Oklahoma City Thunder

Oklahoma City Thunder
Oklahoma City Thunder
Logo der Oklahoma City Thunder
Gründung 1967
Geschichte Seattle SuperSonics
1967–2008
Oklahoma City Thunder
seit 2008
Stadion Chesapeake Energy Arena
Standort Oklahoma City, Oklahoma
Vereinsfarben Hellblau, Orange, Marineblau, Gold, Weiß
Liga NBA
Conference Western Conference
Division Northwest Division
Cheftrainer Scott Brooks
General Manager Sam Presti
Besitzer Professional Basketball Club LLC (Clay Bennett, Präsident)
Meisterschaften 1 (1979)
Conferencetitel 3 (1978, 1979, 1996)
Divisiontitel 7 (1978, 1979, 1994, 1996, 1998, 2005, 2011)
Logo der Sonics

Oklahoma City Thunder ist ein professionelles Basketball-Franchise aus der nordamerikanischen Basketballliga NBA. Die Mannschaft ist in Oklahoma City im Bundesstaat Oklahoma beheimatet und tragen ihre Spiele in der Chesapeake Energy Arena aus.

Das Franchise wurde 1967 unter dem Namen Seattle SuperSonics gegründet und nahm zum Beginn der Saison 1967/68 den Spielbetrieb auf. Nach der Saison 2007/08 zog die Franchise von Seattle nach Oklahoma City und benannte sich um.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Die Zeit in Seattle (1967 bis 2006)

Die Seattle SuperSonics wurden 1967 gegründet und waren Seattles erste professionelle Basketballmannschaft. Sie gewannen 1979 ihre einzige NBA-Meisterschaft. Die Mannschaft gehörte zwischen 2001 und 2006 dem Gründer und Präsidenten der Starbucks-Coffee Shop-Kette, Howard Schultz.

Umzug von Seattle nach Oklahoma City (seit 2006)

Da im August 2005 Hurrikan Katrina im Großraum New Orleans, Louisiana enorme Schäden anrichtete, spielten die New Orleans Hornets während der Saison 2005/06 und 2006/07 in Oklahoma City. Die Hornets trugen in dieser Zeit ihre Heimspiele im Ford Center aus. Aufgrund der großen Unterstützung der Bewohner der Stadt und guten Besucherzahlen war auch David Stern, der Commissioner der NBA, der Meinung, dass Oklahoma City ein ausgezeichneter Ort für ein NBA-Franchise wäre.[1]

Im Juli 2006 verkaufte der bisherige Inhaber Howard Schultz die Seattle SuperSonics für 350 Millionen Dollar an eine Investmentgruppe um Clay Bennett aus Oklahoma City.[2] Bennet verlangte kurz nach dem Kauf des Franchise eine Unterstützung von der Stadt Seattle für den Bau einer neuen Arena bzw. Renovierung der KeyArena, sonst werde er das Franchise umsiedeln. Wegen fehlender Unterstützung der Stadt Seattle verkündete Bennett bereits im November 2007, dass das Franchise nach Oklahoma City übersiedeln wird.[3] Aufgrund eines bis 2010 laufenden Nutzungsvertrages für die KeyArena kam es im Juni 2008 zu einem Gerichtsverfahren zwischen Bennett und der Stadt Seattle. Man einigte sich schließlich darauf, dass Bennett 45 Millionen Dollar an die Stadt Seattle für die Auflösung des Vertrages zahlt und weitere 30 Millionen, falls Seattle bis 2013 kein neues Team hat. Somit stand einer Übersiedlung nach Oklahoma City nichts mehr im Wege. Der Name SuperSonics und die Team-Farben bleiben in Seattle.[4] Die Banner sowie die Trophäe nach dem Gewinn der Meisterschaft 1979 werden sich abwechselnd in Oklahoma City und in Seattle befinden. Sollte Seattle ein Expansion Team erhalten, werden die beiden Städte sich die Geschichte der Sonics „teilen“.[5] Am 3. September 2008 wurden der Teamname, das Logo und die Farben der Mannschaft präsentiert.

