Konstruktionsprinzip erlaubte es Nash, den Wagen als leichter, ruhiger und steifer als die Konkurrenz-Produkte anzupreisen.

In seinem letzten Produktionsjahr 1949 wurde der 600 mit einer strömungsgünstigen Pontonkarosserie ausgestattet und mutierte so zum Nash 600 Airflyte. Ein Jahr später wurde er in Nash Statesman umbenannt.

Der Nash 600 (und der Nash Ambassador Custom) von 1948 waren von Helene Rother, der neuen Innenraumdesignerin von Nash, ausgestattet worden. So entstand eine der modischten Innenausstattungen in der gesamten Autoindustrie. Beispielsweise waren Polster- und Ausstattungsfarben auf bestimmte Außenfarben abgestimmt.

Weblinks

Quellen

  • Kimes, Beverly R. (Herausgeber), Clark, Henry A.: The Standard Catalog of American Cars 1805–1945, Kraus Publications (1996), ISBN 0-87341-428-4
  • Gunnell, John (Herausgeber): The Standard Catalog of American Cars 1946–1975, Kraus Publications (1987), ISBN 0-87341-096-3

Wikimedia Foundation.

См. также в других словарях:

  • Nash 600 — 1946 Nash 600 gray 2 door sedan …   Wikipedia

  • Nash (Auto) — Nash Motors war ein US amerikanischer Automobilhersteller in Kenosha, Wisconsin, der von 1916 bis 1938 existierte. Von 1938 bis 1954 war Nash die Automobilabteilung der Nash Kelvinator Corporation. Die Herstellung der Nash Automobile wurde von… …   Deutsch Wikipedia

  • Nash Healey — Nash Motors war ein US amerikanischer Automobilhersteller in Kenosha, Wisconsin, der von 1916 bis 1938 existierte. Von 1938 bis 1954 war Nash die Automobilabteilung der Nash Kelvinator Corporation. Die Herstellung der Nash Automobile wurde von… …   Deutsch Wikipedia

  • Nash Motors — war ein US amerikanischer Automobilhersteller in Kenosha, Wisconsin, der von 1916 bis 1938 existierte. Von 1938 bis 1954 war Nash die Automobilabteilung der Nash Kelvinator Corporation. Die Herstellung der Nash Automobile wurde von 1954 bis 1957… …   Deutsch Wikipedia

  • Nash-Kelvinator Corporation — Nash Motors Pour les articles homonymes, voir Nash. Logo de Nash Motors …   Wikipédia en Français

  • Nash Ambassador — 1932 Nash Ambassador Eight Manufacturer Nash Motors (1932–1954) American Motors (1954–1974) Also called …   Wikipedia

  • Nash Airflyte — Nash Rambler Greenbrier (1952) Der Nash Airflyte war der erste Versuch von Nash Motors in Kenosha, Wisconsin, einen stromlinienförmigen PKW herzustellen. Zugleich handelt es sich um die erste Neukonstruktion des Automobilherstellers nach dem… …   Deutsch Wikipedia

  • Nash Statesman — (1951) Der Nash Statesman (1950 1956) war die billigere Version der beiden wichtigsten Modellreihen von Nash Motors und lag preislich unterhalb des Nash Ambassador. Im Grunde handelte es sich nur um einen umbenannten Nash 600 Airflyte. Obwohl der …   Deutsch Wikipedia

  • Nash Rambler — 1950 Nash Rambler Custom Landau convertible Manufacturer Nash Motors Production 1950–55 Assembly Keno …   Wikipedia

  • Nash 970 — Nash 870 Cabriolet Modell 871 (1931) Der Nash 870 (sprich: Eight Seventy) war eine Baureihe von Achtzylinder PKWs der Nash Motors Company in Kenosha. Sie ersetzte zusammen mit seinem schwächer motorisierten Schwestermodell 660 das… …   Deutsch Wikipedia


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»