Sportliche Entwicklung (seit 2008)

In der Saison 2008-09 waren die Thunder, mit dem ein Jahr zuvor gedrafteten Jungstars Kevin Durant, Jeff Green sowie Rookie Russell Westbrook, eines der jüngsten Teams der NBA. In dieser Phase des Neuaufbaus starteten das Team schlecht in ihre erste NBA-Saison. Daraufhin wurde Headcoach P.J. Carlesimo entlassen. Für ihn übernahm Scott Brooks das Amt des Trainers. Die Playoffs wurden verfehlt, jedoch ließ die Entwicklung Durants und Westbrooks gutes für die Zukunft erhoffen. Beim NBA-Draft 2008 zogen die Thunder mit James Harden ein weiteres Talent, das Durant und Westbrook entlasten sollte. Ein Jahr später qualifizierten sich die Thunder für die Playoffs, schieden jedoch gegen die favorisierten Los Angeles Lakers in der ersten Runde aus. Kevin Durant gewann den Titel des NBA-Top-Scorers und wurde als erster Thunder-Spieler in der Geschichte ins NBA All-Star Game berufen.

In der Saison 2010-11 hatte sich die Thunder in der NBA etabiliert. Durant und Westbrook wurden für ihre Leistung ins NBA-All Star Game berufen. Mitten in der Saison gaben die Thunder Jeff Green für Kendrick Perkins und Nate Robinson zu den Boston Celtics ab. Erneut qualifizierten sich die Mannschaft für die Playoffs. Nach Playoff-Siegen gegen die Denver Nuggets und Memphis Grizzlies standen die Thunder das erste Mal in den Western Conference Finals. Dort trafen sie auf die Dallas Mavericks um den deutschen Star Dirk Nowitzki. Die Thunder verloren die Serie mit 1:4 und Dallas zog ins NBA-Finale ein.

Spieler

Aktueller Kader der Saison 2010/11

Stand: 22. Mai 2011

Kader der Oklahoma City Thunders in der Saison 2009/10
Spieler
Nr. Nat. Name Position Geburt Größe College
0 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Russell Westbrook - C Guard 12.11.1988 191 cm UCLA
2 SchweizSchweiz Thabo Sefolosha Guard/Forward 02.05.1984 201 cm Vevey, Schweiz
3 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Nate Robinson Guard 31.05.1984 175 cm Washington
4 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Nick Collison Forward/Center 26.10.1980 208 cm Kansas
5 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Kendrick Perkins Center 10.11.1984 208 cm Clifton J. Ozen High School (Texas)
6 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Eric Maynor Guard 11.06.1987 190 cm Virginia Commonwealth
7 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Royal Ivey Guard 20.12.1981 193 cm Texas
8 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Nazr Mohammed Center 05.09.1977 208 cm Kentucky
9 SpanienSpanien Serge Ibaka Forward 18.09.1989 208 cm
13 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten James Harden Guard 26.08.1989 196 cm Arizona
14 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Daequan Cook Guard 28.04.1987 196 cm Ohio State
23 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Byron Mullens Center 14.02.1989 216 cm Ohio State
30 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Robert Vaden Guard/Forward 03.03.1985 196 cm Alabama-Birmingham
35 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Kevin Durant - C Forward 29.09.1988 208 cm Texas
45 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Cole Aldrich - R Center 31.10.1988 211 cm Kansas
Trainer
Nat. Name Position
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Scott Brooks Cheftrainer
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Maurice Cheeks Co-Trainer
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Rex Kalamian Co-Trainer
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mark Bryant Co-Trainer
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Brian Keefe Co-Trainer
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Dwight Daub Kraft-und Konditions-Trainer
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Joe Sharpe Athletik-Trainer
Legende
Abk. Bedeutung
Nr. Trikotnummer
Nat. Nationalität
C Mannschaftskapitän
R Rookie
IR Injured Reserve

Gesperrte Trikotnummern

Die Trikotnummern folgender Spieler werden von den Thunder nicht mehr vergeben:

Gesperrte Trikotnummern
Spieler
# Name Position Zeitraum
1 Gus Williams Guard 1977 - 1984
10 Nate McMillan Guard 1987 - 1998
19 Lenny Wilkens Guard 1969 - 1972
24 Spencer Haywood Forward 1971 - 1975
32 Fred Brown Guard 1971 - 1984
43 Jack Sikma Center 1978 - 1986
Trainer
# Cheftrainer Siege/Niederlagen Zeitraum
19 Lenny Wilkens 121-125
357-277
1969 - 1972
1978 - 1985

Trainer

P. J. Carlesimo war der erste Cheftrainer der Oklahoma City Thunder. Nachdem das Team 12 der ersten 13 Spiele verloren hatte, wurde er durch Scott Brooks ersetzt.

Cheftrainer der Oklahoma City Thunder:

  • 2008: P. J. Carlesimo
  • seit 2008: Scott Brooks


Weblinks

Einzelnachweise

  1. ESPN.com (19. November 2005) Stern: Oklahoma City top candidate if team moves
  2. ESPN.com (24. Oktober 2006) NBA approves sale of Sonics, Storm
  3. seattlepi.com (2. November 2007) Bennett says Sonics going to Oklahoma
  4. ESPN.com (3. Juli 2008)SuperSonics, Seattle reach last-minute settlement
  5. seattletimes.nwsource.com/ (6. Juli 2008) Seattle and Oklahoma City will share the Sonics' franchise history

Wikimedia Foundation.

См. также в других словарях:

  • Oklahoma City Thunder — Conferencia Conferencia Oeste División División Noreste Fundado 1967 …   Wikipedia Español

  • Oklahoma City Thunder — Thunder d Oklahoma City Thunder d Oklahoma City …   Wikipédia en Français

  • Oklahoma City Thunder — For the minor league American football team, see Oklahoma Thunder. Oklahoma City Thunder 2011–12 Oklahoma City Thunder season …   Wikipedia

  • Oklahoma City Thunder — …   Википедия

  • Oklahoma City Thunder all-time roster — The following is a list of players, both past and current, who played in at least in one game for the Oklahoma City Thunder (2008 ) or Seattle SuperSonics (1967 2008) NBA franchise. Contents: Top · 0–9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T …   Wikipedia

  • Oklahoma City Thunder seasons — This is a list of seasons completed by the Seattle SuperSonics (1967 2008) and Oklahoma City Thunder (2008 present) team of the National Basketball Association. In the Oklahoma franchise s existence (including the SuperSonics from 1967 to 2008),… …   Wikipedia

  • Oklahoma City Thunder accomplishments and records — This is a comprehensive list of the accomplishments and records of the Oklahoma City Thunder. The club is a American professional basketball team currently playing in the National Basketball Association. Playoffs Championship (1) *1979 Conference …   Wikipedia

  • Anexo:Entrenadores de Oklahoma City Thunder — Oklahoma City Thunder juega en el Ford Center desde la temporada 2008 09 de la NBA. En la historia de Oklahoma City Thunder, conocido desde 1967 hasta 2008 como Seattle SuperSonics, han habido 17 entrenadores. Los Thunder son un equipo… …   Wikipedia Español

  • 2008–09 Oklahoma City Thunder season — NBA season team = Oklahoma City Thunder end year = 2009 wins = 0 losses = 0 division = Northwest division place = TBD conf place = TBD coach = P. J. Carlesimo arena = Ford Center playoffs = TBDThe Oklahoma City Thunder will play its inaugural… …   Wikipedia

  • Entrenadores de Oklahoma City Thunder — Anexo:Entrenadores de Oklahoma City Thunder Saltar a navegación, búsqueda Oklahoma City Thunder juega en el Ford Center desde la temporada 2008 09 de la NBA. En la historia de Oklahoma City Thunder, conocido desde 1967 hasta 2008 como Seattle… …   Wikipedia Español


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»